info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
moll Funktionsmöbel GmbH |

Zuhause besser lernen mit einem Schreibtisch von moll – Hausaufgaben ohne Stress: Top 10 Hausaufgabentipps

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sie gehören zum Schulbesuch wie ein Fußgestell zu einem Schreibtisch:

Die Hausaufgaben. Schüler und Eltern kennen das Hadern mit ihnen ebenso gut wie den nützlichen Effekt, Gelerntes zu vertiefen und sicherzustellen, dass die vermittelten Lerninhalte richtig verstanden wurden. In den eigenen vier Wänden üben Kinder selbstständig und fernab der oftmals lauten Schulklasse.



Gegen melodramatisches Theater bei der Erledigung der Hausaufgaben wirken hilfreiche einfach umzusetzende Maßnahmen.



Der ideale Hausaufgabenbegleiter: Ein eigener Schreibtisch

Dr. Breithecker, Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V., weiß, "Hausaufgaben sind Sache des Kindes, die Bereitstellung eines ergonomisch sinnvollen Lernplatzes die der Eltern. Küchen- und Wohnzimmertisch sollten ausscheiden, auch wenn diese für viele Eltern besonders attraktiv sind. Aus ergonomischer und pädagogischer Sicht ist ein eigener Schreibtisch für die Hausaufgaben & Co. die bessere Wahl. Der Tisch symbolisiert einen festen Platz zum Üben, Basteln, Malen und weiteren Freizeitaktivitäten – hier ist Raum für selbstständige Entfaltung."



Ergonomisch sinnvoll: Schreibmöbel für Kids

Möchte man von Anfang an zur Haltungsförderung beitragen und zudem einen langfristig nutzbaren Hausaufgabenplatz einrichten, lohnt sich die Investition in einen Schreibtisch, der mit dem Kind und seinen Bedürfnissen mitwächst.



Modulare Schreibmöbelsysteme wie die von moll bieten flexibel zusammenstellbare Lösungen, die allen ergonomischen Anforderungen an einen Schülerschreibtisch genügen. Der Schreibtisch Joker ist dabei das ideale Einstiegsmodell im unteren Preissegment. Anpassungsfähig wie kein anderer ist der Schreibtisch Winner, der dank zahlreicher Erweiterungsmöglichkeiten in jeder Hinsicht mit seinem Benutzer mitwächst. Der mit dem red dot ausgezeichnete Champion ist der Primus unter den moll-Tischen: Während die Schrägstellung der Tischplatte klassischerweise im Ganzen funktioniert, gibt es bei Champion immer einen Teil, der plan bleibt.



Alle moll-Tische lassen sich exakt auf die aktuelle Körpergröße des Kindes einstellen und erlauben so dynamisches Lernen mit viel Bewegung.



Neigbare Tischplatten unterstützen den jeweils optimalen Blickwinkel für alle Tätigkeiten von Lesen bis Schreiben. Die Stühle aus dem System von moll sind gleich dreifach verstellbar – so können die Höhe der Sitzfläche, die Rückenlehne und die Sitztiefe nicht nur auf die Körpergröße, sondern auch individuell auf die unterschiedlichen Proportionen eingestellt werden. Der Stuhl "passt" jedem ganz gleich wie individuell die Körperproportionen auch sind.



Die "Top 10 Hausaufgabentipps" von moll

Neben dem ergonomisch sinnvollen Lernplatz unterstützen folgende Tipps Eltern und Kind für einen stressfreien Nachmittag:

1. Vor dem Hausaufgabenstart: Ein stärkendes Mittagessen und etwas Ruhe danach ist gut.

2. Eine feste Zeit vereinbaren: Bei Erstklässlern nicht mehr als 30 Minuten einplanen.

3. Den Schreibtisch aufgeräumt halten – hier sorgen Schubladen, Container und Anbauelemente für den nötigen Stauraum.

4. Für Ruhe ohne Ablenkung sorgen: Ohne spielende Geschwister im gleichen Zimmer und bei ausgeschaltetem Handy, Radio und Fernsehen lässt sich besser lernen.

5. Selbstständigkeit fördern: Erst einmal ohne Hilfe der Eltern die Aufgaben lösen. Wenn das Kind nicht weiterkommt, darf natürlich bei den Eltern nachgefragt werden.

6. Motivation und Erfolgserlebnis: Mit den leichteren Aufgaben beginnen.

7. Gegebenenfalls ist die Aufgabenstellung schwierig beschrieben. Hier sind die Eltern gefragt, in verständlichen Worten zu erklären.

8. Gemeinsam Schwierigkeiten auf den Grund gehen. Wird der komplette Lerninhalt nicht verstanden sollte Rücksprache mit dem Lehrer gehalten werden.

9. Wurden vielleicht schon einmal ähnliche Aufgaben gelöst? Somit erhält das Kind die Chance, selbst zu vergleichen.

10. Kurze Pausen zwischen den Hausaufgaben sorgen für neue Kraft. Beispielsweise durch Bewegungspausen. Sie machen munter, steigern die Konzentrationsfähigkeit und sorgen für Entspannung. Einfache und wirksamen Bewegungsübungen sind unter www.gesundes-lernen.info zu finden – neben vielen Tipps und Anregungen rund um das Thema gesundes Lernen. 



Weitere Informationen zu ergonomischen Lernmöbeln gibt es im Internet unter www.moll-funktion.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Julie Ulrike Lanz/Pressekontakt (Tel.: +49 (0)221 21 00 61), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 588 Wörter, 4843 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: moll Funktionsmöbel GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von moll Funktionsmöbel GmbH lesen:

moll Funktionsmöbel GmbH | 03.08.2016

Große Ideen für kleine Kinderzimmer: Schülerschreibtische für jede (Raum-)Situation

Im Idealfall wirkt die Einrichtung dabei großzügig, berücksichtigt ergonomische Kriterien, lässt Bewegungsfreiheit zu und wächst auch in Zukunft mit den Ansprüchen des Kindes mit. Mit geschickter Planung lässt sich diese Herausforderung auch i...
moll Funktionsmöbel GmbH | 04.04.2016

Ausgezeichnet mit dem Red Dot Award 2016: Schreibtisch moll T7 aus der Designlinie moll unique

Aktuell wurde der Design-Schreibtisch mit dem renommierten Designpreis Red Dot Award: Product Design 2016 ausgezeichnet. Der moll T7 überzeugte die rund 40-köpfige Fachjury nicht nur mit seiner hohen Designqualität, sondern auch mit seinen heraus...
moll Funktionsmöbel GmbH | 14.03.2016

Vergiss mich nicht! Tipps von moll für deinen gesunden Rücken

Dann ist dein Rücken recht fit und das ist gar nicht so selbstverständlich. Viele halten sich krumm und haben früher oder später Schmerzen. Dabei braucht man einen starken Rücken, wenn man viel bewegen will - und umgekehrt bekommt man von viel ...