info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Klondex erhält wichtige Genehmigung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Dem Unternehmen wurde die für die weitere Erschließung der Liegenschaft erforderliche Gewässerschutzbewilligung erteilt. Zudem hob die zuständige Umweltbehörde auch die Tonnagebegrenzung auf.



Der kanadische Goldproduzent Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX - http://bit.ly/17kq5Bb -) konnte in den vergangenen Tagen erfreuliche Neuigkeiten zu seinem 'Fire Creek'-Projekt im Norden Zentral-Nevadas vermelden. So wurde dem Unternehmen die für die weitere Erschließung der Liegenschaft erforderliche Gewässerschutzbewilligung ('Water Pollution Control Permit') erteilt. Zudem hob die zuständige Umweltbehörde des US-Bundesstaates Nevada auch die bislang geltende Tonnagebegrenzung von 120.000 Tonnen auf, so dass nun ein Ausbau des Projektes bis zur Erreichung des vollen Produktionsniveaus möglich ist. Allerdings die Erteilung der endgültigen Genehmigung noch aus. Mit dieser wird jedoch bis zum Monatsende gerechnet.

 

Darüber hinaus erhielt Klondex vor Kurzem ein Schreiben des für den 'Battle Mountain'-Distrikt zuständigen Büros für Landmanagement (BLM), in dem der Gesellschaft mitgeteilt wurde, dass zur Bewertung der vollständigen Produktionsaufnahme des 'Fire Creek'-Projekts noch ein Umweltgutachten gemäß des Nationalen Umweltschutzgesetzes 'NEPA' ('National Environmental Policy Act') erforderlich ist. Der Entscheidung der Behörde ging dabei eine Prüfung des zuvor von Klondex eingereichten Betriebsplans sowie verschiedener Basis-Umweltstudien voraus. Mit der Genehmigung eines vollen Produktionsbetriebes wäre das Unternehmen in der Lage, zusätzliche Unterstützungseinrichtungen für das 'Fire Creek'-Projekt, wie etwa eine neue Abraumhalde sowie zusätzliche Absetzteiche, zu errichten. Die Gesellschaft bemüht sich deshalb darum, die angeforderte Umweltstudie innerhalb der zweiten Jahreshälfte abzuschließen.

 

Für den Vizepräsident für Geschäftsentwicklung von Klondex, Mike Doolin, stellten die aktuellen Entwicklungen im Genehmigungsverfahren für das 'Fire Creek'-Projekt dennoch bereits einen Meilenstein dar. In einer entsprechenden Stellungnahme hob er vor allem die bisherigen Bemühungen der zuständigen Behörden sowie der Umweltmanagerin von Klondex, Lucy Hill, hervor. Beide Seiten hätten zusammen eine sehr detaillierte und gründliche Prüfung zügig durchgeführt. "Das Umweltteam von Klondex demonstriert weiterhin einige der besten Standards unserer Branche. Umweltschutz ist ein Schwerpunkt unserer Unternehmenszielsetzungen", so Doolin abschließend.

 

Zuvor hatte sein Unternehmen bereits die Ergebnisse der diesjährigen Aktionärsversammlung vom 17. Juni 2015 bekanntgegeben. Demnach erhielten dort die 8 zur Wahl stehenden Kandidaten für das Klondex-Direktorium, darunter auch der neu nominierte Mark Daniels, ehemaliger Personalchef von CVRD INCO und Direktoriumsmitglied von AuRico Gold, Zustimmungswerte von größtenteils über 99 %. Zudem wurde beschlossen, die Zahl der Direktoriumssitze künftig auf 8 zu fixieren und die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoppers LLP für ein weiteres Jahr mit der Buchprüfung zu betrauen. Des Weiteren stellte man mit Charles Oliver noch einen neuen Sonderberater des Direktoriums vor, der die Unternehmensleitung u.a. in marktstrategischen Fragen beraten soll. Der erfahrene Geologe und Finanzanalyst verwaltete zuletzt als verantwortlicher Fondsmanager den Gold- und Edelmetallfonds von Sprott Asset Management und gehört außerdem dem 'Board of Directors' von Integra Gold an.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Klondex, Klondex Mines, Nevada, Gold, Silber

Pressemitteilungstext: 415 Wörter, 3494 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Caledonias Goldverkäufe von Simbabwes Währungsreform nicht betroffen

Der Goldproduzent Caledonia Mining (ISIN: JE00BD35H902 / TSX: CAL - https://www.youtube.com/watch?v=CJLcxp9ZlOc -) hat darauf hingewiesen, dass die Goldverkäufe der simbabwischen 'Blanket'-Mine, an der die Gesellschaft eine 49 %-Beteiligung hält...