info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scientific Atlanta |

Neue CMTS Lösung von Scientific-Atlanta und Pacific Broadband optimiert Bandbreitennutzung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Kabelnetzbetreiber können bestehende Netze besser nutzen


Scientific-Atlanta und Pacific Broadband Communications (PBC) gaben heute den Launch zweier Lösungen bekannt, die den Kabelanbietern eine Ausweitung ihrer Serviceangebote und Kapazitäten innerhalb ihrer bestehenden Netzwerke durch optimale Nutzung der vorhandenen Bandbreite ermöglichen. Basierend auf der von PBC entwickelten ultradichten ASIC- und CMTS-Technologie (Application Specific Integrated Ciruit/Cable Modem Termination System), bilden die neuen CMTS-Systeme Prisma G10 und die CMTS Line Card Prisma IP die Grundlage für die Implementierung skalierbarer Datennetzwerke. Damit kann ein DOCSIS 1.0 Kabelnetzwerk bislang nicht verfügbare Bandbreiten nutzen, wobei gleichzeitig ein einfacher Migrationspfad zu DOCSIS 1.1 und DOCSIS 2.0 geschaffen wird.

Prisma G10 CMTS
Das Standalone-System Prisma G10 CMTS wurde für die Anforderungen von Netzwerkbetreibern mit einer Basis an bereits installierten Kabelmodems entwickelt, bei denen das Datenaufkommen und die Marktdurchdringung die CMTS-Kapazität an ihre Grenzen treibt. Das System löst die Probleme eingeschränkter Upstream-Bandbreite und Router-Performance innerhalb vorhandener Highspeed-Datennetzwerke. Durch die Nutzung der CMTS-Systeme der Carrier-Klasse von PBC bietet Prisma G10 von Scientific-Atlanta den Kabelbetreibern eine ultradichte Lösung mit 32 Downstream-Kanälen und 128 Upstream-Kanälen, sodass sie mehr Kabelmodem-Verkehr mit weniger Bandbreite unterstützen können.

Prisma IP CMTS Line Card
Die Prisma IP CMTS Line Card basiert auf einer bereits früher bekanntgegebenen Gemeinschaftsentwicklung der beiden Firmen und wird in die optische Transportplattform Prisma IP von Scientific-Atlanta integriert werden. Für Netzwerkbetreiber, die konvergierende Netze aufbauen wollen, ist das neue CMTS eine optische Metro-Transportlösung, die eine CMTS-Leitungskarte nutzt, um die Installation zusätzlicher Router und Glasfaser-Transportsysteme zu vermeiden, die normalerweise für eine Implementierung von DOCSIS 1.1 oder 2.0 erforderlich sind. Damit lassen sich die Datendienste für die Abonnenten effektiv ausbauen, ohne dass eine kostenaufwändige Neukonfiguration von Hubs und Knoten erforderlich ist.

Verbesserter Datendurchsatz
Die Prisma CMTS-Lösungen nutzen spezielle Chips von PBC, um die RF-Performance zu steigern. Damit können vorhandene Netzwerke 16QAM-Übertragung (Quadratur-Amplituden-Modulation) innerhalb von 3,2 MHz-Segmenten nutzen, wodurch der Datendurchsatz in Upstream-Richtung effektiv verdoppelt oder sogar vervierfacht wird. Darüber hinaus bietet diese Lösung den industrieweit höchsten Durchsatz pro Port, da jedem Port mehrere Kanäle zugewiesen werden können. Aufgrund dieser Verbesserung werden mehr Kabelmodems je Port unterstützt, wodurch die Kosten pro Kabelmodem für das CMTS-System nachhaltig reduziert werden. Die Prisma CMTS-Lösungen nutzen darüber hinaus eine verbesserte Paket-Verarbeitungs-Technologie, um Bottlenecks beim Routing zu vermeiden.

„Die Einführung der Prisma CMTS-Produkte erlaubt unseren Kunden, das Optimum aus ihren Netzwerken herauszuholen“, erklärte Paul Connolly, Vice President of Marketing and Network Architectures bei Scientific-Atlanta. „Die besonderen Vorteile unseres Systems sind die Skalierbarkeit durch dynamische Kanalzuweisung und die bessere RF-Performance. Damit stellen wir unseren Kunden eine Sofortlösung für ihre Kapazitätsprobleme zur Verfügung.“

„Unsere CMTS-Lösung in Kombination mit der Prisma-Plattform von Scientific-Atlanta erlaubt Netzwerkbetreibern, die Implementierung von Data-over-Cable-, VoIP- und IP-Streaming-Technologien fortzuführen,“ kommentierte Alok Sharma, CEO und President von Pacific Broadband Communications. „Hinzu kommen Kosteneinsparungen und Performance-Gewinne durch unsere spezielle ASIC-Technologie. Diese CMTS-Lösung ist in Zusammenhang mit einer Reihe von anderen PBC-Produkten zu sehen, die für die letzte Meile von HFC-Netzwerken entwickelt werden.“

Im Rahmen der Partnerschaft beider Unternehmen werden die leistungsfähige CMTS-Technologie von PBC mit der weltweiten Service-Struktur und Erfahrung in der Kabelindustrie von Scientific-Atlanta verknüpft. Die beiden Unternehmen haben sich auch auf die Vergabe der exklusiven Marketing- und Vertriebsrechte für Nordamerika und der nicht exklusiven weltweiten Vertriebsrechte für das Prisma G10 CMTS an Scientific-Atlanta geeinigt. Im Gegenzug erhält Pacific Broadband Communications die Rechte für die Vermarktung, den Vertrieb und den Support der CMTS-Systeme bei Kabelbetreibern außerhalb Nordamerikas.


Verfügbarkeit
Prisma G10 CMTS wird bis Ende 2001 verfügbar sein, die Einführung von Prisma IP CMTS ist für nächstes Jahr vorgesehen.



Web: http://www.sciatl.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Dürnberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 3990 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scientific Atlanta lesen:

Scientific Atlanta | 01.02.2002

Scientific-Atlanta beginnt Auslieferung der Explorer 4000DVB Set-Top-Boxen an Telewest

Telewest wird gemäß seiner Ankündigung vom letzten Jahr im Laufe des Jahres 2003 mindestens 200.000 Set-Top-Boxen nach DVB-Standard (Digital Video Broadcasting) anschaffen. Die Geräte sind für den Betrieb unter dem Zugangsberechtigungssystem (Co...
Scientific Atlanta | 12.11.2001

Scientific-Atlanta übernimmt BarcoNet

Entsprechend den Übernahmevereinbarungen wird Scientific-Atlanta ein öffentliches Kaufangebot für den ausstehenden Aktienbestand von BarcoNet zu einem Preis von 5,70 Euro pro Aktie aussprechen. Dies umfasst auch alle ausstehenden Optionen, Options...
Scientific Atlanta | 25.10.2001

Scientific-Atlanta fördert durch Vertriebsvereinbarung mit Mampaey die weltweite Installation von Breitbandsystemen

Laut der Vereinbarung wird Mampaey den belgischen Kabelnetzbetreibern unter anderem die folgenden Produkte von Scientific-Atlanta anbieten: HF-Verstärker-Produkte, optoelektronische PrismaÔ-Produkte, optoelektronische Compact- und HF-Produkte, bdr-...