info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Laird Lothars Schottland- und Whisky Event |

Business-Events der besonderen Art: Virtuelle Reise rund um Schottland und Malt Whisky

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Aus Leidenschaft ist ein innovatives Event-Konzept geworden. Anders als bei klassischen Whiskytastings nimmt Lothar Stobbe die Gäste bei seinen Veranstaltungen mit auf eine virtuelle Rundreise.

Impressionen, Geschichten und Anekdoten rund um ein Land, in dem die Anzahl der Schafe die der Einwohner übersteigt: Bei seinen Schottland- und Whisky Events verspricht der gebürtige Dortmunder mit familiären Verbindungen nach Schottland einen interessanten und unterhaltsamen Abend mit "Nachwirkungen". Die Eindrücke, nicht zuletzt vermittelt durch atemberaubende Landschaftsaufnahmen, wecken Träume. Bei vielen Teilnehmern manifestiert sich im Anschluss der Wunsch, das Land selbst einmal zu bereisen und vielleicht auch ein paar der über 230 noch aktiven Destillerien zu besuchen. "Aber Vorsicht", warnt der Experte mit einem Augenzwinkern, "wenn man einmal dort war, will man immer wieder hin."



Was Lothar Stobbe den Besuchern in seiner rund 4-stündigen Veranstaltung bietet, ist kein Whiskytasting im üblichen Sinne, wie es sie bereits zahlreich gibt. "Natürlich spielt der Single Malt quasi als Nationalgetränk der Schotten auch bei meinen Vorträgen eine entscheidende Rolle", erklärt er sein Konzept. "Mein Anliegen ist es aber, den Besuchern darüber hinaus einen Eindruck von der grandiosen Natur zu vermitteln und sie für dieses wundervolle Land zu begeistern."



Die virtuelle Reise startet in Northumberland in den Borders, geht weiter über die Hauptstadt Edinburgh und die Speyside bis in die Highlands sowie auf die Inseln Skye und Islay. An den einzelnen "Haltepunkten" wird ein für die Region typischer Whisky verkostet - ergänzt durch interessante Informationen und Fotos über den jeweiligen Landstrich, die Historie und die Destillerie.



Bereits seit seiner Kindheit bereist der heute 59-jährige mindestens zweimal jährlich den hohen britischen Norden und führt u.a. auch deutsche und englische Motorradfahrer durch das Land - übrigens ohne Navigationsgerät oder Landkarte. "Ich amüsiere mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich von den englischen Bikern gebeten werde, vorauszufahren, weil ich mich besser auskenne", so der ambitionierte Fotograf, der die Kamera immer dabei hat und über einen Fundus von mehreren tausend Bildern verfügt.



Nicht nur von solchen Motorradtouren stammen die Anekdoten, die Lothar Stobbe in seine Präsentation einstreut. Sie vermitteln u. a. einen Eindruck davon, wie gastfreundlich und hilfsbereit die Schotten sind. "Auf der letzten Tour mussten wir bei einer Rast an einem Motorrad einen defekten Seitenständer reparieren, hatten aber nicht den passenden Imbusschlüssel", nennt er ein Beispiel. "Der Wirt des kleinen Coffeeshops bot uns an, seinen Freund anzurufen. Der wohne im nächsten Ort und könne uns aushelfen. Tatsächlich traf er nach ca. 45 Minuten auch mit einem kompletten Werkzeugsatz ein. Er hatte sich übrigens sofort nach dem Anruf auf den Weg gemacht. Der nächste Ort war allerdings 35 km weit weg." In einem Land, in dem zahlreiche Orte auf der Landkarte aus nicht mehr als drei Häusern bestehen, sind Entfernungen relativ.



Sein Schottland- und Whisky Event bietet Lothar Stobbe Unternehmen als Rahmenprogramm bei Messen, Tagungen oder Kongressen an, bei Veranstaltungen in den jeweiligen Geschäftsräumen oder in Hotels bzw. Restaurants. Gern nimmt er aber auch Privatpersonen in ihrem Zuhause mit auf die Tour rund um ein traumhaftes Land und seine zahlreichen Whiskys.

Weitere Infos unter: www.whiskytasting.nrw


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Lothar Stobbe (Tel.: 02304 750065), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 512 Wörter, 3844 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Laird Lothars Schottland- und Whisky Event


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema