info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nano One Materials Corp. |

Nano One informiert über den aktuellen Stand der technologischen Entwicklung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Nano One informiert über den aktuellen Stand der technologischen Entwicklung

14. März 2016
TSX-V Symbol: NNOFrankfurt Symbol: LBMB

Vancouver, BC: Nano One Materials Corp. (Nano One) widmet sich derzeit der Positionierung seiner skalierbaren Verarbeitungstechnologie für die kostengünstige Herstellung verschiedener Kathodenmaterialien, die in Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz kommen und für Elektrofahrzeuge und Netzspeicher unerlässlich sind. Die patentierte Technologie kann für ein breites Spektrum von Materialien konfiguriert werden und ist ausreichend flexibel, um sich an unterschiedliche Zukunftstrends im Batteriesektor anzupassen. Ergänzend dazu veröffentlicht Nano One die Zusammenfassung eines internen Technologieberichts über Kathodenmaterialien und Entwicklungsaktivitäten im Zusammenhang mit dem Scale-up und der Demonstration seiner Verarbeitungstechnologie im Pilotmaßstab.

Eine Zusammenfassung der Kathodenmaterialien
LCO1 Lithium-Kobalt-Oxid
NMC1111Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-Oxid 33% Ni, 33% Mn,
(NMC) 33%
Co

NMC5321NMC mit hohem Nickelanteil 50% Ni, 30% Mn,
20%
Co

NMC8111NMC mit hohem Nickelanteil 80% Ni, 10% Mn,
10%
Co

LFP1 Lithium-Eisen-Phosphat
HE-NMC1Hochleistungs-NMC oder NMC mit 50% Mn, 30% Ni,
hohem Lithium-Mangan-Anteil (auch 20% Co und
als LMR-NMC, OLO-NMC oder NMC mit andere
Doppelbeschichtung/ Mischverhältnis
layered-layered NMC bezeichnet) se

HV-LMNOLithium-Mangan-Nickel-Oxid für den 75% Mn, 25% Ni
1 hohen Spannungsbereich
(
Hochspannungs-Spinell)
NMC4422NMC mit hohem Nickelanteil 40% Ni, 40% Mn,
NMC6222NMC mit hohem Nickelanteil 20%
NCA Lithium-Nickel-Kobalt-Aluminat Co
2
60% Ni, 20% Mn,
20%
Co

80% Ni, 18% Co,
2%
Al

1 von Nano One hergestellte Materialien und 2 andere
Materialien, die von Nano

One hergestellt werden können
Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien



Der Markt für Elektro-Fahrzeuge (EV) bestimmt die Anforderungen an Kathodenmaterialien in Lithium-Ionen-Batterien und verwendet mittlerweile größtenteils Lithium-Metalloxid-Verbindungen in unterschiedlicher Zusammensetzung, wie z.B. Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-Oxid (NMC). Auch Lithium-Eisen-Phosphat (LFP) und ähnliche Phosphate finden sich in den Technologie-Roadmaps der Elektro-Fahrzeug-Industrie.

Die von Nano One entwickelte Verarbeitungstechnologie fügt Metallatome zu geometrischen Kristallstrukturen zusammen und schafft dabei ein-, zwei- oder dreidimensionale Hohlräume von Atomgröße, in denen Lithium-Ionen während der Batterieladung und -entladung Platz finden. Wie die Zusammenfassung in der Tabelle zeigt, hat Nano One ein breites Spektrum an Kathodenmaterialien entwickelt, welche für die Evolution der Lithium-Ionen-Batterien im EV-Sektor maßgeblich sind: NMC111, NMC532, NMC811, HE-NMC, HV-LMNO (bietet entsprechende Flexibilität für die Herstellung von NMC 442), NMC622, NCA und andere.

NMC111-Materialien werden immer mehr zum Kathodenmaterial der Wahl und das von Nano One hergestellte NMC-Material bietet hier mit Kapazitäten von 200 mAh/g oder höher eine vergleichbare Leistung (Milliampere-Stunden pro Gramm).

Darüber hinaus erwägt die Branche für die nächste Generation von Hochleistungsbatterien auch den Einsatz von Kathodenmaterialien wie NMC, HE-NMC und HV-LMNO mit hohem Nickelanteil. Im Hinblick auf die Vermarktung dieser Materialien ist die Branche möglicherweise gezwungen, innovative Methoden der Materialverarbeitung aufzugreifen, um Kosten und Leistung zu optimieren. Nano One ist damit befasst, seine Verarbeitungstechnologie entsprechend diesen Anforderungen zu positionieren und erzeugt NMC und HE-NMC mit hohem Nickelanteil mit stabilen Kapazitäten im 240 mAh/g-Bereich (Milliampere-Stunden pro Gramm). Eine weitere positive Entwicklung zeichnet sich für Nano One anhand der ersten Arbeiten zu HV-LMNO ab.

Da HV-LMNO bekanntlich kein Kobalt enthält, ergeben sich Vorteile bei den Kosten und in der Versorgungskette. Aus dem Material lässt sich eine 5Volt-Lithium-Ionen-Batterie herstellen, die eine hohe Stabilität zwischen den Ladevorgängen (Kapazitätserhalt) und eine hohe Kapazität bei hohen Entladungsraten gewährleistet (Entladungsfähigkeit). Die ersten Ergebnisse eines Normtestvergleichs des von Nano One hergestellten HV-LMNO mit anderen handelsüblichen Materialien in Lithium-Anoden-Knopfzellen fielen sehr positiv aus. Das von Nano One hergestellte HV-LMNO weist einen um das Zwölffache höheren Kapazitätserhalt auf als vergleichbare Marktprodukte. Auch bei der Entladungsfähigkeit schneidet das von Nano One hergestellte HV-LMNO besser ab als andere handelsübliche Produkte. Erste Vergleiche haben zum Beispiel gezeigt, dass der Kapazitätsverlust bei einem Ladestrom von 1C (Entladung über eine Stunde) 0 % gegenüber 15-20 % beträgt, und bei einem Ladestrom von 5C (Entladung über 12 Minuten) 20 % gegenüber 30-50 %.

In der ersten der drei Verarbeitungsstufen werden bei Nano One die Rohmaterialien bei Raumtemperatur und Raumdruck zu einem Verbund mit einzigartigen Merkmalen im Nanoskalenbereich kombiniert (wie z.B. die blütenähnliche Struktur, die in der beiliegenden Aufnahme mit dem Rasterelektronenmikroskop ersichtlich ist). Die zugrundeliegende Anordnung der Atome ist einzigartig und begünstigt eine raschere Feuerung. Es kommt zur Ausbildung eines hochkristallinen, frei fließenden Pulvers, das ohne weitere Zermahlung direkt in die Batterie eingebracht werden kann. Nano One ist der Meinung, dass diese Verbesserungen eine geringere Komplexität und geringere Kosten als bei herkömmlichen Herstellungsverfahren ermöglichen.

Ich bin von den Fortschritten, die wir bisher gemacht haben, begeistert, erklärt der wissenschaftliche Leiter Dr. Stephen Campbell. Wir verfügen über Technologien und Know-how, mit denen das Verfahren der Herstellung von Kathodenmaterialien enorm verbessert wird. Damit kann sich Nano One optimal im aufstrebenden Markt für Lithium-Ionen-Batterien positionieren.

Nano One ist überzeugt, dass seine Technologie den branchenüblichen Herstellungsverfahren überlegen ist und hat daher mit der Planung und Errichtung einer Pilotanlage begonnen, mit der das Scale-up verschiedener Kathodenmaterialien für den Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien demonstriert werden soll. Lesen Sie auch die entsprechenden Meldungen zur Pilotanlage vom 26. Februar 2016 und 4. März 2016.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/31743/NNO_News_Release_Technical_Update_03_14_2016_FINAL wth clean footer_DEPrcom.001.jpeg

Eine Rasterelektronenmikroskop-(REM)-Aufnahme des von Nano One entwickelten NMC-Kathodenmaterials vor der Kalzinierung zeigt eine einzigartige blütenartige Morphologie mit Merkmalen im Nanoskalenbereich.

NANO ONE MATERIALS CORP.

Dan Blondal, CEO

Weitere Informationen zu Nano One bzw. zum Inhalt dieser Pressemeldung erhalten Sie über John Lando (President) unter der Telefonnummer (604) 669-2701 sowie auf der Website www.nanoone.ca.


