info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Rael-Bewegung e.V. |

Elohimleaks: Rael enthüllt Bedrohung durch israelische Verschwörung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


LAS VEGAS, 24. August – Nach einer Enthüllung am 6. August, bei der Rael, spirituelles Oberhaupt der Rael-Bewegung angekündigt hat, dass die Elohim, die er als ‚fortgeschrittene Zivilisation’

beschrieb, ‚die das Leben auf Erden erschuf’, ihren Schutz für Israel beenden, machte er in einer heute von der Internationalen Rael-Bewegung (IRB) herausgegebenen Erklärung weitere Enthüllungen.



Die neuen Enthüllungen bezeichnete eine Pressesprecherin der IRB als "ernste Gefahr, dargestellt durch die derzeitige Weltführung, insbesondere die Israelis".



"Ab jetzt werde ich unter der Bezeichnung ‚Elohimleak’ so schnell wie möglich die neuesten Informationen posten, die ich von den Elohim über das bekommen werde, was sich auf der Erde in den geheimsten Regierungsstellen abspielt", sagte er am 20. August. "Die Leute, die diesen Planeten regieren, müssen wissen, dass die Elohim uns beobachten und alles wissen. Keine ‚top-secret’-Information oder Staatsgeheimnis irgend einer Regierung kann vor ihnen versteckt werden."



Er sagte, er habe folgende Informationen von dem Elohim bekommen:



"Um der Sympathie der Welt für (die Bürger von) Gaza und für das Leiden der Palästinenser entgegen zu wirken, denken manche Mitglieder der israelischen Regierung darüber nach, in Tel Aviv oder Jerusalem einen Angriff unter falscher Flagge zu inszenieren, bei dem eine leistungsstarke Bombe Tausende israelischer Bürger töten würde. Dann würden sie behaupten, es wäre die Tat ‚eines palästinensischen Terroristen’. Dafür wollen sie einen Psychiatrie-Patienten einsetzen, den man - manipuliert mit den neuesten Gehirnkontrolltechniken - wird glauben lassen, dass er Befehle direkt von seinem Gott erhält."



"Als Hamasmitglieder verkleidete israelische Geheimdienstler würden ihm eine große Menge Sprengsatz zur Verfügung stellen und ihm Zugang zum Ort des vermeintlich ‚terroristischen Angriffs’ verschaffen, der wahrscheinlich ein Sportstadion oder ein anderes Ereignis sein wird, bei dem Tausende von Personen zusammen kommen werden."



"Diese israelischen Spitzen-Funktionäre sind gewillt, Tausende ihrer eigenen Bürger zu opfern, um die Welt davon abzuhalten, wegen Gaza Partei für die Palästinenser zu ergreifen, um danach einen neuen, verheerenden, einem Genozid gleichkommenden Angriff auf die Palästinenser durchzuführen. Dann würde die erzwungene Evakuierung aller palästinensischen Überlebenden ‚zu ihrem eigenen Schutz’ in ein sie willkommen heißendes arabisches Land folgen, sowie die Annexion aller palästinensischen Gebiete..."



Am 22. August machte Rael eine weitere Enthüllung:



"Da Israel den größten Teil der Wasserversorgung der palästinensischen Gebiete kontrolliert, prüft das israelische Militär die Möglichkeit, dieses Wasser mit hoch ansteckenden Krankheiten zu vergiften. Dann, wenn Tausende nach einem solchen Ausbruch umgekommen sein werden, würden sie die israelische Armee hinschicken, um mit absichtlich unwirksamen Medikamenten und Impfstoffen ‚der Bevölkerung zu helfen’. So bekäme Israel das Image des ‚Retters’ der armen Palästinenser, wobei sie in Wirklichkeit einen schrecklichen Völkermord als Ausbruch einer bekannten Seuche getarnt haben werden. Tatsächlich würde es eine künstlich geschaffene Krankheit sein, die aber die Symptome von bekannten, echten Krankheiten nachahmt, so dass die Medien ohne nachzuforschen die offiziellen Lügen propagieren.



"Die einzige Angst des israelischen Militärs ist, da einige Bakterien oder Krankheiten die Fähigkeit erlangen können, sich über die Luft zu verbreiten, sie dann viele israelische Bürger töten würden. Sie arbeiten an einem Impfstoff, der für israelische Bürger Pflicht sein wird, angeblich um sie vor dem Ausbruch bekannter Seuchen in Palästina zu schützen. In Wirklichkeit aber wird er eigens für diese künstlich geschaffene Krankheit erstellt, und wird sich völlig von dem unwirksamen Schein-Impfstoff unterscheiden, der der palästinensischen Bevölkerung gegeben wird.



Deshalb sollten die Palästinenser kein Wasser trinken, das Israel liefert. Sie sollten nur das wenige Wasser trinken, dessen palästinensische Herkunft gesichert ist oder in Flaschen abgefülltes Wasser trinken."



Rael zufolge ist der bakteriologische Kriegsplan nicht nur auf den mittleren Osten begrenzt:



"Die Militärs aus den USA, Israel und einigen NATO-Ländern arbeiten an einem hochgeheimen bakteriologischen Welt-Genozid-Projekt, und das ohne jede Kriegserklärung", sagte Rael. "Ihr Projekt besteht darin, von Menschen gemachte Krankheiten zu verbreiten, die alle Nicht-Weißen und Nicht-Juden töten werden. Der bakteriologische Wirkstoff kann sehr leicht verbreitet werden, da nur geringe Mengen in normaler Nahrung oder Rohmaterialien versendet werden müssen. Der bakteriologische Wirkstoff kann so hergestellt werden, dass er spezifisch nur Nicht-Weiße und Nicht-Juden befällt. Das stellt für die israelische Regierung ein kleines Problem dar, da die Mehrheit der Palästinenser ihrer genetischen Herkunft entsprechend tatsächlich echte Juden sind, da deren Ahnen Juden waren, während die Mehrheit der Israelis nicht die genetischen Merkmale von echten Juden hat, da sie Nachfahren von Zentral-Europäern sind, welche zum Judentum konvertierten."



"Die Lösung, die etwas problematisch ist, würde darin bestehen, eine Krankheit zum Einsatz zu bringen, die alle töten würde, die nicht geschützt sind und die es erfordern würde, dass die weißen und jüdischen Bevölkerungen geimpft werden. Die künstlich geschaffene Krankheit würde dann als wohlbekannte natürliche Krankheit wie Cholera oder Typhus getarnt werden und die weiße und die jüdische Bevölkerung würde man unter Zwang impfen unter dem Vorwand ‚die Menschheit zu schützen’."



"Ein falscher, unwirksamer Impfstoff könnte unter dem Vorwand der ‚humanitären Geste’ an alle nicht-weißen Länder verschickt werden. Er könnte sogar bestimmte aktive Bestandteile enthalten, welche die Krankheit umso tödlicher machen würden. Die Militärs der USA und Israels haben bereits damit begonnen, diese ‚Waffen’ in Afrika - und vor kurzem auch in Syrien - zu testen. Sie wollen auch die echten und die Schein-Medikamente testen. Das endgültige Ziel der USA, Israel und der NATO-Länder ist eine Welt ohne Schwarze, Araber oder Asiaten, in der sie dann frei sind, ein neues Imperium aufzubauen, ohne dass irgendwelche Lokalbevölkerungen stören, und ohne dass ein weltweiter Nuklearkrieg ausgelöst wird, bei dem die Gefahr besteht, dass der gesamte Planet zerstört wird."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Reiner Krämer (Tel.: +49 162 3 706 706), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 872 Wörter, 6598 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Deutsche Rael-Bewegung e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Rael-Bewegung e.V. lesen:

Deutsche Rael-Bewegung e.V. | 26.08.2016

GoTopless: eine kulturelle Revolution, um die Welt zu verändern

Go Topless Tag durchführen, um eine kulturelle Revolution anzustoßen, die die Welt verändern wird. GoTopless-Pride-Paraden und andere Veranstaltungen werden in Städten wie New York, Toronto und Vancouver, in denen Oben-Ohne legal ist, und ebenso...
Deutsche Rael-Bewegung e.V. | 22.08.2016

Rael: "Verlegt das UNO-Hauptquartier nach Okinawa!"

"Die Bewohner von Okinawa sollten die Vereinten Nationen dazu einladen, von New York nach Okinawa umzuziehen," sagte er anläßlich der raelistischen Neujahrs-Feier am 6. August vor einer Versammlung von Japanern in Okinawa. "Das UNO-Hauptquartier in...
Deutsche Rael-Bewegung e.V. | 28.04.2016

Am 1. Mai werden die Raelisten die kommende paradiesische Lebensgestaltung feiern

Paradiesmus? "Es ist eine neue Gestaltung der Gesellschaft, frei von Arbeit und frei von Geld", sagte der raelistische Guide Jarel Aymonier, Leiter der Paradiesmus-Bewegung. Für die Raelisten ist das Ziel erreichbar, den Hunger weltweit zu beenden ...