info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Smart House GmbH |

Smart House GmbH stellt Konzepte für den Bau von Flüchtlingsheimen vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Spezialist für modularen Holz-Fertigbau entwickelt Einzelmodule und Modul-Kombinationen speziell für Flüchtlingsheime


Löhne, den 12.11.2015 – Die Smart House GmbH mit Sitz im ostwestfälischen Löhne reagiert auf die zunehmende Nachfrage nach Holzhäusern in Modulbauweise für die Errichtung von Flüchtlingsheimen. 



„Unsere Bauweise bietet eine Reihe an Vorteilen: Die Modularität ermöglicht eine bedarfsgenaue Planung inklusive einer späteren Erweiterung oder Umnutzung. Dazu kommt die kurze Bauzeit von ca. acht Wochen, die zudem wetter- und jahreszeitenunabhängig ist, da wir jedes SmartHouse-Modul in unserer firmeneigenen Produktionshalle bauen. Und die Vorteile des Baustoffes Holz sind auch nicht von der Hand zu weisen“, erklärt Geschäftsführer Andreas Ernst. So bietet die Verwendung von Holz im Hausbau ein ausgeglichenes, natürliches Raumklima und sorgt darüber hinaus für angenehme Oberflächentemperaturen. Die hervorragenden Dämmeigenschaften halten zudem die Betriebskosten gering.

 

Um der steigenden Nachfrage nach Flüchtlingsheimen nachzukommen, hat die Smart House GmbH sowohl Einzelmodule als auch Wohnheimanlagen entwickelt, die den geltenden Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig kurzfristig realisierbar sind. „Wir steuern alle beteiligten Gewerke vom Architekten bis zur Auslieferung inhouse. Damit werden die Entscheidungswege kurz gehalten und ermöglichen eine rasche Umsetzung bei hoher Qualität“, so Ernst.  

 

Gesamte Wohnanlagen können in der SmartHouse-Bauweise zweigeschossig produziert werden, aus Einzelmodulen entstehen innerhalb kürzester Zeit selbst komplexe Gebäude. Jedes Modul wird als fertige Einheit geliefert, auf der minimalen Baustelle werden diese lediglich aufgestellt und miteinander verbunden. Dadurch können SmartHouses bereits kurz nach der Aufstellung bezogen und genutzt werden. 

 

„Flüchtlinge erhalten mit SmartHouse-Wohnheimen mehr als nur reinen Wohnraum, sondern vor allem Lebensqualität“, ist Ernst überzeugt. Für die Städte und Gemeinden ist die Möglichkeit einer späteren Umnutzung von hoher Bedeutung. „Mit SmartHouse-Modulen ist nicht nur ein Umsetzen möglich, auch gewünschte Veränderungen in den Innenräumen sind mit unserer Bauweise rasch und unkompliziert vollzogen.“

 

Die Einzelmodule „F205“ mit einer Wohnfläche von knapp 50 Quadratmetern bieten Platz für bis zu vier Bewohner und werden mit vollständigem Bad, Fenstern, Türen sowie Bodenbelägen und Malerarbeiten schlüsselfertig geliefert. Ein barrierefreies Musterhaus mit knapp 50 qm Wohnfläche sowie ein Musterhaus mit 30 qm Wohnfläche stehen kurzfristig, das heißt innerhalb von vier Wochen, zur Verfügung.

 

Das SmartHouse-Konzept „F202“ ist ein zweigeschossiges Wohnheim bestehend aus 44 Sondermodulen mit 32 Zimmern, das bis zu 128 Personen Platz bietet. Sonderlösungen sind selbstverständlich auch möglich.

 

Anfragen nimmt Smart House gern entgegen, weitere Informationen zu dem innovativen Baukonzept finden Sie im Internet unter www.smart-house.com.



Web: http://www.smart-house.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Walter (Tel.: 057326828221), verantwortlich.


Keywords: Flüchtlingsunterkunft, Flüchtlingsheim, SmartHouse, Fertighaus, Konzept

Pressemitteilungstext: 350 Wörter, 2838 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Smart House GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema