info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
The Dignified Self |

"THE DIGNIFIEDS SELF" gibt Tipps für mehr Achtsamkeit im digitalen Weihnachtstrubel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Auch in diesem Jahr werden traumhafte Weihnachtsumsätze für den Bereich digitaler Technologien erwartet. Wie ein bewusster Umgang mit Technik-Geschenken gelingen kann zeigen zwei Digital-Expertinnen.

Bewusster Umgang mit Technik-Geschenken:



"THE DIGNIFIEDS SELF" GIBT TIPPS FÜR MEHR ACHTSAMKEIT IM DIGITALEN WEIHNACHTSTRUBEL



The Dignified Self - eine Initiative für mehr Achtsamkeit in Zeiten der Digitalisierung – gibt auf dem gleichnamigen Blog Hinweise und Tipps für einen bewussteren Umgang mit technischen Weihnachtsgeschenken und einer gesunden Balance zwischen Online- und Offline- Zeiten während der Feiertage. Auf der Webseite, thediginfiedself.com, verraten die beiden Digital-Expertinnen Lilian Güntsche und Heike Scholz ihre Geheimnisse, wie die Freude über neue technische Geräte nicht zu Lasten der Weihnachtsstimmung geht. Von "Schluss mit Multi-Tasking" bis zu "Offtime-Zeiten" hat Lilian Güntsche, Gründerin und Initiatorin von The Dignified Self, zehn Achtsamkeitstipps verfasst, deren Umsetzung kinderleicht und lehrreich zugleich ist, um Achtsamkeit zu trainieren und somit entspannter über die Feiertage zu kommen. In ihrem Blog-Beitrag "Weihnachten Offline" setzt sich Güntsches Geschäftspartnerin Heike Scholz mit der Frage auseinander, warum nur über die Weihnachtsfeiertage ein bewussterer Umgang mit technischen Geräten propagiert wird. In dem ihr eigenen und fesselnden Schreibstil fragt sie: "Es ist ein toller Vorsatz, sich ohne die uns umgebenden digitalen, sozialen Kontakte, ganz auf die anwesenden Menschen zu konzentrieren. Nur sollte man das nicht immer tun, wenn man Menschen trifft, die man liebt?"



Auf der Plattform können Besucher ganz einfach auch selbst über ihre eigenen "bewussten Momente" oder auch "Dignified Moments" berichten und diese online veröffentlichen. The Dignified Self ist im Oktober dieses Jahres gestartet und erntet seit Beginn positive Reaktionen aus der ganzen Welt. Die Reichweite der zweisprachigen Webseite wächst stetig und auch Buchungen von Vorträgen oder entsprechenden Workshops verzeichnen Zuwächse.



Für 2016 sind viele weitere Schritte in Planung. "Ein guter Zeitpunkt, sich bei Interesse als potenzieller Kooperationspartner oder Gastautor vorzustellen", sagt Lilian Güntsche. Die Gründerin der Initiative für Achtsamkeit in der digitalen Zeit, freut sich sehr darüber, dass die Relevanz hinter der Thematik von The Dignified Self gesehen wird.



"Wir bekommen fast täglich positive Rückmeldungen. Unsere Aktivitäten und Inhalte werden sehr gut angenommen. Es ist schön zu sehen, dass der achtsame Umgang mit sich selbst und seinem Umfeld sowie im Umgang mit Technologie nun höher auf der Tagesordnung steht - selbst bei den Unternehmen." Dass nun auch das deutsche Zukunftsinstitut "Achtsamkeit" als Megatrend 2016 benannt hat, bestätigt diesen Eindruck. In 2016 wird Lilian Güntsche auch ein Buch zu dem Thema Achtsamkeit in der schnelllebigen, digitalen Zeit veröffentlichen.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Lilian Güntsche (Tel.: 01525-3637810), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 422 Wörter, 3536 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: The Dignified Self


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von The Dignified Self lesen:

The Dignified Self | 21.10.2015

The Dignified Self – Mission und neue Bewegung

Die Terminologie des "The Quantified Self", die Selbsterkenntnis durch Zahlen und Daten fokussiert, ist bereits weitestgehend in aller Munde. Digitale Devices, die persönliche Fitnessdaten sammeln, Schritte zählen oder Puls-Frequenzen erfassen, hab...