info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
frontline consulting GmbH / Digital Marketing School |

Digital Marketing School mit Professional Diploma in Digital Marketing

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Wissenslücke im digitalen Marketing ist enorm. Das Professional Diploma in Digital Marketing schließt diese Lücke.

Die Digital Marketing School bietet als Education Partner des weltweit anerkannten Digital Marketing Institutes ab sofort die Vorbereitung auf das weltweit am meisten anerkannte Zertifikat im digitalen Marketing, kombiniert mit dem aktuellsten Best-Practice-Wissen, und macht Unternehmen fit für das Marketing der Zukunft.



Deutsche Unternehmen sind nicht fit genug im Digitalen Marketing



Während laut Statistischem Bundesamt bereits mehr als 70 Prozent der Deutschen online sind, hängt die Wirtschaft mit der Digitalisierung ihres Marketings noch weit zurück. Eine gemeinsame Studie des IW Köln und des BITKOM zeigt, dass noch ganz 18 Prozent der Unternehmen komplett offline sind und für immerhin ein knappes Drittel das Internet nur eine geringere Rolle spielt. Wie schwerwiegend die Folgen der fehlenden Digitalisierung sind, zeigt das Beispiel der ehemaligen Wirtschaftswunder Quelle, Neckermann und Otto. Während Neckermann bereits in den 1970er Jahren seiner eigenen Preispolitik erlag, machte den Versandriesen Quelle und Otto ab den 1990ern das Internet schwer zu schaffen. Einzig Otto erkannte die Chance, positionierte sich rechtzeitig am Online-Markt und rangiert im Onlinehandel heute mit einem Umsatz von rund sechs Millarden Euro (Geschäftsjahr 2013/2014) weltweit an zweiter Stelle hinter Amazon. Otto geht mit der Zeit, setzt mit seiner Strategie "Mobile First" auf mobiles Marketing und investiert enorm in den E-Commerce, beispielsweise mit dem Start des Projekts "Collins".



Größter Nachholbedarf im mobilen Marketing



Dass mobiles Marketing enorm an Bedeutung gewonnen hat, zeigt zudem die jüngste Entwicklung bei Google. Am 21. April 2015 führte Google das Update für die Mobilegeräte-Optimierung ein und verbessert das Ranking von Seiten, die "mobile-friendly" sind in den mobilen Suchergebnissen. Ziel ist es laut Google, Nutzern in kürzester Zeit die relevantesten Ergebnisse zu liefern, also Websites, die so konfiguriert sind, dass sie auf mobilen Geräten les- und abrufbar sind. Hintergrund ist das veränderte Nutzungsverhalten. Wie der MAC Mobile Report (2015/01) des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW e. V.) bemerkt, hat über die Hälfte der deutschen Bevölkerung ein Smartphone. Fast 70 Prozent der Smartphone-Nutzer haben bereits Käufe über ihre mobilen Geräten getätigt - ein klarer Schritt in Richtung M-Commerce. Während die Konsumenten mobiler werden, lassen die Unternehmen diese Entwicklung schlichtweg an sich vorbeiziehen. Nach Angaben von ZenithOptimedia betrug der Anteil mobiler Werbung am Gesamtwerbemarkt im Jahr 2014 gerade einmal 5 Prozent.



Unternehmen wie Otto sind in Deutschland die Ausnahme. Noch immer hat der Großteil nicht erkannt, dass die Konsumenten ihr Kaufverhalten und ihre Erwartungen entscheidend verändert haben. So scheitert schon die Einführung von Neuprodukten zu 70 Prozent, wie eine Studie des Markenverbandes, der GfK und der Agentur Serviceplan zeigt. Gründe hierfür sind mangelhafte Marketingmaßnahmen und die fehlende Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse. All dies lässt sich mit dem richtigen Konzept im digitalen Marketing und mit dem entsprechenden Know-how ändern.



In 5 Tagen fit im Digital Marketing - mit Diplom



In der Digital Marketing School erwerben alle, die am digitalen Marketing interessiert sind, in nur fünf Tagen das Wissen, das sie brauchen, um für das Marketing der Zukunft fit zu sein. Veraltete Marketing-Strategien, Unsicherheit im Umgang mit den neuen Medien und eine fehlende Consumer-Experience-Orientierung gehören somit der Vergangenheit an. Sowohl Berufseinsteiger und Studenten als auch erfahrene Marketer und Unternehmer bereiten sich in der Digital Marketing School intensiv auf das international anerkannte Professional Diploma in Digital Marketing vor.



Lehrstoff von Google, Facebook, Microsoft, PayPal, Twitter & Co. entwickelt



Der Lehrstoff für das Professional Diploma in Digital Marketing wurde von namhaften Branchenführern, wie Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Paypal entwickelt und enthält, angefangen bei Social Media über Suchmaschinen- und E-Mail-Marketing bis hin zu Display- und Mobile-Marketing alles, was für das digitale Marketing wirklich relevant ist. Neue Trends und Themen fließen regelmäßig in die Inhalte mit ein, sodass die Teilnehmer grundsätzlich das aktuellste Best-Practice-Wissen erwerben und modernes Marketing erfolgreich umsetzen können.



Die Digital Marketing School ist ein Unternehmen der frontline consulting group, renommierter Anbieter von Managementtrainings. Zu den Kunden der frontline consulting group gehören namhafte Unternehmen, wie: Microsoft, AUDI, Daimler AG, BMW, RTL, McDonald’s, Coca-Cola, Hewlett-Packard, Deutsche Telekom.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Eduard Klein (Tel.: 089-50077970), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 680 Wörter, 5357 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema