info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIFA-Bike Gesellschaft mbH |

EUROBIKE 2015 – MIFA-Bike: Neuheiten bei GRACE und Steppenwolf / Neues Werk für Kostenführerschaft in Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


-- /via JETZT-PR/ --

MIFA-Bike, Deutschlands absatzstärkster Fahrradhersteller, zeigt vom 26.-29.08.2015 auf der EUROBIKE zahlreiche Design- und Technik-Updates bei der E-Bike Premium-Marke GRACE und der Lifestyle Premium-Marke Steppenwolf. Darüber hinaus wird mit dem Modell ‚Chainbreaker‘ eine Design-Studie präsentiert, deren Details erst auf der EUROBIKE enthüllt werden. Wirtschaftlich liegt der Bau der neuen Produktionsstätte in Sangerhausen im Fokus, mit der die Kostenführerschaft in Europa erreicht werden soll. Mit der Neupositionierung des Vertriebs, speziell Online- zum Fachhandel, der eingeleiteten Image-Evolution und den geplanten Innovationen für 2016 hat der Marktführer weitere interessante Fakten im Gepäck. Händler, Reseller, Endkunden und Medienvertreter finden MIFA-Bike in Halle A3/Stand 305 wie auch auf dem Freigelände [FG0304], wo neue Modelle getestet werden können. Informationen zum Unternehmen und dem gesamten Fahrrad- und E-Bike-Sortiment finden Interessenten online unter http://www.mifa.de, www.steppenwolf-bikes.com, www.grace.de.





Neuheiten bei Steppenwolf



MIFA Bike verordnet der Premium-Bike-Marke Steppenwolf ein deutlich stärker Lifestyle-orientiertes Image inklusive neuem Internetauftritt. Das Vollsortiment aus Hardtail, Kids, Cross, Trekking, Urban und Pedelec wird im Zuge dessen unter dem Motto »Die sportliche Fahrradfamilie« zeitgemäß positioniert. Das Ergebnis ist eine gestraffte, mit innovativen Details konzipierte Modellpalette. So erhalten sämtliche Trekking- und Cross-Bikes neue geradlinig designte Rahmen mit ausgeprägt sportlichem Charakter. Alle E-Bike-Modelle werden mit leistungsstärkeren Motoren, neuen Akkus und neuer Technik ausgestattet. Für die Mittelmotoren der Linien Trekking Sport und Light werden dazu antrittsstarke, laufruhige Antriebe von ‚Brose‘ sowie Akkus mit deutlich erhöhten Reichweiten verbaut. Die Mittelmotoren bei Trekking Comfort erhalten ‚Shimano Steps Di2‘-Antriebe mit Rücktritt und Freilauf. Das Tundra-E wird künftig auch als E-Mountainbike erhältlich sein – inklusive neuer Rahmenplattform und starkem, überhitzungssicherem ‚Suntour HR‘ Motor. Im Steppenwolf Kinder-Segment verfügen die 16''- und 20''-Kids-Modelle künftig über eine Alu Starrgabel.





Neuheiten bei GRACE



Die E-Bike Premium-Marke GRACE erhält mit dem Urbanic ein neues, deutlich auf den Consumer-Markt ausgerichtetes Modell mit bewusst Lady-affiner Linienführung mitsamt Remote-Display sowie RFID Chip zum Starten. Die ansonsten gestraffte Modellpalette wird mit umfangreichen Technik-Updates ausgestattet. Die EQ-Modelle werden mit Licht versehen, das Antriebsportfolio um den leistungsstarken und leichten HR-Motor ‚GoSwiss Drive‘ und die energiesparenden Mittelmotoren von ‚Brose‘ erweitert. Die MX II Modelle sind nun mit angesagten Trendfarben verfügbar, erhalten einen komfortablen Schwenk-Akku und bieten mit den 27,5''-Laufrädern das Beste aus zwei Welten. Die ONE Modelle werden farblich neu gestylt und grundsätzlich mit Range Extender geboten. Die EASY Modelle erhalten ebenfalls ein Update: Die Pedelecs kommen serienmäßig nun mit Federgabel; die Nabenschaltungsmodelle stehen alternativ mit Schutzblech und Gepäckträger im Portfolio. Insgesamt konzentriert GRACE sich auf weniger Motorbike-Varianten und nimmt dafür S-Pedelecs und Pedelecs in gleicher Anzahl ins Angebot auf.



Des Weiteren zeigt MIFA-Bike am Messestand die Design-Studie ‚Chainbreaker‘, die im Freigelände [FG0304] ebenfalls getestet werden kann.





Neue Produktionsstätte und wirtschaftliche Ziele



Auch wirtschaftlich stehen die Zeichen auf Fortschritt: »MIFA investiert mit dem Bau in ein neues Werk in Sangerhausen und in innovative Fabrikationstechnologie konsequent in die Weiterentwicklung des Unternehmens« sagt Heinrich von Nathusius, Geschäftsführer der MIFA-Bike Gesellschaft mbH. »Das Ziel des Ausbaus der Produktionskapazitäten ist – neben der langfristigen Sicherung der rund 600 Arbeitsplätze – die Übernahme der Kostenführerschaft in Europa«. Getragen wird das Wachstum von einer stabil positiven Marktentwicklung und der Übernahme von Volumina aus Importen, die gegenwärtig zu mehr als der Hälfte aus Billiglohnländern in Fernost und Osteuropa stammen. Das Basisgeschäft mit Großkunden und Super-Stores wird darüber hinaus auf europäischer Ebene ausgebaut. Des Weiteren forciert MIFA Bike seine Marketing-Aktivitäten – u.a. mit der Strategie, ausgewählte Fachhändler unmittelbar in den Online-Markt einzubinden. Qualität, Lieferzuverlässigkeit und Lifestyle-orientierte Markenbindung mit dem Qualitätsstatement ‚Made in Germany‘ bilden dabei stets die Basis der Zusammenarbeit mit Fachhandel und Resellern.



MIFA Bike setzt als Pionier des Fahrradbaus seit mehr als 100 Jahren Maßstäbe in Produktion, Design und Qualität und bedient in den Geschäftsfeldern Private Label, Cargo und Premiummarken sämtliche Vertriebskanäle von Großfläche, Groß- und Einzelhandel bis zum wachsenden Online-Markt.





Vereinbarung von Pressegesprächen auf der EUROBIKE – bitte Kontakt aufnehmen unter: info@mifa.de



Pressebilder:

Hochauflösende Pressebilder bitte anfordern unter: info@mifa.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Heinrich von Nathusius (Tel.: +49-(0)3464-537-235), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 673 Wörter, 5804 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema