info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gabriel-Tech GmbH |

Erhalten Sie optimale Wasserqualität durch die Gabriel-Technologie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit der Gabriel Technology Platform™ betreiben Sie innovative und einfache Elektrosmog-Prävention im Bereich Wasser. Entstören Sie Ihre Wassersysteme mit Gabriel: Für eine sinnvolle Prävention!

Unser direktes Lebensumfeld wird nicht nur durch viele elektrische Helfer geprägt, sondern auch unsere Heiz- und Trinkwassersysteme werden immer komfortabler. Normale Heizkörper werden durch wasserführende Wand- oder Fußbodenheizungen ersetzt. Unzählige Heizschlangen werden hierzu großflächig verbaut. Elektrische Heizungen als Geflecht aus Kupferdrähten oder Carbonstrukturen (Infrarot-Heizfolien) sind ein aktueller Trend. Vielfältig in ihrer Anwendung und leicht zu verarbeiten. Dass die physikalischen Parameter durch diese Systeme teilweise deutlich beeinflusst werden, können wir immer wieder messen. Ein deutlicher Faktor für eine Beurteilung von Schlafbereichen.

Jedes wasserführende Leitungssystem ist ein guter Leiter für elektrische Felder und zusätzlich eine perfekte Antenne für Funksignale. Sind die Verrohrungen aus Kupfer verstärkt sich dieser Effekt noch einmal deutlich. Trinkwasserleitungen kommen in Gebäuden unzählige Male mit der Hausstrominstallation in Berührung. Die Felder der Stromkabel koppeln dabei an die Wasserleitungen an, bilden Ausgleichsströme und beeinträchtigen so die Struktur der Wassermoleküle.



Elektromagnetische Interferenzpotenziale spielen also in Bezug auf Wasser eine bedeutende Rolle. Durch die GabrielAqua-Tech-Module können Sie die physikalischen Eigenschaften Ihres Leitungswassers deutlich verbessern. Die Module sind einfach anzubringen und bringen keine Folgekosten mit sich. Die GabrielAqua-Tech-Module sind in unterschiedlichen Größen für unterschiedliche Einsatzbereiche erhältlich:

• Typ S für die Montage an einzelnen Entnahmepunkten mit Anschlüssen bis ½ Zoll Schlauchstärke (z. B. Küchen Duschen, Wasseraufbereitungsgeräte, Geschirrspüler, Kaffeemaschinen, Zimmerbrunnen, Heizkreisläufe etc.) => Montieren Sie das Modul direkt am flexiblen Kaltwasserzulauf der Einzelentnahmestelle.

• Typ S+ für die Montage an Heizungsanlagen (die Stärke der Rohrleitung an der Montagestelle darf maximal 1 Zoll betragen) => Montieren Sie das Modul direkt am Vorlauf des Heizkreislaufes.

• Typ M für die Montage an der zentralen Wasserversorgung in Einfamilienhäusern bis 150 m² Wohnfläche (die Stärke der Rohrleitung an der Montagestelle darf maximal 1 Zoll betragen) => Montieren Sie das Modul direkt an der Trinkwasserleitung unmittelbar nach der Wasseruhr.

• Typ L für die Montage an der zentralen Wasserversorgung in Einfamilienhäusern bis 300 m² Wohnfläche (die Stärke der Rohrleitung an der Montagestelle darf maximal 1½ Zoll betragen) => Montieren Sie das Modul direkt an der Trinkwasserleitung unmittelbar nach der Wasseruhr.

• Typ XL für die Montage an der zentralen Wasserversorgung in Mehrfamilienhäusern bis 500 m² Wohnfläche (die Stärke der Rohrleitung an der Montagestelle darf maximal 2 Zoll betragen) => Montieren Sie das Modul direkt an der Trinkwasserleitung unmittelbar nach der Wasseruhr.



Zusätzlich zu den GAT-Modulen bietet Ihnen die Gabriel-Tech GmbH weitere Produkte im Bereich Wasser-Systeme an:

• Wasser universal (für Kühlschränke, Gefrierschränke, Heizkörper, Getränkehalter und Getränkeablagen, Kühlfächer) => Bei Kühl- und Gefrierschränken kleben Sie jeweils zwei Gabriel-Chips diagonal zueinander (z. B. oben links und unten rechts) auf die Innenseiten des Geräts. Bei Heizkörpern kleben Sie je einen Gabriel-Chip in unmittelbarer Nähe des Vor- und des Rücklaufs direkt auf den Heizkörper. Bei Getränkeablagen kleben Sie einen Gabriel-Chip direkt auf oder unter den Untersetzer.

• Rohre und Leitungen (für Wasserbetten, Heizungen, Wasserrohre, Gasleitungen) => Bei Heizkreisläufen kleben Sie je einen Gabriel-Chip auf die Vor- und Rücklauf-Verrohrung der hinter der Zentralheizung. Bei Wasserbetten kleben Sie jeweils zwei Gabriel-Chips direkt auf die Wassermodule des Wasserbetts, jeweils mittig rechts und links an den Seitenwänden. Zur weiteren Verwendung für Wasserrohre und Gasleitungen wenden Sie sich bitte an Ihren Gabriel-Objekt-Berater oder die Gabriel-Tech GmbH.



Die Gabriel-Technologie bietet eine innovative Lösung. Schnell und unkompliziert in der Anbringung, günstig in der Anschaffung, langfristig haltbar und mit einer messbar reduzierenden Wirkung des EMI-Potenzials. Für eine sinnvolle Prävention!



Sie möchten Produkte der Gabriel Technology Platform™ für Ihre Wasser-Systeme bestellen? Über den Link gelangen Sie direkt in unseren Wassersystem-Shop! Auf der Shop-Startseite gibt es jeden Monat ein anderes spezielles Angebot – schauen Sie am besten direkt nach, ob das aktuelle Monatsangebot auch für Produkte aus dem Bereich Wassersysteme gilt!

Wenn Sie noch mehr über die Gabriel Technology Platform™ erfahren möchten, folgen Sie uns auf unserer Website: www.gabriel-technology.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Anja Lehmann (Tel.: 06195/977733-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 635 Wörter, 5421 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Gabriel-Tech GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gabriel-Tech GmbH lesen:

Gabriel-Tech GmbH | 12.01.2016

=> Hotspot Elektrosmog – Nichtthermische Effekte als Basis biologischer Interaktionen

Elektrosmog ist zur Belastung für Patient und Praxis geworden, dabei steht besonders der Mobilfunk – also das Handy "an jedem Mann" – im Blickpunkt. Zunehmend wird das Thema Elektrosmog unter Heilpraktikern heiß diskutiert. Auch Wissenschaftler...
Gabriel-Tech GmbH | 11.01.2016

Verbeugung vor der Vorbeugung: Fallbeispiel 3-köpfige Familie

=> Vater, Ende 50-Jährig: Erste Zeichen von Herz-Kreislaufstörungen, Bluthochdruck, Leistungsminderung körperlich und geistig in den letzten Wochen wahrgenommen, Blutdruckmedikamente griffen schlechter, Vitamine und auch Mineraltabletten konnten t...
Gabriel-Tech GmbH | 11.01.2016

Hans Heigel: Verbeugung vor der Vorbeugung

Ich finde es faszinierend, wenn sich Ärzte im Sinne ihrer Patienten auf eine intensive Recherchereise begeben und sich dabei zu Experten auf Gebieten der komplementären Medizin entwickeln. Was zeichnet einen guten Hausarzt, eine gute Hausärztin au...