info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TimeStudy GmbH |

Wertstromanalyse als Wertschöpfungskatalysator

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Was bedeutet ein Wertschöpfungsanteil von nur 5 - 20 %?


Wertstromanalysen mit dem Handbuch und Tool von TimeStudy einfach durchführen. Die zu hohen nicht-wertschöpfenden Anteile aufdecken und in wertschöpfende Anteile umwandeln, um auf Dauer wettbewerbsfähig zu bleiben.



Die Antwort bei den Spezialisten der TimeStudy GmbH lautet schlicht: "Das ist pure Verschwendung!" Der deutschen Industrie gehen jährlich horrende Summen an möglichen Umsätzen verloren, da sich in nicht optimierten Prozessen unglaubliche Potentiale verstecken.
Hier setzt das TimeStudy-Handbuch der Wertstromanalyse, auch Value Stream Mapping (VSM) genannt, an. Die Wertstromanalyse bezeichnet den kompletten Weg, den ein Produkt von der Lieferung der Rohstoffe über die Produktion bis hin zur Auslieferung beim Kunden zurücklegt. Dieser Wertstrom beinhaltet sowohl wertschöpfende als auch nicht-wertschöpfende Tätigkeiten. Der Anteil nicht-wertschöpfender Tätigkeiten und überflüssiger Bestände ist jedoch eklatant hoch.

Wie können die verborgenen Schätze gehoben werden?

Um die versteckten Potentiale aufzudecken, setzen die Experten von TimeStudy ihr Wertstromanalyse-Tool ein. TimeStudy hat für die Wertstromanalyse ein spezielles Handbuch entwickelt, um die Anwendung dieser wirkungsvollen Lean-Methode für alle zu erleichtern. Das TimeStudy-Handbuch für die Wertstromanalyse ist Handlungsanleitung, Checkliste und Auswertungstool in einem. Mit diesem Standardwerkzeug können die TimeStudy-Spezialisten zügig und effizient die Wertstromanalyse durchführen.
Mit dem Microsoft Surface 3 Pro können die Wertstromskizzen vor Ort digital gezeichnet werden. Damit ist die Gesamtdarstellung des Wertstromes im Workshop auf einem Brown-Paper ein Kinderspiel. Außerdem werden mit diesem Gerät die Taktzeiten elektronisch gemessen und dann in Excel eingelesen.

Bei der Auswertung werden dann Takt- und Durchlaufzeiten grafisch dargestellt, Engpassanlagen markiert und die Materialbestände mit den notwendigen Beständen abgeglichen. Das Wertstromanalyse-Tool zeichnet sich durch hervorragende, individuelle Auswertungsmöglichkeiten aus, die dem Management zur schnellen Entscheidung vorgelegt werden können.
Die Zukunftsvision des Beratungsunternehmens TimeStudy lautet: Versteckte Potentiale aufdecken, um die Wertschöpfung zu erhöhen und die Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen, Arbeitsplätze zu erhalten bzw. neue zu schaffen.

Detaillierte Informationen finden Sie unter http://www.timestudy.de/html/wertstromanalyse.html oder fordern Sie die Infos direkt per Mail unter info@timestudy.de an. Die TimeStudy GmbH wird von zwei erfahrenen Unternehmensberatern geführt - Ulrich Eul und Heide Fischer. Beide Berater sind Spezialisten im Industrial Engineering. Die Software TimeStudy T1 ist ein innovatives und zukunftsweisendes System zum Erschließen von Kosteneinsparungspotentialen. Sie besteht aus mehreren Modulen - dem Basismodul, der Videoanalyse, den Modulen Zeitbausteine, Mobile und Austaktung sowie der Multimomentstudie. Aus Zeitaufnahmen nach der REFA-Methodenlehre können Planzeiten gebildet werden. Mit der Software können Produktions- und Fertigungsprozesse per Drag und Drop modelliert und mit den wichtigsten Parametern versehen werden. Die Videoanalyse ist ein effizientes Werkzeug zur Potentialanalyse. Hier verschmelzen die REFA-, MTM- und die Lean-Philosophie miteinander. Gefilmte Prozesse können am Bildschirm sekundengenau gemessen werden. Der Beobachter kann offene und verdeckte Verschwendung glasklar identifizieren. Im integrierten Maßnahmenplan werden die Ideen zur Verbesserung der Prozesse sofort festgehalten. Das Ergebnis ist ein genauer Fahrplan zur Prozessoptimierung. Das Spektrum von TimeStudy wird mit Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten abgerundet. In praxisorientierten Workshops lösen die Teilnehmer konkrete Probleme und erhalten gleichzeitig das Rüstzeug für die zukünftige und nachhaltige Prozessoptimierung. Last but not least unterstützt TimeStudy die Unternehmen auch in komplexen Restrukturierungs- und Optimierungsprojekten. Kontakt
TimeStudy GmbH
Heide Fischer
Am Brambusch 24
44536 Lünen
+49 (0) 2306 9254 001
+49 (0) 2306 9254 031
pressekontakt@timestudy.de
http://www.timestudy.de



Web: http://www.timestudy.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heide Fischer (Tel.: +49 (0) 2306 9254 001), verantwortlich.


Keywords: Wertstromanalyse, Wertstromskizze, Wertschöpfungsanteil, Takt- und Durchlaufzeiten, Potentiale, Lean-Methoden, Value Stream Mapping

Pressemitteilungstext: 509 Wörter, 4214 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TimeStudy GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TimeStudy GmbH lesen:

TimeStudy GmbH | 28.05.2015

Durchstarten mit Zeitstudien von TimeStudy

Die neuen Tablets Surface 3 und Surface 3 Pro von Microsoft schaffen optimale Voraussetzungen, um Zeitstudien mit der Analysesoftware von TimeStudy einfach und effizient durchzuführen. In Zeiten immer weiter voran schreitender Digitalisierung, von d...
TimeStudy GmbH | 27.03.2015

Potentiale durch SMED erkennen

Viele Arbeitsplaner fragen sich, wie sie die Maschinenlaufzeit erhen und die Produktivit damit deutlich steigern knen? Dabei gleichzeitig die Motivation der Mitarbeiter und einen ergonomisch gesunden Arbeitsplatz im Blick behalten. Dazu bietet die T...