info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hubert Schneider / Fachwirt für Finanzberatung / Ruhestands- und Vorsorgeplanung |

Ruhestandsplanung und Vorsorgemanagement - mehr als Finanzberatung . . .

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Qualifizierte Finanz- und Vorsorgeberatung ist mehr als Vertragsvermittlung, betrifft fast alle Lebensbereiche und muss die Mandanteninteressen und deren Entwicklung über die Lebenszeit im Focus haben

Ich habe 100,- € (wahlweise ein anderer Betrag) zur Verfügung - so kommen des Öfteren Interessenten und wünschen eine Lösung Ihrer Altersvorsorgeprobleme.

Das scheint ein verständlicher Denkansatz, denn schließlich muss das verfügbare Einkommen auf die verschiedenen Ausgabenbereiche (Wohnen, Essen, Kleidung, Freizeit u.s.w.) aufgeteilt - budgetiert werden.

In aller Regel bittet ein qualifizierter Berater seinen Gesprächspartner trotzdem, sich die Gesamtsituation doch noch einmal von einer anderen Perspektive aus anzusehen - von der Warte des Versorgungszieles aus.

Hier geht es um die Ermittlung der erforderlichen Kaufkraft zum Zeitpunkt des Ruhestandes - und wie man dieses Ziel - ausgehend von der aktuellen Situation und unter Annahme möglichst realistischer Prognosewerte sicher erreichen kann.

Mit zunehmendem Alter wird auch immer mehr Verbrauchern bewusst, dass zu einem selbst bestimmten Handeln - auch unter Extremsituationen - solche Instrumente wie eine Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament gehören, Dokumente die allesamt höchstpersönliche Belange regeln helfen.

Ohne solche Vorsorgedokumente kommt es immer häufiger zu einer sogenannten staatlichen Betreuung (in den letzten 5 Jahren mehr als 1,1 Mio. Fälle) in deren Rahmen genau diese höchst persönlichen Angelegenheiten von einem gerichtlich bestellten Betreuer - einem Fremden also - geregelt werden.

Hier sind Konflikte mit Familienangehörigen und deren Interessen vorprogrammiert, wie viele Betroffen berichten können. Auch der Verfasser hat hier persönliche Erfahrungen gesammelt, die in die Beratung eingebracht werden.

Um seine Mandanten bei diesem Gesamtkomplex - Ruhestands- und Vorsorgeplanung - professionell beraten und begleiten zu können, hat der Verfasser den Schwerpunkt seiner eigenen Qualifikation in den letzten Monaten genau hier gesetzt.

Dabei hat er mit seinem Team einen nachvollziehbaren Ablauf entwickelt, wie für unterschiedlichste Mandanten mit Ihren individuellen Anforderungen genau diese Inhalte zielgerichtet bearbeitet werden können.

Die hauptsächlichen Ziele dieses Beratungsprozesses sind:



- Sicherung der wirtschaftlichen Basis für einen (langen) gesicherten Ruhestand

- Garantie selbst bestimmter Entscheidungen auch in Situationen, in denen der Einzelne

(vorübergehend) nicht selbst entscheiden kann

- auf Wunsch erfolgt eine Generationen übergreifende Beratung, z.B. um Familienvermögen zu

sichern u.a.



Die wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg dieses Beratungsprozesses ist eine tatsächliche Zusammenarbeit zwischen Mandant und Berater und setzt ein hohes Maß an gegenseitigem Vertrauen voraus.

Schließlich benötigt der Berater vom Mandanten umfassende Informationen über sehr persönliche Belange wie die Familiensituation, die aktuelle Vorsorge- und Vermögenssituation und auch zu Lebenseinstellungen, da sich nur so die benötigten Dokumente (Patientenverfügung) tatsächlich individuell erstellen lassen.

Die nötigen juristischen Dienstleistung wie die Erstellung der Dokumente und deren sichere Verwahrung übernehmen dabei qualifizierte und spezialisierte Netzwerkpartner.



Bei allem nötigen Aufwand - Zeit und Geld für Honorare z.B. aber auch Beschäftigung mit "heiklen" Themen - gewinnt jeder Mandant, der sich in einen solchen Beratungsprozess begibt ein hohes Maß an Sicherheit, dass er seine Versorgungsziele erreicht und auf Dauer selbstbestimmt handeln kann.

In der Folge sollte dann in Abständen von ein bis zwei Jahren eine Überprüfung der Ergebnisse und Dokumente erfolgen. Diese Prüfung umfasst dann u.a. die Anpassung der Zielstellungen an die zukünftige Realität und nicht zuletzt die Sicherung der juristischen Wirksamkeit (z.B. nach Gesetzesänderungen) der erstellten Dokumente.

Die hier beschriebene Erweiterung der Leistungskataloges des Unternehmens können alle Interessenten und Mandanten ab November 2015 nutzen.

Dazu wird das Unternehmen kostenpflichtige Informationsveranstaltungen anbieten, in denen die Grundlagen und die allgemeine Sach- und Rechtslage der Themen dargestellt werden. Nach dieser informativen Stunde kann jeder Interessent bestimmen, wo seine individuellen Bedürfnisse liegen und wie er diese mit dem Berater in Lösungen umsetzen will.

HS


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Hubert Schneider (Tel.: 03020452709), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 576 Wörter, 4693 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hubert Schneider / Fachwirt für Finanzberatung / Ruhestands- und Vorsorgeplanung

Individuelle Finanz- und Vorsorgeberatung inkl. Ruhestandsplanung und Vorsorgeberatung durch erfahrenes Team seit 1990.
Gründliche Analyse des Ist-Zustandes und der individuellen Zielvorgaben.
Erstellung Themenübergreifender Konzepte und deren Umsetzung.
Vermittlung sämtlicher Finanz-, Versicherungs- und Anlageprodukte, die der Zielerreichung dienen.
Langfristige Begleitung unter allen Lebensumständen unserer Kunden.

Unternehmenswachstum fast ausschließlich durch persönliche Weiterempfehlung!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema