info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LIVING Design DE GmbH |

Tee Großhandel |Grüner Bio Tee aus Japan wird weiter ausgebaut

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Berliner Tee Großhandel mit BIO Cho-ya - Grüntee aus Japan - wird weiter ausgebaut. Derzeit importiert der Berliner Tee Großhändler 19 BIO-Sorten aus Japan direkt vom Farmer und expandiert weiter.

Berlin - Japanischer grüner Tee, insbesondere aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA.)erfreut sich insbesondere in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Waren nach dem Unglück in Fukushima viele Verbraucher im Hinblick auf Radioaktivität noch verunsichert, so ist längst durch Analysen belegt, dass hierzu kein Anlass besteht. Zumindest BIO-Tee wird zwingend analysiert, sowohl auf Radioaktivität als auch auf Pestizide und Glyphosat. Hatten unlängst Test's von grünen Sorten in dieser Hinsicht zu weiterer Verunsicherung geführt, so kann das nach den vorliegenden chemischen Analysen für Cho-ya Importe ausgeschlossen werden. LIVING Design , der Direktimporteur und Berliner Tee Großhändler ist auf Japans Plantagen zu Hause und sieht sich diese vor Ort an, kennt Farmer und deren Verarbeitung. Die Geschäftsführerin Satsuki Onishi: "Unsere Anbaugebiete liegen in den Regionen UJI, Kagoshima und Miyazaki, und waren von Fukushima so gar nicht betroffen. Auch verwenden unsere Farmer keinerlei chemische Mittel. Sie sind allesamt BIO-Zertifiziert und analysiert. Diese Analysen liegen mir vor. Zudem lasse ich Analysen in Deutschland erstellen. Im Ergebnis bisher alle ohne jeglichen Befund."



Grüne Teesorten mit unvergleichlichem Aroma

Onishi sieht in der zunehmenden Beliebtheit japanischer Teesorten noch andere Gründe. Guter Sencha oder Gyokuro, haben einen sehr milden, leicht süßlich Geschmack, der unvergleichlich aromatisch ist. Ein ganz besonderer Genuss in leuchtender hellgelber Tasse. Die Besonderheit guter japanischer Grünteesorten liegt alleine schon im sehr aufwendigen Anbau. So werden diese Plantagen etwa 2 bis 4 Wochen mit Netzen beschattet, um das das UV-Licht auszufiltern. (Schattentee) Das regt die Pflanze an, mehr Chlorophyll zu bilden und gleichzeitig werden weniger Catechine gebildet. Das tiefgrüne Blatt und seine Inhaltstoffe verleihen diesen Sorten ihren vollaromatischen Geschmack und ihr ausgezeichnetes, ganz spezielles Umami. Umami, aus dem japanischen übersetzt bedeutet so viel wie "würzig". Neben diesem edlen "Grünen" importiert das Unternehmen auch BIO Cho-ya Bancha, Genmaicha - Grüner mit geröstetem Reis-, Houjicha (geröstete Blätter),Houjicha- Kukicha (Stängeltee) und weitere beliebte Spezialitäten dieser Art, die es so nur in Japan gibt. Dazu zählen auch Kamairi-cha, dem durch extrem hohe Temperaturen Bitterstoffe entzogen werden, seine positiven auf die Gesundheit sich auswirkenden Stoffe aber erhalten bleiben. Eine echte Rarität, die nur sehr wenige im Sortiment haben. Weitere Raritäten sind japanischer Oolong Tee, der ein sehr angenehmes und sehr würziges Aroma hat, der jeden Liebhaber in seinen Bann ziehen wird. Oolong's aus Japan ist selbst im Tee Großhandel nur in sehr geringen Mengen erhältlich und sehr begehrt. Auch schwarzer Tee, in Japan kou-cha genannt, ist eher ungewöhnlich, ist doch Japan gerade für seine grünen Sorten bekannt. Aber auch kou-cha hat ein sehr feines, würziges Aroma und kann mit anderen schwarzen Teesorten nicht verglichen werden. Und nicht zu vergessen: Matcha, der aus den besten Blättern hergestellt und dann gemahlen wird. Dieses Pulver wird dann durch schlagen mit einem Chasen (Bambusbesen) in das Teewasser eingebracht.



Steigende Beliebtheit an Japantee führt zu expandierenden Direktimporten

Die stetig zunehmende Beliebtheit an diesem edlen Getränk hat für den Berliner Tee Großhändler nur eins zur Folge: "Wir werden bereits im April 2016 in Kyushu, Japans südlichster Hauptinsel, in den Regionen Fukuoka, Miyazaki und Kagoshima nach weiteren erstklassigen Bio-Plantagen Ausschau halten und mit Bio-Farmern Gespräche führen, um unser Sortiment mit weiteren Spezialitäten und Raritäten auszubauen. Und vorab darf ich an dieser Stelle ankündigen, dass wir in gleicher Expedition auch in Taiwan nach Bio-Farmen Ausschau halten werden, um nach Möglichkeit auch aus Taiwan qualitativ sehr hochwertigen BIO Oolong Teesorten zu importieren und damit unseren Tee Großhandel weiter ausbauen," so Onishi über die weiteren Planungen.




















Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Satsuki Onishi (Tel.: +49 30 516 560 40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 603 Wörter, 4617 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LIVING Design DE GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LIVING Design DE GmbH lesen:

LIVING Design DE GmbH | 10.03.2016

BIO Cho-ya Tee | Tee Großhandel auf der Coteca 2016 in Hamburg

Vom 7.-9. September 2016 findet in Hamburg wieder die Coteca statt. Die Coteca ist in Deutschland einzigartig für den Fachhandel rund um Tea & Coffee. Mit dabei ist LIVING Design Büro DE GmbH, der BerlinerTee Großhändler, der hier seine Direktimp...