info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CA Computer Associates GmbH |

Computer Associates erweitert ihr Portfolio um eBusiness-Managementlösungen für Microsoft Exchange 2000

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Größere Datensicherheit durch permanente Überwachung von Applikationen mit BrightStor Storage Resource Manager (SRM) 6.2 und Unicenter Management for Microsoft Exchange 3.0

Darmstadt, 18. Oktober 2001 – Computer Associates (CA) hat mit BrightStor SRM Version 6.2 und Unicenter Management for Microsoft Exchange 3.0 zwei leistungsstarke Softwarelösungen für Microsoft Exchange 2000 vorgestellt. Die erweiterten CA-Lösungen erlauben das einfache und zeiteffektive Management der unternehmensweiten, auf Microsoft Exchange 2000-basierenden, Kommunikationsstruktur. Auf diese Weise lässt sich der Aufwand für den IT﷓Support für die Bearbeitung kritischer Systemmeldungen auf ein Minimum reduzieren.

BrightStor SRM für Microsoft Exchange 2000 Version 6.2

BrightStor SRM 6.2 hilft, die unternehmensweite Verwaltung der Speicherressourcen zu organisieren und gleichzeitig eine gleichbleibend hohe Performance sowie den umfassenden Schutz sämtlicher Kommunikationsprozesse eines Unternehmens zu garantieren. BrightStor SRM 6.2 liefert wichtige Informationen über die Speicherauslastung in Exchange-2000-Umgebungen. IT-Verantwortliche können Speicheranforderungen besser abschätzen und sehen schon im Vorfeld, wann freie Kapazitäten vorhanden sind. So lässt sich verhindern, dass ablaufkritische Applikationen durch Probleme mit der Speicherinfrastruktur beeinträchtigt werden. BrightStor SRM bietet eine einheitliche Benutzeroberfläche für die zentrale Speicherkontrolle der gesamten IT-Infrastruktur und lässt sich zudem problemlos in eine bestehende Exchange-Umgebung integrieren. Außerdem ergänzt die Lösung BrightStor Enterprise Backup – CAs Lösung für Daten-Backup und -Recovery – um weitere Speichermanagement-Funktionen.

Unicenter Management for Microsoft Exchange 2000 Version 3.0

Unicenter Management for Microsoft Exchange 3.0 übernimmt die automatische Überwachung aller wichtigen Exchange-Parameter und der unterstützenden Infrastruktur. Sie stellt Exchange-Administratoren umfassende Web-basierte Reporting- und Warnfunktionen zur Verfügung, so dass diese die ständige Verfügbarkeit und optimale Performance aller für den reibungslosen Ablauf der Firmenkommunikation wichtigen Applikationen gewährleisten können.

Unicenter Management for Microsoft Exchange 3.0 für Microsoft Exchange 2000 enthält neue APIs (Application Programming Interface) und unterstützt die Integration mit Lösungen von Fremdanbietern sowie mit Microsoft Exchange Development Services und darauf basierenden Entwicklungsumgebungen wie C++, XML und ActiveX. Diese Technologien eignen sich für den Einsatz von auf Exchange 2000-basierten Applikationen für das Festnetz sowie drahtlose Netzwerke.

Mit der verstärkten Nutzung von Funknetzen für den unternehmens-weiten eMail-Verkehr gewinnt die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung zunehmend an Bedeutung. Laut einer Studie der International Data Corporation (IDC) mit dem Titel „eMail Usage Forecast and Analysis, 2001-2005“ soll weltweit die Anzahl der täglich verschickten eMails noch dieses Jahr auf über 10 Milliarden ansteigen und bis 2005 ein Volumen von 36 Milliarden erreichen.

Die Leistungsstärke von Unicenter Management for Microsoft Exchange erklärt sich mit der integrierten Neugents-Technologie, die spezifische Prognosen ermöglicht. Die Neugents analysieren die von Unicenter erhobenen Daten. Aus diesen Informationen lassen sich bestimmte Muster erkennen, die auf mögliche Probleme der Exchange-Umgebung hinweisen. Da IT-Verantwortliche auf mögliche Engpässe flexibel reagieren können, wird so der störungsfreie Ablauf unternehmenskritischer Geschäftsabläufe sichergestellt. Zudem lassen sich mit Unicenter Management for Microsoft Exchange andere Exchange-bezogene CA-Lösungen problemlos in die bestehende Kommunikationsinfrastruktur eines Kunden miteinbeziehen.

„Microsoft Exchange stellt das Kernstück der Kommunikations-Infrastruktur in vielen Unternehmen dar und muss daher mit größter Sorgfalt verwaltet werden“, so Matthias Frank, Business Development Manager bei CA. „Computer Associates stellt neben umfassenden Überwachungsfunktionen seine prognosefähige Neugents-Technologie bereit und gewährt damit einen optimalen Einblick in das ‘Innere’ einer Exchange-Umgebung.“

Das CA-Lösungsportfolio für Microsoft Exchange 2000 enthält weitere Lösungen zur Absicherung der Kommunikationsstruktur sowie zur Überwachung und Kontrolle sämtlicher in diesem Zusammenhang relevanter Applikationen. Die Produktgruppen eTrust, BrightStor und Unicenter decken innerhalb des CA-Produktportfolios diese Aufgaben ab. Darüber hinaus bietet CA ein breites Spektrum an Lösungen für das Massenspeicher- und Infrastrukturmanagement einer Exchange-2000-Umgebung.

Über Computer Associates:

Computer Associates International, Inc. (NYSE: CA), entwickelt anspruchsvolle Software-Lösungen für das eBusiness-Management, die alle Aspekte des eBusiness-Prozessmanagements, -Informationsmanagements und -Infrastrukturmanagements in sechs Schwerpunktbereichen abdecken. Dazu zählen unternehmensweites IT-Management, Sicherheit, Datenspeicherung, Transformation und Integration, Portal- und Wissensmanagement sowie proaktive Analyse und Visualisierung. CA wurde 1976 gegründet und unterstützt heute Kunden in über 100 Ländern, zu denen 99 Prozent der führenden Unternehmen der Fortune 500-Liste gehören. Weitere Informationen finden Sie unter ca.com.

© Alle erwähnten Firmen-, Waren- oder Dienstleistungsnamen können Warenzeichen oder Dienstleistungsmarken der entsprechenden Eigentümer sein.

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie bei:

CA Computer Associates GmbH
Evelyn Angel
Manager Public Relations
Tel.: 06151/949-135
Fax: 06151/949-351
E-Mail: evelyn.angel@ca.com
Internet: ca.com/offices/germany



Web: http://www.ca.com/offices/germany


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Evelyn Angel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 626 Wörter, 5718 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CA Computer Associates GmbH lesen:

CA Computer Associates GmbH | 11.12.2001

Validierung von Datenmodellierungstechniken auf IBM-Hardware in Linux-Umgebungen

Darmstadt, 11. Dezember 2001 – Im Rahmen einer Studie analysierte IBM Technologien für Datenmodellierungen. Die Untersuchung konzentrierte sich auf Linux-Umgebungen unter Einsatz der IBM-Hardwarelösungen eServer z900 und S/390. In diesem Zusamm...
CA Computer Associates GmbH | 07.12.2001

Innovative Portallösung für das Management digitaler Daten und Dokumente

Darmstadt, 7. Dezember 2001 – Computer Associates (CA) bietet Unternehmen ab sofort den CleverPath Enterprise Content Manager (ECM). Diese innovative Lösung dient der zentralen und umfassenden Organisation digitaler Inhalte, wozu unter anderem Mana...
CA Computer Associates GmbH | 07.12.2001

Intelligente Lösungs-Suite für optimale Recherche, Analyse und Präsentation von Informationen

Darmstadt, 7. Dezember 2001 – Computer Associates (CA) stellt unter dem Markenamen CleverPath mehrere neue Portal-basierte Lösungen vor. Die CleverPath-Familie bündelt führende CA-Portal- und Business-Intelligence-Lösungen und bietet Unternehmen...