info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Horv |

Ausgezeichnet innovativ: Horváth & Partners zum dritten Mal Top-Innovator

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Horváth & Partners gehört erneut zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands


Horváth & Partners wurde am Freitag (26. Juni) auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Essen als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. "Top 100"-Mentor Ranga Yogeshwar überreichte Dr. Uwe Michel, Mitglied des Vorstands der Horváth & Partners-Gruppe, das "Top 100"-Siegel.



Horváth & Partners wurde am Freitag (26. Juni) auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Essen als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. "Top 100"-Mentor Ranga Yogeshwar überreichte Dr. Uwe Michel, Mitglied des Vorstands der Horváth & Partners-Gruppe, das "Top 100"-Siegel. Zuvor hatte sich das 1981 in Stuttgart gegründete Consultingunternehmen, das zu den größten in Deutschland beheimateten Managementberatungen zählt, einem zweistufigen wissenschaftlichen Analyseverfahren unterzogen. Nach 2005 und 2010 darf sich Horváth & Partners nun zum dritten Mal Top-Innovator nennen.

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung unserer Innovationskraft", führt Dr. Michel aus. "Innovation bedeutet für uns, themenübergreifend zu agieren und das Denken im Dialog weiterzuentwickeln." Eine der jüngsten Initiativen ist ein strategisches Programm rund um das Thema Digitalisierung. Damit verfolgen die Consultants das Ziel, die sich rasant entwickelnden Möglichkeiten dieses Megatrends für die Kunden und das eigene Unternehmen nutzbar zu machen.

Horváth & Partners arbeitet kontinuierlich an der strategischen Verbesserung seines Potenzials. Ein Komitee qualifizierter und erfahrener Berater koordiniert das Innovationsportfolio. "Jedes Jahr veranstalten wir einen internen "Innovationspreis". Dazu reichen 20 bis 30 Teams ihre Vorschläge für Innovationen ein", erklärt Vorstand Dr. Uwe Michel, "die Gewinner dürfen ihre Konzepte im Rahmen unseres "Innovation Lab" bei einer zweitägigen Teamveranstaltung mit gemeinsamem Brainstorming und dem Besuch externer Gründerzentren vorantreiben."

Um das Innovationsklima weiter zu fördern, stellt Horváth & Partners seinen Mitarbeitern im Schnitt zwölf Weiterbildungstage pro Jahr zur Verfügung. Rund 20 Prozent ihrer Arbeitszeit nutzen die Beschäftigten für Innovationstätigkeiten. Im letzten Jahr sind so mehr als 3700 Ideen für Kunden und Produkte entstanden. Etwa 90 Prozent davon wurden umgesetzt.

Ein Expertenteam von Horváth & Partners berät auch Kundenunternehmen aus allen Branchen im Ideen- und Innovationsmanagement. Die Consultants haben einen ganzheitlichen Ansatz zur Gestaltung von Geschäftsmodellinnovationen sowie zur Innovationssteuerung entwickelt. Über das Netzwerk "Global Innovation Campus" vernetzt Horváth & Partners darüber hinaus Kunden mit Gründern, Managern und Investoren.

"Unsere guten Ideen und ihre schnelle Umsetzung sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für uns", erklärt Dr. Uwe Michel. "Deshalb investieren wir viel Zeit und Aufwand in unser Innovationsmanagement. Wir setzen dabei auf den Ideenreichtum aller Mitarbeiter. Ihnen gebührt mein Dank für das Erreichen der "Top 100"-Auszeichnung."

"Top 100": der Wettbewerb
Grundlage der Auszeichnung mit dem "Top 100"-Siegel ist eine zweistufige Analyse, die Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelt haben. Die Wissenschaftler untersuchen das Innovationsmanagement und den Innovationserfolg der mittelständischen Unternehmen anhand von über 100 Parametern in fünf Kategorien. Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 600 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz "Cordence Worldwide" unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen. Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung - für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen. Kontakt
Horváth AG
Oliver Weber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3310
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com/de/presse/aktuell/



Web: http://www.horvath-partners.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Weber (Tel.: 0711 66919-3310), verantwortlich.


Keywords: Top-Innovator, Innovation, Innovationsmanagement, Innovation Campus

Pressemitteilungstext: 567 Wörter, 4605 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Horv lesen:

Horv | 14.07.2015

Interne und externe Konzernberichterstattung immer häufiger vereint

Die integrierte Darstellung von Accounting- und Controlling-Informationen ist aktuell ein Topthema in der Steuerung von Konzernunternehmen. In einer aktuellen Studie geben knapp zwei Drittel der Befragten an, dass sie ihre interne und externe Bericht...
Horv | 20.04.2015

Vom Trend zur Strategie - weiter sehen, früher handeln

Wie sich Trendanalysen bestmöglich in den Strategieprozess integrieren lassen, steht im Mittelpunkt der 15. Jahreskonferenz Strategisches Management. Für Unternehmen stellen sich dabei verschiedene Fragen: Welche Trends sind für uns wirklich relev...
Horv | 31.03.2015

Transferpreise werden steuerrechtlich bestimmt, dienen CFOs aber zunehmend als Steuerungsinstrument

F international verbundene Unternehmen hat sich die Bepreisung konzerninterner Transaktionen zu einem der grten Spannungsfelder entwickelt. Die sogenannten Transferpreise sind immer umfassenderen steuerrechtlichen Anforderungen und "aggressiven" Betr...