info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trade & Get AG |

Trade & Get AG startet Internet-Prämienprogramm für Wertpapiertransaktionen: Weltweit erstes Bonusprogramm im Finanzbereich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln, 15. Oktober 2001. Die Trade & Get AG, Köln, geht unter www.trade-and-get.de mit dem weltweit ersten Bonusprogramm im Finanzbereich an den Start. Trade & Get bietet registrierten Usern ab sofort Prämiengutschriften für jede Wertpapiertransaktion, die bei einem der Trade & Get Kooperationspartner abgewickelt wurde – unabhängig davon, wo ihr Depot geführt wird. Kooperationspartner sind einzelne Börsen, Optionsschein-Emittenten und zukünftig auch Fondsgesellschaften. Diese profitieren von dem gesteigerten Transaktionsaufkommen; Trade & Get erhält je Transaktion eine Provision.

Prämien aus dem Finanzbereich

Trader erhalten gestaffelt nach dem Wert einer Transaktion Bonuspunkte, so genannte Getties. Die gesammelten Getties können sie in Prämien eintauschen. Das Angebot reicht von Wertpapieren und Optionsscheinen bis hin zu Handys, hochwertigen Weinen und Kunstwerken. Der Aufwand für den Anleger ist denkbar gering: Nach einer einmaligen Registrierung unter www.trade-and-get.de meldet er Trade & Get seine Transaktionen. Trade & Get überprüft die Daten und schreibt die entsprechenden Getties auf das Konto des Traders gut.

Kundenbindungssystem für Finanzdienstleister

Kooperationspartner – einzelne Börsen, Optionsschein-Emittenten und zukünftig auch Fondsgesellschaften nutzen Trade & Get vor allem als Kundenbindungssystem. Erstmals erhalten diese Finanzdienstleister Zugang zu ihren Kunden. Unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen kann Trade & Get seinen Kooperationspartnern anonymisiert Aufschluss über das Trading-Verhalten ihrer Kunden geben. Auf dieser Grundlage können Finanzdienstleister ihre Produkte zukünftig besser auf die Bedürfnisse ihrer Kunden abstimmen. "Börsen beispielsweise wissen so gut wie nichts über das Trading-Verhalten ihrer Kunden," sagt Jens Quadbeck, Gründer und Vorstand der Trade & Get AG. "Ob ein Kunde Tausend Transaktionen getätigt hat oder Tausend Kunden je eine Transaktion, ist nicht bekannt. Hier wird es durch Trade & Get in Zukunft mehr Transparenz geben“.

Neue Form des Direktmarketing

Die Kooperationspartner haben die Möglichkeit, User von Trade & Get über die Kontoauszüge gezielt zu neuen Produkten zu informieren. Trade & Get stellt Finanzdienstleistern somit ein neuartiges, effizientes Direktmarketing-Instrument für die zirka 2,5 Millionen Online-Depot-Inhaber zur Verfügung. Diese sind mit durchschnittlich 15 bis 20 Transaktionen pro Trader und Jahr eine attraktive Zielgruppe für die Finanzdienstleister. Trade & Get erhält je Transaktion eine Provision. Derzeit hat die Trade & Get AG Kooperationsverträge mit der Bremer Wertpapierbörse, Société Générale, der HypoVereinsbank und den Börsenmaklern Capital Stage Brokerage, Reich und Koch-Meyer-Peters. Insgesamt kann Trade & Get somit Transaktionen in zirka 4.500 Wertpapieren prämieren.

Höchste Sicherheitsstandards

Beim Umgang mit den gemeldeten Transaktionsdaten gelten die höchsten Anforderungen an Datenschutz und Sicherheit. Die automatische Datenverwaltung arbeitet ausschließlich mit anonymisierten Daten, ein SSL-Zugang sichert das System technisch gegen unberechtigten Zugriff.

Kooperation mit OnVista

Trade & Get kooperiert mit OnVista, dem Marktführer unter den bankenunabhängigen Finanzportalen in Deutschland. Die OnVista AG ist gleichzeitig Gründungsgesellschafter von Trade & Get. Die Zusammenarbeit mit OnVista ermöglicht eine breite Ansprache der Zielgruppe. Mit 280 Tausend relevanten E-Mail Kontakten und über 50 Millionen Page Impressions pro Monat ist OnVista eine schlagkräftige Werbeplattform für Trade & Get und deren Partner.

Langfristig europäische Expansion

Trade & Get startet zunächst in Deutschland. Langfristig ist eine Expansion in weitere europäische Märkte geplant. "Wir haben aus den Fehlern anderer Dotcoms gelernt: Eine übereilte Expansion kommt für uns nicht in Frage. Die Finanzmärkte funktionieren von Land zu Land unterschiedlich. Hier werden wir genau analysieren, inwieweit wir das Geschäftsmodell anpassen müssen“, so Vorstand Jens Quadbeck.


Sie haben Fragen zu Trade & Get?
Bitte wenden Sie sich an:

Trade & Get AG
Christa Kleespies
Tel.: 0 22 03 / 90 11 - 250
Fax: 0 22 03 / 90 11 - 499
christa.kleespies@trade-and-get.de
www.trade-and-get.de


Hintergrundinformation zu Trade & Get:

Gründung: Die Trade & Get AG, Köln, wurde im Mai 2000 gegründet.
Anteilseigner: Anteilseigner der Trade & Get AG sind die OnVista AG (88 Prozent) und Jens Rainer Quadbeck (12 Prozent).
Gründer/Vorstand: Gründer und allein vertretungsberechtigter Vorstand der Trade & Get AG ist Jens Rainer Quadbeck.
Aufsichtsrat: Aufsichtsräte der Trade & Get AG sind Michael W. Schwetje (Vorsitzender), Rita Schmidt (Stellvertretende Vorsitzende) und Lars Fink.
Geschäftstätigkeit: Die Trade & Get AG betreibt ein Kundenbindungsprogramm im Bereich Online-Brokerage.
Mitarbeiter: Trade & Get beschäftigt zurzeit 12 Mitarbeiter.
Kooperationspartner: Bremer Wertpapierbörse AG
Société Générale Deutschland GmbH
Hypovereinsbank AG
Koch-Meyer-Peters Kursmaklergesellschaft GmbH
Reich AG Finanzdienstleister
Capital Stage Brokerage GmbH



Web: http://www.trade-and-get.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christa Kleespies, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4644 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema