info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Open Source Health Corporation |

Open Source Health bestellt mit Dr. Adam Perlman einen führenden Experten für Ganzheitsmedizin in seinen Beirat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Open Source Health bestellt mit Dr. Adam Perlman einen führenden Experten für Ganzheitsmedizin in seinen Beirat

Toronto, Ontario, Kanada - 16. September 2015: Open Source Health Inc. (CSE:OSH), (Frankfurt:0OS), eine cloudbasierte integrative und personalisierte Gesundheitsplattform, die Frauen eine selbstbestimmte und aktive Gesundheitsvorsorge ermöglicht, freut sich bekannt zu geben, dass Dr. Adam Perlman, Executive Director von Duke Integrative Medicine und Associate Professor an der Duke University School of Medicine, in den Beirat von OSH aufgenommen wurde.

Dr. Perlman ist ein anerkannter Meinungsbildner und Innovator auf dem Gebiet der Ganzheitsmedizin. Seine bisherigen Erfolge sind der beste Beweis für seine unglaubliche Führungskompetenz im Gesundheitssektor, erklärt Sonya Satveit, CEO von Open Source Health Inc. Wir sind begeistert, dass uns Dr. Perlman mit seinem Fachwissen dabei unterstützen wird, Frauen einen Zugang zu den modernsten Errungenschaften der Ganzheitsmedizin zu ermöglichen.

Die Ganzheitsmedizin ist zweifellos DIE Form der Gesundheitsvorsorge des 21. Jahrhunderts, bestätigt Dr. Adam Perlman. Die Zusammenführung von personalisierter Medizin und ganzheitlicher Gesundheitsvorsorge ist ein revolutionärer Ansatz, und ich freue mich sehr darauf, mich gemeinsam mit OSH dieser neuen Herausforderung der modernen Medizin zu stellen.

Als Mitglied im Beirat wird Dr. Perlman dem Unternehmen in führender und beratender Funktion zur Seite stehen, damit die Chancen und Herausforderungen, die sich durch die Zusammenführung der Ganzheitsmedizin und der personalisierten Medizin zur Verbesserung der Frauengesundheit ergeben, bestmöglich genutzt bzw. bewältigt werden können. Unser erster Einsatzbereich ist ein besonders schwerwiegendes Thema im Bereich der Frauengesundheit: das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS). Von dieser Erkrankung, die als Hauptursache für Unfruchtbarkeit gilt, sind 7 Millionen Frauen in Amerika betroffen. Ein molekularer Ansatz soll uns neue Erkenntnisse zu diesem komplexen Syndrom eröffnen und die Entwicklung präziser und ganzheitlicher Behandlungsprogramme, die individuell auf jede betroffene Frau abgestimmt sind, ermöglichen.

OSH hat Dr. Perlman für seine Unterstützung im Beirat 100.000 Aktienoptionen gewährt.

Über Dr. Adam Perlman:
Adam Perlman, MD, MPH, FACP, ist außerordentlicher Professor (Associate Professor) für Medizin und im Duke University Health System in leitender Position als Executive Director von Duke Integrative Medicine verantwortlich. Darüber hinaus bekleidet er eine Führungsrolle als Associate Vice President for Health and Wellness. Er ist für das Gesundheits- und Wellness-Portfolio von Duke verantwortlich, zu dem unter anderem Duke Integrative Medicine, das Duke Diet and Fitness Center und das Duke Health and Fitness Center gehören. In seiner Funktion trägt er maßgeblich zu den bedeutenden Veränderungen im Gesundheitswesen innerhalb und auch außerhalb des Universitätssystems bei. Zusätzlich ist er Gründer und Direktor des Leadership Program in Integrative Healthcare an der Duke University. Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2011 arbeitet Dr. Perlman daran, das Geschäftsmodell in vielen Bereichen der Gesundheit und Wellness zu transformieren. Dazu zählen auch Änderungen wie z.B. die Einführung von Versicherungsleistungen sowie ein Concierge-Programm für die ganzheitliche Erstversorgung (Anspruch auf umfassende und persönliche Betreuung).

Dr. Perlman war zuvor Vorsitzender im Consortium of Academic Health Centers for Integrative Medicine, im dem landesweit mehr als 60 führende akademische Gesundheitszentren zusammengeschlossen sind. Vor seiner Tätigkeit bei Duke war Dr. Perlman Executive Director des Institute for Complementary and Alternative Medicine (ICAM) an der University of Medicine and Dentistry of New Jersey (UMDNJ), wo er auch eine außerordentliche Professur für Medizin bekleidete. Er hatte eine Professur in Komplementär- und Alternativmedizin (UMDNJ Hunterdon Endowed Professorship in Complementary and Alternative Medicine) und war Vorsitzender im Department of Primary Care der School of Heath Related Professions, wo er Programme für das medizinische Hilfspersonal und für die respiratorische Versorgung beaufsichtigte (Physician Assistant and Respiratory Care Programs).

