info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH |

Erster Steuer-Ersparnis-Rechner für Finanzberater auf dem Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Steuerersparnis aus dem AltEinkG im Handumdrehen


Weiden, 01. August 2006 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung bringt den ersten "Steuer-Ersparnis-Rechner" auf den Markt - eine Berechnungsdrehscheibe, mit der Finanz- und Versicherungsberater ihren Kunden buchstäblich im Handumdrehen die persönliche Steuerersparnis aus dem AltEinkG darstellen können.

Mit wenigen Einstellungen, z.B. Bruttojahresgehalt und Familienstand, wird mittels der Berechnungsscheibe die durchschnittliche Nettoersparnis pro Monat, die bis zu 180 € betragen kann, und die Gesamtersparnis je nach Lebensalter des Kunden (20 Jahre bis 55 Jahre in Fünf-Jahres-Schritten) aufgezeigt. Ein Hilfsmittel dieser Art zu diesem speziellen Thema ist neu und bisher in Deutschland einzigartig. Die Versicherungsbranche reagiert bereits mit Vorbestellungen für den Vertrieb in großen Stückzahlen. Der Steuer-Ersparnis-Rechner hat schon jetzt gute Chancen ein Verkaufsschlager zu werden.

„Der Staat gibt den Steilpass zur Altersvorsorge, den Entschluss für ein abgesichertes Leben im Alter trifft jeder allein“, erläutert Prof. Dr. Thomas Dommermuth. „Wir geben mit dem Steuer-Ersparnis-Rechner den Finanz- und Versicherungsberatern die Möglichkeit ihren Kunden die persönliche Steuerersparnis ganz einfach vor Augen zu führen und auf die Notwendigkeit der Wiederanlage zur Altersvorsorge hinzuweisen.“

Der Steuer-Ersparnis-Rechner kann direkt über das Institut für Vorsorge und Finanzplanung unter www.institut-vorsorge.de bestellt werden. Hier finden Sie auch weiterführende Informationen und Bildmaterial.

Über das Institut für Vorsorge und Finanzplanung
Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung unter fachlicher Leitung von Prof. Dr. Thomas Dommermuth wurde 2001 mit Hauptsitz in Weiden/Oberpfalz gegründet und hat sich seither als unabhängige Gesellschaft auf den Bereich private und betriebliche Altersversorgung spezialisiert. Das Kerngeschäft des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung liegt in der Erstellung von Gutachten und der Zertifizierung von Produkten und Beratungsprozessen zur Altersvorsorge, der Entwicklung und Implementierung von Altersvorsorge-Beratungssoftware sowie Fachseminaren an der hauseigenen Akademie. Unter den Kunden, die das Institut betreut, finden sich viele namhafte Unternehmen, wie z.B. Postbank AG, LBS Bayern, Sparkassen Finanzgruppe, Union Investment, impuls AG, DBV Winterthur Versicherungen, BHW Lebensversicherung AG und Volksfürsorge.

Weitere Informationen finden Sie unter www.institut-vorsorge.de

Pressekontakt:

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Michaela Finnie
Büro Schwabach/Nürnberg:
Limbacher Straße 12 e
91126 Schwabach

Tel: 09122/888 623
Fax: 09122/888 624
E-Mail: presse@vorsorge-finanzplanung.de


Web: http://www.institut-vorsorge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michaela Finnie, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 338 Wörter, 2806 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH lesen:

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH | 12.04.2006

Institut zeichnet Altersvorsorge-Portal der Postbank AG aus

"Diese Auszeichnung beruht auf der Kombination der positiven Eigenschaften des Postbank Altersvorsorge-Portals, die mit hohem fachlichen Niveau und Korrektheit der Berechnungen, bei einfacher Ausdrucksweise und damit Verständlichkeit für den geneig...