info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sachsen Fahnen GmbH & Co KG |

25 Jahre Sachsen Fahnen - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sachsen Fahnen GmbH & Co KG feiert im Oktober 2015 sein 25-jähriges Jubiläum. Der ehemalige regionale Betrieb ist inzwischen zu einer internationalen Druckerei mit über 250 Mitarbeitern gewachsen.

Am 1. Oktober 1990, zwei Tage vor dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland wurde in Kamenz die Textilbandfabrik Kamenz GmbH gegründet.

Das war die Geburtsstunde der später umfirmierten Sachsen Fahnen GmbH & Co. KG.

Zunächst begannen 14 Mitarbeiter mit der Fertigung des vom ehemaligen VEB Bandtex Pulsnitz übernommenen Altsortimentes, darunter Verbandwatte, Schnittbänder, Haken- und Augenband sowie Staubtücher. Dieses Sortiment erwies sich innerhalb kürzester Zeit als nicht zukunftsfähig. Deshalb erfolgte die sortimentsstrategische Neuausrichtung mit dem Einstieg in die Textildrucktechnologie und textile Werbemittelfertigung. Zu den neuen Erzeugnissen gehörten neben Fahnen, Masten, Sonnenschirmen und Wimpeln bald auch T-Shirts, Taschen, Mützen, handgestickte Fahnen sowie handgefertigte Karnevalskostüme.



Am 3. Juni 1993 firmierte die Textilbandfabrik Kamenz GmbH zur Sachsen Fahnen GmbH um.

Mit dem Umzug des Unternehmens in das neu gebaute Werk in Kamenz zum Jahreswechsel 1995/96 begann die technologisch hoch anspruchsvolle Fertigung von Fahnen im Dispersionssiebdruck mit anschließender Drucknachbehandlung.

Die Produktions- und Lagerflächen wurden von 2.000 m² auf 6.000 m² erweitert.

Im Jahr 1998 erfolgte der Einstieg in die Digitaldrucktechnologie.



Schon im Sommer 1998 stieß Sachsen Fahnen erneut an seine Kapazitätsgrenze. Mit einem Investitionsvolumen von 22 Millionen DM wurde die Produktions- und Lagerfläche auf 16.000 m²erweitert. Die Stärke der Belegschaft wuchs bis 1999 auf 150 Mitarbeiter, darunter 19 Auszubildende an.



In den Jahren 2000 bis 2009 gelang es dem Unternehmen, den Expansionskurs fortzusetzen. Der Umsatz konnte verdoppelt und 100 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Zeitgleich erfolgte der Einstieg in die Digitale Großbildfertigung. Der permanente Preis- und Innovationsdruck aus Fernost und Europa bewirkte in den Folgejahren zahlreiche Veränderungen: das Sortiment wurde bereinigt, eine Entwicklungsabteilung aufgebaut, die Vertriebsabteilung wurde vergrößert und umstrukturiert.



2004 begann der Online-Verkauf erster einfacher Produkte über "sachsenfahnen.de".



Im Jahr 2008 erfolgte eine erneute Investition in Höhe von 18 Millionen EUR mit der Erweiterung der Flächen für Lager, Produktion und Verwaltung auf 30.000 m² sowie Investitionen in neue Konfektions- und Digitaldrucktechnik.



Zum Ende des Jahres 2009 war der Geschäftsleitung bewusst, dass die getätigten investiven Anstrengungen nicht ausreichten, um das Unternehmen wieder auf Wachstumskurs zu bringen. Die Herausforderungen des neuen Jahrzehnts lagen in der entscheidenden Produktivitätsverbesserung in der Organisation, Produktion und Logistik sowie in der massiven Vertriebsausrichtung auf das zweite Standbein "Online-Vertrieb".



Es begann eine mehrjährige Phase der Optimierung und Beschleunigung der Abläufe im Reproduktionsprozess. Nach fast zweijähriger Projektentwicklung ging Vispronet® - der Online Shop von Sachsen Fahnen im November 2011 online. Bei Vispronet® können Kunden aus einem großen Produktspektrum bei freier Größeneingabe wählen und auf Wunsch "Overnight" bestellen. Mit Visprodesign® - dem kostenfreien Designtool - ist die einfache Gestaltung der Produkte auch ohne grafische Vorkenntnisse möglich.



Im Herbst 2011 fiel eine weitere strategische Entscheidung: Die Umstrukturierung der gesamten IT-gestützten betrieblichen Ablauforganisation auf die neue, international ausrollfähige Software Microsoft Dynamics AX.



Am 1. Januar 2015 erfolgte der Live-Start des neuen ERP-Systems. Der Investitions-aufwand für diese Neuorganisation betrug fünf Millionen EUR.



Sachsen Fahnen hat sich vom regionalen Anbieter zu einem führenden europäischen Hersteller für innovative Systemlösungen im Bereich Druck entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 250 Mitarbeiter darunter 14 Auszubildende. Jährlich können bei Sachsen Fahnen und den Mitgliedern der Flag Alliance® mehr als acht Millionen Quadratmeter Stoff im Siebdruck und zwei Millionen Quadratmeter Stoff und Plattenmaterial im Digitaldruck bedruckt werden.



Sachsen Fahnen ist ein Familienunternehmen. Auch die Unternehmensnachfolger, die Söhne Marcel und Dirk Ruhland, bereiten sich auf ihren künftigen Einsatz vor.

Marcel Ruhland studierte an der TU Dresden Betriebswirtschaft. Während seines Studiums ging er 2003 in die USA. Im April 2004 gründete er die Firma Tex Visions® in Carlisle (Pennsylvania) und startete mit einem Mitarbeiter den Vertrieb textiler Werbeprodukte.

Das Unternehmen konnte sich wachsend erfolgreich im amerikanischen Markt etablieren. Heute beschäftigt Tex Visions® mehr als 75 Mitarbeiter. Im Sommer 2013 wurde der Neubau des Werkes eingeweiht. Der Vertrieb der Produkte erfolgt in zunehmendem Maße über "vispronet.com", dem amerikanischen Online-Portal.



Der chinesische Markt nimmt eine zentrale Stellung als Einkaufsregion für Sachsen Fahnen ein. Dirk Ruhland, der eine Ausbildung zum Wirtschaftskaufmann absolviert hat, ist mit der Firma Visprom® in Shanghai für den Einkauf sowie die Qualitätssicherung und Neuprodukteinführung von Importerzeugnissen und Eigenentwicklungen verantwortlich.



Im Jahr 2013 wurden Marcel und Dirk Ruhland Mit-Gesellschafter der Sachsen Fahnen GmbH & Co. KG und erwarben je zur Hälfte 49% der Geschäftsanteile. Ziel ist es, dass beide innerhalb der nächsten 3-5 Jahre wachsende Führungsverantwortung im Unternehmen übernehmen und so der schrittweise Übergang in die nächste Familiengeneration gelingt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sebastian Meißner (Tel.: 035783592512), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 774 Wörter, 6205 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sachsen Fahnen GmbH & Co KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sachsen Fahnen GmbH & Co KG lesen:

Sachsen Fahnen GmbH & Co KG | 01.12.2016

Weihnachten - bringen Sie Freude mit persönlichen Geschenkideen.

Noch immer keine Idee für eine Aufmerksamkeit für Kunden oder Mitarbeiter zum Jahresende? Keine Lust auf traditionelle Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde? Personalisierte, mit einem Logo, Foto oder Schriftzug versehene Aufmerksamkeiten, ...
Sachsen Fahnen GmbH & Co KG | 10.11.2016

Herbst-Sale: Neuheiten bei Vispronet®

Zum Beginn des Herbstes hat die Online-Druckerei Vispronet® ihr Sortiment noch einmal erweitert. Mit vielen Neuerungen in den Bereichen Messesysteme, Faltpavillons/Faltzelte und Displays sollen dem Kunden interessante und wirkungsvolle Wege für eff...
Sachsen Fahnen GmbH & Co KG | 13.05.2016

Individuelle Fanartikel zum Mitfiebern, Jubeln und Feiern

In wenigen Wochen ist es soweit. Ab 10. Juni werden wieder Millionen Fußballfans im Fieber der Europameisterschaft sein. Wenn in Frankreich das erste Spiel angepfiffen wird, , treffen sich begeisterte Anhänger und die, die einfach diese einzigarti...