Dr. Perlman leitete im Saint Barnabas Health Care System den Bereich Ganzheitsmedizin und gründete als medizinischer Leiter das Carol and Morton Siegler Center for Integrative Medicine in Livingston (New Jersey). Er war im größten Gesundheitssystem in New Jersey hauptverantwortlich für die Entwicklung und Leitung des Komplementär- und Alternativmedizinischen Programms, zu dem auch das Integrative Medicine Center und das Center for Health and Wellness zählen.

Dr. Perlman absolvierte ein BA-Studium an der Tufts University, ein Doktoratsstudium an der Boston University School of Medicine, eine Fachausbildung für Innere Medizin und Präventivmedizin und ein Fellowship-Programm für Allgemeine Innere Medizin am Boston Medical Center. Darüber hinaus hat er einen Abschluss als Master of Public Health (MPH) von der Boston University School of Public Health.

Dr. Perlman hält weltweit Fachvorträge und ist auch ein gern gesehener Gast in den Medien. Zu seinen Aktivitäten im Bereich der wissenschaftlichen Forschung zählen auch zahlreiche Förderungen und Publikationen. Er war Gastredakteur für die Ausgabe zur Komplementär- und Alternativmedizin von Medical Clinics of North America und ist Mitherausgeber des Abschnitts Komplementär- und Alternativmedizin der Fachpublikation Physician Information and Education Resource (PIER), die vom American College of Physicians und von der American Society for Internal Medicine entwickelt wurde. Zu seinen zahlreichen Forschungsaktivitäten zählen auch eine klinische Studie zur Bewertung der Auswirkung von Multivitamin-Nahrungsergänzungsmittel auf die schulische Leistung von unterversorgten Kindern, eine Studie zur Bewertung der Wirksamkeit von Massagen bei der Osteoarthritis des Kniegelenks und ein Forschungsbericht über den Einsatz komplementär- und alternativmedizinischer Methoden bei Krebspatienten. Zuletzt erhielt er eine vom NIH National Center for Complementary and Alternative Medicine finanzierte Forschungsprämie (R01 Research Grant), mit der er seine Forschungstätigkeiten im Zusammenhang mit der Massagetherapie bei der Osteoarthritis des Kniegelenks fortsetzen kann. Dr. Perlmans Forschungsergebnisse wurden im Fachjournal Archives of Internal Medicine sowie in einem Leitartikel in der New York Times veröffentlicht.

Über Open Source Health Inc.:
Open Source Health verfolgt einen patientenorientierten Ansatz und bietet Frauen im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit ganzheitliche Gesundheitslösungen in Echtzeit in einer Open-Source-Umgebung. Durch den Einsatz modernster Technologien in den Bereichen der digitalen, personalisierten und sozialen Gesundheit und der partizipativen Medizin übernimmt Open Source Health Inc. die Vorreiterrolle in der digitalen Transformation der ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.opensourcehealth.com.

Ansprechpartner:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die gebührenfreie Hotline für Anleger von Open Source Health Inc.:
Tel: 1.866.403.1933 (Nordamerika)
Internationale Telefonnummer: +1.647.872.9986-
http://www.opensourcehealth.com/contact-new/

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich von Open Source Health Inc. (OSH) liegen. Dazu zählen unter anderem auch die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Ungewissheit einer zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeit. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, sich möglicherweise als ungenau herausstellen könnten, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen können daher nicht als verlässlich gelten. Diese vorsorglichen Hinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. OSH ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Open Source Health Corporation, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1124 Wörter, 9042 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Open Source Health Corporation lesen:

Open Source Health Corporation | 10.11.2015

Open Source Health startet die personalisierte und integrative Gesundheitsplattform myAVA

Open Source Health startet die personalisierte und integrative Gesundheitsplattform myAVA Toronto, Ontario, Kanada - 10. November 2015: Open Source Health Inc. (CSE:OSH) (Frankfurt:0OS), eine cloudbasierte integrative und personalisierte Gesundheit...
Open Source Health Corporation | 23.09.2015

Open Source Health bestellt Sasha Ottey, Gründerin der Organisation PCOS Challenge, in den Beirat

Open Source Health bestellt Sasha Ottey, Gründerin der Organisation PCOS Challenge, in den Beirat Toronto, Ontario, Kanada - 23. September 2015: Open Source Health Inc. (CSE:OSH), (Frankfurt:0OS), eine cloudbasierte integrative und personalisierte...
Open Source Health Corporation | 28.07.2015

Chairman von Open Source Health spricht auf dem OSEHRA Summit in Washington D.C. über die Zukunft der Gesundheitsvorsorge

Chairman von Open Source Health spricht auf dem OSEHRA Summit in Washington D.C. über die Zukunft der Gesundheitsvorsorge Die Zukunft der Gesundheitsvorsorge liegt in den Händen der Open Source Community Toronto, Ontario, Kanada - 28. Juli 2015: ...