info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEISSENSCHMIDT AG |

SEISSENSCHMIDT verdoppelt die Zahl der Berufsstarter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Automobilzulieferer geht mit gutem Beispiel voran


Der Automobilzulieferer SEISSENSCHMIDT stellt zum ersten September doppelt so viele Auszubildende ein wie im Vorjahr. Acht Jugendliche starten 2006 bei dem Plettenberger Hersteller von Präzisionskomponenten in ihre berufliche Zukunft. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen dann 23 Lehrlinge.

„Wir haben uns ganz bewusst für die zusätzlichen Auszubildenden entschieden“, sagt SEISSENSCHMIDT-Vorstand Hermann-Josef Müller. „Wir wollten in der aktuellen Diskussion um die Verantwortung der Unternehmen eine Vorbildfunktion übernehmen. Junge Menschen brauchen eine berufliche Perspektive.“ Und die gibt es bei SEISSENSCHMIDT. Die Unternehmensgruppe ist auf Wachstumskurs und hat gerade einen zweistelligen Millionenbetrag in eine neue automatische Mehrstufenpresse am Stammsitz in Plettenberg investiert. Insgesamt verfügt das Unternehmen über acht Pressen dieser Art, die bis zu 9.000 Teile in der Stunde fertigen können.

Als angehende Anlagen- und Maschinenführer lernen die neuen Azubis in den kommenden zwei Jahren, wie automatische Mehrstufenpressen eingerichtet und umgerüstet werden. Sie überwachen den Produktionsprozess und übernehmen kleinere Wartungsarbeiten. „Die Facharbeiter an der Maschine haben eine Schlüsselrolle“, sagt Hermann-Josef Müller, bei SEISSENSCHMIDT als Vorstandsmitglied verantwortlich für das Personal. „Erfahrung, Wissen und Können der Bediener beeinflussen die Qualität unserer Präzisionskomponenten unmittelbar.“
Für den verantwortungsvollen Job an der Maschine müssen auch erfahrene Facharbeiter nach einem Wechsel zu SEISSENSCHMIDT erst im Umgang mit den automatischen Mehrstufenpressen nachgeschult werden.

INFO
Maschinen- und Anlagenführer

Die branchenübergreifende, zweijährige Ausbildung zum Anlagen- und Maschinenführer gibt es erst seit 1. August 2004. Maschinen – und Anlagenführer arbeiten in nahezu allen Produktionsbereichen unterschiedlicher Branchen. Im ersten Ausbildungsjahr werden vor allem grundsätzliche Fertigkeiten wie die Steuerung des Materialflusses für die Produktionsmaschinen oder die Qualitätssicherung vermittelt. Im zweiten Lehrjahr spezialisieren sich die Lehrlinge dann auf Schwerpunkte, bei SEISSENSCHMIDT ist das beispielsweise die Metalltechnik.

Folgende Inhalte werden in der Ausbildung behandelt:

1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
4. Umweltschutz,
5. Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen,
6. Betriebliche und technische Kommunikation,
7. Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen,
8. Prüfen branchenspezifischer Fertigungstechniken,
9. Steuerungs- und Regelungstechnik,
10. Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen,
11. Steuern des Materialflusses,
12. Warten und Inspizieren von Maschinen und Anlagen,
13. Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen.

Voraussetzung für die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer ist der Hauptschulabschluss.

Die SEISSENSCHMIDT AG ist anerkannter Partner der internationalen Automobilindustrie. Präzisionskomponenten von SEISSENSCHMIDT kommen in der Antriebs- und Fahrwerktechnik bei fast allen Automobilherstellern sowie führenden Systemlieferanten zum Einsatz. Mit dem Tochterunternehmen SEISSENSCHMIDT Components Processing GmbH + Co. KG, das auf die mechanische Bearbeitung der Schmiederohlinge spezialisiert ist, bedient SEISSENSCHMIDT die steigende Nachfrage nach einbaufertigen Komponenten und einer größeren Fertigungstiefe. International ist die SEISSENSCHMIDT-Gruppe mit der SEISSENSCHMIDT Corporation in den USA, der SEISSENSCHMIDT Precision Components Kft. in Ungarn und zahlreichen Auslandsvertretungen präsent. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete SEISSENSCHMIDT mit rund 400 Mitarbeitern einen Umsatz von 128 Millionen Euro.

Ansprechpartner für Rückfragen:
SEISSENSCHMIDT AG
Stefan Levermann
Referent Marketing-Kommunikation
Tel.: +49 2391 915 282
s.levermann@seissenschmidt.de

Die Presseinformationen von SEISSENSCHMIDT sind auch im Internet abrufbar, im Pressebereich auf www.seissenschmidt.de.


Web: http://www.seissenschmidt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Kordts, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 460 Wörter, 3912 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEISSENSCHMIDT AG lesen:

SEISSENSCHMIDT AG | 20.11.2008

Startschuss für Großauftrag: 20 neue Drehmaschinen im Stammwerk

„Wir investieren bis 2013 gut 13 Millionen Euro in neue Maschinen. Die Anschaffungen sind nötig, da wir unsere Zusammenarbeit mit ZF Friedrichshafen noch weiter ausbauen. Zukünftig wird SEISSENSCHMIDT Sonnen- und Planetenräder für das neue innov...
SEISSENSCHMIDT AG | 18.08.2008

Automobilzulieferer erweitert internationales Engagement

Seit Anfang des Jahres bekommen die Präzisionskomponenten für die Kunden aus den USA und aus Kanada hier im Dreischichtbetrieb in einem 5.000 Quadratmeter großen Werk ihren letzten Schliff. In Zukunft sollen rund 13 Millionen Teile pro Jahr bei de...
SEISSENSCHMIDT AG | 05.02.2008