Über Dr. Stephen Campbell

Dr. Campbell, PhD CSci CChem MRSC, hat mehr als 25 Jahre Erfahrung als Forschungsleiter für elektrochemische Systeme in der Automobilindustrie; ihm wurden bereits 19 Patente zugesprochen. Seit seiner Bestellung als wissenschaftlicher Leiter von Nano One im September 2015 arbeitet er gemeinsam mit einem multidisziplinären Team an der Entwicklung von Strategien zur Steuerung und Abstimmung der Nanostruktur und der chemischen Grenzflächeneigenschaften von Kathodenmaterialien, um deren elektrochemische Leistung und kostenwirksame Produktion zu optimieren. Daneben arbeitet er auch eng mit dem Führungsteam zusammen, um eine raschere Umsetzung der Unternehmensziele zu ermöglichen, das geistige Eigentum von Nano One weiter auszubauen und Wachstumschancen im Markt für Energiespeicher zu nutzen, wobei der Schwerpunkt vor allem auf Kathodenmaterialien für den Einsatz in Elektrofahrzeugen und andere Batterieanwendungen liegt. Vor seiner Bestellung bei Nano One war Dr. Campbell 7 Jahre lang als wissenschaftlicher Leiter der Automotive Fuel Cell Cooperation Corp. tätig. Zwischen 1994 und 2008 bekleidete er bei Ballard Power Systems Führungspositionen im wissenschaftlichen Bereich (Principal Scientist und Senior Scientist). Dr. Campbell absolvierte sein Doktoratsstudium (PhD) in Halbleiter-Elektrochemie an der University of Southampton, wo er 1987 promovierte, und war zwischen 1991 und 1993 Leiter einer großen Forschungsgruppe mit Schwerpunkt auf Polymer-Elektrolyt-Lithium-Batterie-Materialien an der University of St. Andrews.

Über Nano One

Nano One Materials Corp entwickelt zurzeit eine neuartige, skalierbare und kostengünstige Prozesstechnologie zur Herstellung von leistungsstarken Batteriematerialien, wie sie in Elektro-Fahrzeugen, Energiespeichern und elektronischen Geräten für Endverbraucher verwendet werden. Die patentierte Technologie kann für ein breites Spektrum von nanostrukturierten Materialien konfiguriert werden und ist ausreichend flexibel, um sich an unterschiedliche Trends im Batteriesektor anzupassen und auch verschiedenen anderen Wachstumsmöglichkeiten gerecht zu werden. Dieses neuartige dreistufige Verfahren, bei dem branchenübliche Anlagen und Geräte eingesetzt werden, ist technisch so konzipiert, dass es eine leistungsstarke Produktion und rasche Vermarktung ermöglicht. Nano One hat sich zum Ziel gesetzt, seine patentierte Technologie als führende Plattform für die weltweite Produktion einer neuen Generation von nanostrukturierten Verbundstoffen zu etablieren. Nähere Informationen finden Sie unter nanoone.ca.

Nano One Materials Corp.P.O. Box 11604Suite 620 - 650 West Georgia StVancouver, BC, V6B 4N9, Kanadap 604-669-2701
f 604-687-4670-
info@nanoone.cawww.nanoone.caTSX-V: NNO FF: LBMB

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem auch Aussagen über den tatsächlichen Erhalt der Fördermittel, die Umsetzung der Pläne des Unternehmens, die vom Erhalt solcher Fördermittel abhängen, und die Vermarktung der Technologie und der Patente des Unternehmens. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie glauben, erwarten, vorhersagen, planen, beabsichtigen, fortsetzen, schätzen, können, werden, sollten, laufend oder Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen bzw. an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitäts- und Effizienzniveau bzw. die Leistungen des Unternehmens wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen dargestellten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Dazu zählen unter anderem die Erstellung der Abschlussdokumente zur Vorlage beim SDTC und der Erhalt der von behördlicher Seite erforderlichen Genehmigungen. Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nano One Materials Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2169 Wörter, 13747 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Nano One Materials Corp. lesen:

Nano One Materials Corp. | 03.08.2016

Nano One erhält für Phase I seiner Pilotanlage zur Herstellung von Lithiumbatteriematerialien erste Teilzahlung von 500.000 $

Nano One erhält für Phase I seiner Pilotanlage zur Herstellung von Lithiumbatteriematerialien erste Teilzahlung von 500.000 $ TSX-V-Symbol: NNOSymbol Frankfurt: LBMB Vancouver, B.C. 3. August 2016: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp., b...
Nano One Materials Corp. | 22.04.2016

Lithiumexperte Joe Lowry verstärkt das Team von Nano One als strategischer Berater

Lithiumexperte Joe Lowry verstärkt das Team von Nano One als strategischer Berater 21. April 2016 Vancouver, BC: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp, berichtete heute, dass Herr Lowry als strategischer Berater in das Unternehmen eingetret...
Nano One Materials Corp. | 20.04.2016

Nano One erhält Finanzmittel in Höhe von 2,9 Millionen $ aus der Ausübung von Warrants

Nano One erhält Finanzmittel in Höhe von 2,9 Millionen $ aus der Ausübung von Warrants Vancouver, BC: Wie Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp, heute berichtet hat, wurden insgesamt 9.814.485 Stammaktienkaufwarrants zum Preis von 0,30 $ ...