info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HandballTorwartSchule |

Der Handball-Hampelmann-Macher

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
5 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)


Hinten groß rauskommen, das Ziel der HandballTorwartSchule aus Koblenz


 

Seit 2014 gibt es sie erst, die HandballTorwartSchule in Koblenz. Matthias Lorenz hat mit ihr einen echten Volltreffer gelandet. Lorenz, 28 Jahre und selbst ehemaliger Handballtorwart, war im Gespräch mit befreundeten Handball-Funktionären des Handballverbandes Rheinland aufgefallen, dass es deutschlandweit kein Torwarttraining nach einer definierten Rahmentrainingskonzeption des Deutschen Handball Bundes (DHB) gab. Dabei hat sich gerade diese Spielposition besonders dynamisch weiterentwickelt.



Lorenz sprang in die Bresche und entwickelte ein Angebot für die vereinsunabhängige Förderung von Torhütern nach individuellen Ist-Soll-Konzepten. Sein Angebot beinhaltet Inhalte zur Bewegungslehre, zum Mentaltraining oder zum Atlethiktraining. Und natürlich gehört auch der berühmte Handballtorwart-Hampelmann mit den rudernden Arm- und Beinbewegungen zu Abwehr von Strafwürfen zur Ausbildung.

 

„Gute Reflexe alleine reichen längst nicht mehr,“ weiß Lorenz, „Torhüter müssen Bewegungen von Werfern lesen können und das Spiel ihrer Mannschaft von hinten mit organisieren.“

 

Doch oft genug ist beim Handballtraining kein Torwarttrainer vor Ort und das Training für den letzten Mann oder die letzte Frau besteht nur aus Torwürfen. Dabei bedarf es professioneller Schulung, um die extrem harten hohe, halbhohen oder flachen Bälle abzuwehren. Lorenz schließt eine Lücke in der Handballnachwuchsförderung. Schon nach kürzester Zeit hatte er deshalb alle Hände voll zu tun. Unterstützer hat er – neben dem Handballverband Rheinland – auch in ehemaligen und aktuellen Handballprofis.

 

Aber das Torwarttraining alleine reicht dem passionierten Handballlehrer nicht mehr. Längst hat er sein Angebot erweitert. Denn Lorenz geht es auch darum die Popularität des Handballsports insgesamt weiter zu fördern und darum benachteiligten Jugendlichen über die sportliche Betätigung ein attraktives Freizeitangebot zu machen. Damit das gelingt, hat Lorenz ein Team aus Torwart-, Spieler-, Athletik-, Camp-, Mental- und Streethandball-Trainern, sowie aus Schulsport-Referenten aufgebaut. Gemeinsam widmen sie sich der Jugend-Handballarbeit im Verein, in Schulen oder im Kreis sonstiger interessierter Freizeitsportler.

 

Aktuell findet unter dem Titel "Experience Handball" ein Förderschulenprojekt statt und es gibt eine Zusammenarbeit zwischen der HandballTorwartSchule und dem Kinderschutzbund Koblenz. Interessierete können gerne mit dem Handball-Hampelmann-Macher Kontakt aufnehmen.

 

Weiterführende Informationen zur HandballTorwartSchule (HTS):

www.hts-koblenz.de

Matthias Lorenz
Bitzenweg 36a
56077 Koblenz 

lorenz@hts-koblenz.de

Mobil: 0175 - 3316481

 

Festnetz: 0261 - 39400468



Web: http://www.hts-koblenz.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Ochmann (Tel.: 0221170919024), verantwortlich.


Keywords: Handball, Training, Schule, Torwart

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2470 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: HandballTorwartSchule

Die HandballTorwartSchule (HTS) wurde im Juli 2014 gegründet. Grundlage war eine Ausbildungskonzeption für Torhüter nach den herrschenden Kriterien der deutschen-, isländischen- und kroatischen Torwartförderung. Inhaltlich wurde diese Konzeption auch an die bestehenden Rahmentrainingskonzeptionen angelehnt. Die HTS garantiert hierdurch allen Torhütern gleichermaßen eine optimale Ausbildung.

Da die Anfrage nach weiteren professionellen Leistungen innerhalb der ersten 12 Monate so enorm war, bauten wir unser Portfolio und unser Expertenteam aus. Zusätzlich zu weiteren Torwarttrainern nahmen wir auch Athletik-, Mental- und Feldspielertrainer in unser Team auf. Darüber hinaus arbeiten wir noch mit Physiotherapeuten und Experten im Bereich der Vereinsführung (wirtschaftlich und sportlich) eng zusammen.

Durch diese enorme Entwicklung können wir Ihnen als Verein, Verband oder Privatperson eine zielgerichtete Förderung bieten. Dazu zählt unter anderem:

- Intensives Torwarttraining nach verifiziertem Konzept
- Vereinsberatung (z. B. Erstellung von Jugendkonzepten)
- Athletiktraining (z. B. in der Saisonvorbereitung)
- Mentaltraining (z. B. in der Saisonvorbereitung bei einem neuen Kader)
- Spezialtraining (z. B. Abwehr 3-2-1 oder Spielverhalten gegen defensive Abwehr)

Sprechen Sie uns gerne an.

HandballTorwartSchule - maximum performance and revenue


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema