info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Synopsys |

SYNOPSYS ERWEITERT PRIMETIME UND STAR-RCXT UM STATISTISCHE FUNKTIONEN ZUR ADRESSIERUNG VON STEUERUNGSEFFEKTEN BEIM DESIGN-PROZESS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Auf Gold-Standards basierend, bilden PrimeTime VX und Star-RCXT VX die Grundlage für umfassende, Streuungseffekte berücksichtigende Entwurfslösung für Sub-65nm-Entwürfe


München, 25. Juli 2006 — Synopsys, Inc. (Nasdaq: SNPS), ein weltweit führender Anbieter von Software zum Entwurf integrierter Schaltungen, hat die neuesten entwurfsbezogenen Angebote innerhalb seiner umfassenden Suite von Design-For-Manufacturing-(DFM)-Lösungen vorgestellt, welche auf die signifikante Verbesserung der Produktivität bei 65-Nanometer-(nm)-IC-Designs und darunter abzielen. Die aktuellen Verbesserungen von PrimeTime® zur statischen Timinganalyse und Star-RCXT™ zur Extraktion, PrimeTime VX und Star-RCXT VX, versehen die am weitesten verbreitete und vertrauenswürdigste Timing-Sign-Off-Lösung der EDA-Industrie mit der Leistungsfähigkeit statistischer Analysen. Diese neue Funktionalität erlaubt Kunden, Toleranzen zu verringern, die Robustheit von Entwürfen zu verbessern und den parametrischen Yield zu erhöhen.

"Synopsys ist in einer einzigartigen Position, um die beim Entwurf mit Sub-65nm-Technologien auftretenden Unwägbarkeiten zu adressieren, indem eine umfassende, Streuungen berücksichtigende Entwurfslösung geschaffen wird, welche den gesamten Prozess bis zum fertigen Silizium abdeckt," bemerkt Antun Domic, Senior Vice President und General Manager der Implementation Group bei Synopsys. "Der Umfang unserer Lösung ist ein Ergebnis unserer Investitionen in mehrere strategische Bereiche, darunter sowohl Test-Chip-Technologie, Prozessmodellierung (TCAD), Sign-Off und physikalische Implementierung als auch CCS-basierte Dateiformate für statistische Bibliotheken und sensitivity-basierte Parasitics zur Adressierung aufkommender Entwurfsprobleme. Das Herzstück dieser Lösung bilden die statistische Analyse und die Extraktionstechnologie auf der Grundlage von Industriestandards, welche versuchen, gemeinsam für hohe Genauigkeit, Korrellation innerhalb des Designflows und höhere Produktivität zu sorgen.”

Statistische Analyse entwickelt sich zu einer Schlüsseltechnologie zur Adressierung von Schwankungen, die durch die bei Sub-65nm-Technologien beobachtete breite Streuung der Baustein- und Verdrahtungsperformance entstehen. Synopsys hat einen evolutionären Ansatz zur Berücksichtigung von Streuungseffekten gewählt, indem diese Technologie auf die Grundlage seiner weit verbreiteten Sign-Off-Technologie gestellt wird. Dadurch bleiben Investitionen von Kunden in ihre existierenden Designflows erhalten. Synopsys’ Lösung zur statistischen Analyse besteht aus drei wesentlichen Zutaten. Erstens bietet die Liberty™-Composite-Current-Source- (CCS)-Modellierungstechnologie genaue Timingmodelle auf der Basis von Bauteiltoleranzen. Zweitens ermöglicht das neue Star-RCXT-VX-Package sensitivity-basierte Extraktion effizienter und akkurater Parasitic-Modelle auf Basis von Verdrahtungstoleranzen. Und drittens vereint das neue PrimeTime-VX-Package Bauteil- und Verdrahtungsmodelle mit statistischer Timinganalyse, um die Deutlichkeit der Timing-Ergebnisse für Sub-65nm-Entwürfe zu verbessern. Von Kunden erzielte Ergebnisse demonstrieren eine maximale Abweichung von fünf Prozent gegenüber HSPICE® und Über-Nacht-Turnaround-Zeiten für Entwürfe mit ca. drei Millionen Instanzen.

"TSMC hat mit Synopsys auf dem Gebiet von Streuungen betroffener Entwürfe zusammengearbeitet," kommentiert Ed Wan, Senior Director des Bereichs Design Service Marketing bei TSMC. "Wir haben die Genauigkeit der statistischen Analyselösung von Synopsys getestet und sind über die Ergebnisse erfreut."

"Die PrimeTime-Lösung zur statischen Timinganalyse und die Star-RCXT-Extraktions¬lösung stellten lange Zeit den Sign-Off-Standard in unserem Designflow dar," sagt Philippe Magarshack, Group Vice President und General Manager der Bereiche Central-CAD and Design-Solutions bei STMicroelectronics. "Wir sind sehr erfreut über die nahtlose Integration der statistischen Analyse auf dieser wichtigen Grundlage. Dadurch wird der Einsatz dieser aufkommenden Technologie ermöglicht, die für komplexe 65nm- und 45nm-SoC-Designs unbedingt erforderlich ist."

"Unsere Mitgliedsfirmen stützen sich auf STARC, um die nächste Stufe der Entwurfsproduktivität zu erreichen, die für jede nachfolgende Technologie erforderlich ist," kommentiert Nobuyuki Nishiguchi, Vizepräsident der Design-Methodology-Gruppe des Semiconductor-Technology-Academic-Research-Centers (STARC). "Ein Designflow, welcher Streuungseffekte berücksichtigt, ist eine Schlüsselkomponente zum Erreichen dieses Ziels bei 65- und 45-Nanometer-Entwürfen. Synopsys’ Lösung bietet den erforderlichen Umfang, um die sich ergebenden Herausforderungen hinsichtlich der Unwägbarkeiten bei diesen kleinen Geometrien zu bestehen."

In Ergänzung zu PrimeTime VX und Star-RCXT-VX kündigt Synopsys ebenso seine umfassende Tool-Suite PrimeYield für die Yield-Analyse an. Es handelt sich um die erste Lösung, die Entwicklern ermöglicht, Probleme hinsichtlich der Produzierbarkeit von Sub-65nm-Entwürfen frühzeitig zu erkennen und proaktiv anzugehen. Hierzu stellt PrimeYield eine Verbindung zurück zur Entwurfsimplementierung her und steuert die automatische Korrektur innerhalb von IC Compiler, Synopsys’ moderner physikalischer Implementierungslösung. Die Kombination von IC Compiler, PrimeTime VX, Star-RCXT VX und PrimeYield sorgt für eine weitere Straffung der Verbindung zwischen Entwurf und Fertigung, um den Kreis mit fertigem Silizium zu schließen (siehe “Synopsys baut DFM-Führerschaft durch Einführung der PrimeYield-Tool-Suite zur Yield-Analyse aus”).

Über Synopsys
Synopsys, Inc. (Nasdaq:SNPS) ist ein weltweit führender Anbieter von Electronic-Design-Automation-(EDA)-Software für Entwürfe im Halbleiterbereich. Die Firma liefert technologie-führende Halbleiter-Entwurfs- und Verifikationsplattformen sowie IC-Fertigungssoftware für den gesamten Elektronikmarkt und ermöglicht somit die Entwicklung komplexer Systems-On-Chip (SoC). Synopsys bietet auch Intellectual-Property-(IP)- und Consultingleistungen an, um den gesamten IC-Entwurfsprozess für seine Kunden zu vereinfachen und die Time-to-Market zu verkürzen. Synopsys hat seinen Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien, und unterhält mehr als 60 Büros in Nordamerika, Europa, Japan und Asien. Besuchen Sie Synopsys online unter http://www.synopsys.com/.

Synopsys, HSPICE, und PrimeTime sind eingetragene Warenzeichen von Synopsys, Inc. Liberty und Star-RCXT sind Warenzeichen von Synopsys, Inc. Alle anderen in dieser Mitteilung erwähnten Warenzeichen oder eingetragenen Warenzeichen sind geistiges Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

-- Pressekontakt:
Sven Kersten-Reichherzer, Markus Krause
HBI Helga Bailey GmbH
Tel: 089 / 99 38 87 0
Sven_Kersten@hbi.de; Markus_Krause@hbi.de www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 746 Wörter, 6730 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Synopsys lesen:

Synopsys | 22.09.2008

Synopsys erobert Mixed-Signal-Implementation-Markt mit Galaxy-Custom-Designer

München, 22. September 2008 — Synopsys, Inc. (NASDAQ: SNPS), führender Anbieter von Software und IP zum Entwurf und zur Fertigung integrierter Schaltungen, stellt heute Galaxy-Custom-Designer™, die erste moderne Mixed-Signal-Implementierungslösu...
Synopsys | 27.05.2008

Synopsys stellt neuen IC-Compiler-Router mit 10-facher Beschleunigung vor

München, 27. Mai 2008 - Synopsys, Inc. (Nasdaq: SNPS), führender Anbieter von Software und IP zum Entwurf und zur Fertigung integrierter Schaltungen, stellt Zroute, den neuen Multi-Threaded-Router, vor. Dieser ist vollständig in IC-Compiler integr...
Synopsys | 14.11.2007

Synopsys erweitert Low-Power-Management auf den Herstellungstest

München, 14. November 2007 — Synopsys, Inc. (Nasdaq: SNPS), weltweit führender Anbieter von Software und IP zum Entwurf und zur Fertigung integrierter Schaltungen, gibt die Erweiterung der Low-Power-Management-Fähigkeiten innerhalb der Synopsys-G...