info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TimeKontor AG |

NEST erstmals auf der MEDICA

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das „Netzwerk für integrierte Systeme in der Telemedizin“ (NEST) präsentiert sich in diesem Jahr vom 15. bis 18. November auf der MEDICA in Düsseldorf und berichtet über die aktuellen Projekte StrokeNet, ALS Manager und Ernährungshelfer.

Berlin, 11. Oktober 2006. Bei der diesjährigen MEDICA ist NEST auf dem Gemeinschaftsstand „Medizintechnik“ der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg in der Halle 16/D55 vertreten.

Die Netzwerkpartner nutzen die Gelegenheit und berichten über die aktuellen Projekte StrokeNet, ALS Manager und Ernährungshelfer. Im Rahmen des Projektes StrokeNet („stroke“ eng. Schlaganfall) wird ein Telemedizinsystem entwickelt, das es ermöglicht, durch die Übertragung von Vital- /Monitoring Daten, Bild und Ton zwischen einem Rettungswagen und einer stroke unit, neurologisches Expertenwissen bereits in der Rettungs- und Erstversorgungskette zu nutzen. Ziel des Projektes „ALS Manager“ (ALS - Amyotrophe Lateralsklerose) ist es, eine Internetplattform zur Durchführung kontrollierter Arzneimittelstudien auf Basis einer telemedizinischen Betreuung der Patienten im häuslichen Umfeld und auf Reisen aufzubauen und zu etablieren. Das Projekt „Ernährungshelfer“ ist darauf fokussiert, die optimale Ernährung bei neurologisch Erkrankten sicherzustellen und mit Hilfe eines ambulanten Ernährungsmanagementsystems Formen der Malnutrition vorzubeugen. Das Vorhaben beinhaltet die Entwicklung eines Clinical Pathway im Krankheitsverlauf der ALS.

Das Netzwerk wird vor Ort vertreten durch AIS Automations- und Informationssysteme GmbH, KEH Spirem GmbH, knowledgeTools International GmbH, MPeXnetworks GmbH, Prisma GmbH und TimeKontor AG. Gesprächstermine für die MEDICA können im Vorfeld bei Christine Carius-Düssel unter 030-390087-31 oder info@nest-telemedizin.de vereinbart werden.

---------------------

Das "Netzwerk für integrierte Systeme in der Telemedizin" - NEST - ist ein Zusammenschluss von privatwirtschaftlichen Unternehmen, Forschungs- und medizinischen Einrichtungen aus der Region Berlin-Brandenburg. NEST verfolgt das Ziel, die Netzwerkpartner bei der Entwicklung und Vermarktung von Produkten, Systemen und Verfahren im Bereich eHealth / Telemedizin nachhaltig zu unterstützen. Schwerpunkte bilden die Themen Notfallmedizin, Home-Care und klinische Studien. NEST wird im Rahmen des Programms Netzwerkmanagement-Ost (NEMO) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit gefördert. Das Netzwerkmanagement obliegt der TimeKontor AG.

Netzwerkmanagement NEST:
Ywes Israel (ywes.israel@nest-telemedizin.de)
Christine Carius-Düssel (christine.carius-duessel@tnest-telemedizin.de)


Pressekontakt:
NEST - Netzwerk für integrierte Systeme in der Telemedizin
bei TimeKontor AG
Franziska Ehrhardt
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin
Tel. 030-390087-0
Fax 030-390087-25
www.nest-telemedizin.de
franziska.ehrhardt@timekontor.de

Web: http://www.nest-telemedizin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franziska Ehrhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2679 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TimeKontor AG lesen:

TimeKontor AG | 29.11.2007

NEST nimmt an der Zdravoochranenije in Moscow teil

Bei der diesjährigen Zdravoochranenije vom 05. bis 09. Dezember ist NEST auf dem Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg in der Halle 2.1. Stand A12 vertreten. Die Netzwerkpartner nutzen die Gelegenheit und berichten über die...
TimeKontor AG | 31.10.2007

NEST erstmals auf der ITT Konferenz in Moskau

Berlin, 29. Oktober 2007. Bei der diesjährigen ITT Conference in Moskau nahm NEST als deutscher Partner am „Russian-German Round Table on Telemedicine“ teil. Die Konferenz fand zum zweiten Mal in Folge statt und bot den Teilnehmern einen spannende...
TimeKontor AG | 10.10.2007

Mobile Bürgerdienste erobern Europa

Berlin, 10. Oktober 2007. CIDRE beruht auf dem Berliner Projekt „Mobile Bürgerdienste“ (MoBüD), das federführend vom Fraunhofer Institut für Telekommunikation Heinrich-Hertz-Institut und der Senatsverwaltung für Inneres Berlin sowie weiteren P...