info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SETA Audio |

SETA AUDIO SCT – Klangtuning für Werksanlagen in Fahrzeugen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mehrschicht- SCT-Verfahren steht nach langer Entwicklungs- und Optimierungszeit nunmehr allen Musikliebhabern zur Verfügung, die im Auto auch mit der Werksanlage ihre Lieblingsmusik genießen wollen.

SETA Audio ist im anspruchsvollen HighEnd Markt längst kein Unbekannter mehr. Grund für seine exzellent klingenden Heimlautsprecher ist die von SETA Audio entwickelte und patentierte SCT Technik. Dahinter verbirgt sich ein mehrstufiges Beschichtungsverfahren für Lautsprechermembranen, das jetzt auch für ab Werk eingebaute Audio-Anlagen zur Verfügung steht, um dem Sound Flügel zu verleihen. Klangtuning vom Feinsten also - und wie !



Der Kostendruck in der Automobil-Industrie ist bekanntlich gnadenlos. Hier wird um jede Schraube gefeilscht, deren Einschraubzeit auf die Millisekunde vorgegeben ist. Umso erstaunlicher daher, dass in Serienfahrzeugen nicht etwa schlechte Lautsprecher eingebaut würden. Keineswegs: Pfiffige Konstruktionen und recht ordentlicher Klang überraschen manchmal sogar angesichts des Kostendrucks, dem auch –und erst recht- die Audio-Werksausstattungen unterliegen. Aber schwache Antriebsmagneten und hauchdünne Papiermembranen kennzeichnen die "ab-Werk"-Lautsprecher zumeist. Die Folge: Unkontrollierte Verformungen der Lautsprechermembran bei der Musikwiedergabe –sog. Partialschwingungen- und ein unpräziser, verwaschener Klang über den gesamten Frequenzbereich.

Mit SCT bietet Seta Audio eine Lösung an, die auf nahezu jeden Lautsprecher anwendbar ist und die Klangprobleme behebt. Die Lautsprechermembran wird gezielt versteift, um ein einwandfreies Ein- und Ausschwingverhalten der Membran zu gewährleisten, ohne die klanglichen Nachteile anderer Maßnahmen in Kauf nehmen zu müssen. Damit aber nicht genug: Bis auf den Ein- und Ausbau der Lautsprecher müssen keinerlei Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen und nicht einmal Kabel durchtrennt werden.



Für dieses Klangtuning kann alles an seinem Platz bleiben. Somit ist die SCT-Technik durchaus leasing-kompatibel und kann insofern selbst bei Neufahrzeugen Anwendung finden.



Bei Versuchen mit absolut baugleichen Fahrzeugen wurde von allen Testpersonen die mit der SCT-Technik klangoptimierte Version sofort herausgefunden. Musikalität und Räumlichkeit der Anlage waren ungleich höher, das Klangbild war entschieden homogener und selbst die Stimmwiedergabe bei Nachrichten wurde als deutlicher und klarer beschrieben.



Beim Preis ist Seta Audio allerdings durchaus auf dem Teppich geblieben. Die Kosten richten sich nach Anzahl und Größe der Lautsprecher. Ein Klangtuning kostet ab 240,- €uro zzgl. Montagearbeiten, die sich aber der sparen kann, der handwerklich etwas geschickt ist.



SCT ist für alle Fahrzeuge und alle Arten von (Konus-)Lautsprecher geeignet und erfordert keinerlei Eingriffe in Fahrzeugelektronik- oder Mechanik.



Guter Sound ist möglich – und muss kein Vermögen kosten !




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Florat Seta (Tel.: +49 (0) 6134 257 71 17), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3227 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SETA Audio lesen:

SETA AUDIO | 24.08.2015

SETA AUDIO SCT – frischer Klang-Wind für den Passat

Gustavsburg – Eher selten gefällt ambitionierten Musikfreunden die Qualität des über die Original Werksanlage und deren Lautsprecher wiedergegebenen Klangs im Auto. Hierfür stellt SETA Audio mit dem SCT-Beschichtungsverfahren eine Problemlösu...
SETA Audio | 15.07.2015

SETA AUDIO SCT: Klangzauber auf vier Rädern - mit Werkslautsprechern

Wer in seinem Zuhause über eine gut klingende HiFi-Anlage gerne Musik hört, ist vom müden Klang, den die "ab-Werk" – Anlage im Auto von sich gibt, häufig enttäuscht. Da helfen zumeist auch keine Klangregler mehr, mit denen das Autoradio ausges...