info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
aQto GmbH |

Leitungsgebundene Wasserspender – die platzsparende und kostenmoderate Alternative für Kantine und Mensa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neben ausgewogenen Mahlzeiten gehören auch Wasserspender in Betriebskantinen und Speisesäle


Zu einer guten Kantinenmahlzeit gehört auch ein Glas Wasser. Leitungswasser ist nicht nur ein kalorienfreier Durstlöscher. Es sorgt für Erfrischung in der Essenspause und stärkt gleichzeitig die Vitalität der Mitarbeiter. Überdies ist das Wasser aus der Leitung mit ca. 0,2 Cent pro Liter das preiswerteste Getränk.



In den meisten Betriebskantinen werden noch keine Leitungswasserspender eingesetzt. Stattdessen werden für die Getränkeversorgung rustikale Buffetwagen bereitgestellt, in denen Erfrischungsgetränke in Flaschen gekühlt werden.  Abgesehen vom Preis pro Liter Getränk bietet die Buffetlösung weitere Nachteile. Die Flaschen müssen regelmäßig aufgefüllt werden. Zum Einkaufspreis summiert sich der zeitliche und personelle Aufwand. Für Anlieferung und Leergutabholung der Getränkekisten ist eine aufwändige Getränkelogistik erforderlich; mal ganz abgesehen vom CO2 Ausstoß der Transportfahrzeuge.

 

Je mehr Gäste, desto höher die Wasserspender Leistung

Der Einsatz leitungsgebundener Wasserspender in Betriebskantinen, Speisesälen und Mensen bietet entscheidende Vorteile. Leitungswasserspender von aQto werden über die Trinkwasserleitung versorgt. Auch für mehrere Geräte ist nur ein Wasseranschluss ausreichend. Durch die Hintereinanderschaltung diverser Wasserspender in einem Speisesaal lassen sich lange Schlangen zu den Stoßzeiten vermeiden.

Die Wasserspender sind in verschiedenen Leistungsstufen erhältlich. Mit der entsprechenden Kühlleistung kann ein aQto Wasserspender sowohl Gäste kleiner Cafeterien als auch großer Kantinen problemlos mit frischem Wasser versorgen. Trotz der enormen Zapfleistung von bis zu 160 Liter in der Stunde verfügen die Wasserspender über sehr kompakte Abmessungen. Sowohl Standgeräte als auch Table-top Ausführungen nehmen im Durchschnitt eine Standfläche von lediglich 30 x 55 Zentimeter in Anspruch.

Das Leitungswasser wird in den Wasserspendern gefiltert und kann gesprudelt, gekühlt oder ungekühlt gezapft werden. Mit den praktischen Portionierfunktionen lassen sich voreingestellte Mengen auf Knopfdruck in Gläser, Trinkflaschen und Karaffen füllen.

Wasserspender von aQto sind werksseitig mit einem Filtersystem und einem elektronisch überwachten Rückverkeimungsschutz ausgestattet. Eine automatische Spülfunktion veranlasst die regelmäßige Reinigung der wasserführenden Leitungen. Optional kann das aQto Hygienekonzept um ein  UVC Hygienemodul ergänzt werden.

 

Einsparpotenziale ausschöpfen durch Wasserspender Einsatz

Aufgrund ihrer Robustheit, den hochwertigen Materialien und der Fertigung in Deutschland besitzen aQto Leitungswasserspender eine hohe Lebensdauer. Regelmäßige Wartungen und Inspektionen durch geschulte Servicetechniker sorgen für die hohe hygienische Sicherheit der Geräte.

Leitungswasserspender können bei aQto gekauft und gemietet werden. Die Mietoption besitzt den Vorzug, dass Wartungen und Verbrauchsmaterialien bereits im monatlichen Beitrag enthalten sind. Damit kalkulieren sich die Wasserspender Kosten auf nur 6 Cent pro Liter Wasser; Betriebskosten und Wasserpreis bereits einbezogen. Je mehr Gäste versorgt werden, desto schneller amortisiert sich die anfängliche Investition. Für jeden Kantinenbetreiber lassen sich durch den Einsatz von Wasserspendern schnell Tausende Euro jährlich einsparen.



Web: http://www.aqto.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Kittner (Tel.: 021315123232), verantwortlich.


Keywords: Wasserspender, leitungsgebundene Wasserspender, Leitungswasserspender, Wasserspender Kantine, Wasserspender Mensa

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 3137 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: aQto GmbH

Die aQto GmbH ist einer der führenden Anbieter leitungsgebundener Wasserspender in Deutschland. Die Tafelwasseranlagen aus eigener Entwicklung und Produktion sind eine clevere Alternative zur Wasserversorgung mit Flaschen. 2007 in Neuss gegründet, hat das Unternehmen in kurzer Zeit Akzente gesetzt. Mit mehr als 12.000 Geräten auf dem Markt gehört aQto zu den führenden Wasserspender Anbietern der Branche und hat Kunden und Geschäftspartner nachhaltig von der hohen Qualität der Produkte und den Serviceleistungen überzeugt. aQto ist zertifiziert nach ISO 9001:2008 und wird jährlich im Rahmen eines Audits zur Qualitätssicherung vom SGS Institut Fresenius geprüft.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von aQto GmbH lesen:

aQto GmbH | 29.11.2016

aQto Heißwasserspender im Büro – heiße Getränke für die kalte Jahreszeit

 Kalte Nasenspitze, eisige Finger: Insbesondere in den Wintermonaten frösteln viele auch am Schreibtisch. Obwohl Kaffee an erster Stelle steht, wird Abwechslung bei der Heißgetränkeauswahl in vielen Büros gern gesehen. Hauptsächlich während de...
aQto GmbH | 29.09.2016

Trinkwasserqualität und Kosten optimieren mit aQto Wasserspendern

  Laut einer aktuellen Studie der Stiftung Warentest erfreut sich stilles Wasser derzeit großer Beliebtheit. Für stille Mineralwässer in Flaschen zahlen die Bundesbürger bis zu 70 Cent pro Liter. Dabei kommt Wasser ohne Kohlensäure aus jedem W...
aQto GmbH | 01.08.2016

aQto: Neue Marke „LariQo“ steht für exklusiven Büro Kaffeeservice

Mit der Einführung der Marke LariQo offeriert der Geschäftsbereich coffeesystems der aQto GmbH italienische Kaffeeautomaten. Ergänzt wird das Angebot an Unternehmen und Gewerbetreibende durch einen maßgeschneiderten Kaffeeservice.  Für den Mark...