info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ALX Uranium Corp. |

ALX Uranium Corp. schließt geophysikalisches Programm im Konzessionsgebiet Gorilla Lake im Gebiet Cluff Lake im Athabasca Basin (Saskatchewan) ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



ALX Uranium Corp. schließt geophysikalisches Programm im Konzessionsgebiet Gorilla Lake im Gebiet Cluff Lake im Athabasca Basin (Saskatchewan) ab

Vancouver, 30. März 2016. ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSX-V: AL; FSE: 6LLN; OTCQX: ALXEF) freut sich bekannt zu geben, dass es die Erweiterung der im Februar 2016 in seinem Konzessionsgebiet Gorilla Lake (das Konzessionsgebiet) in der Carswell Impact Structure im westlichen Athabasca Basin (Saskatchewan) durchgeführten geophysikalischen Untersuchungen abgeschlossen hat.

Das Konzessionsgebiet Gorilla umfasst 7.552 Hektar (18.661 Acres) und liegt etwa zehn Kilometer nördlich der ehemals produzierenden Uranmine Cluff Lake, die zwischen 1980 und 2002 aktiv war. Damals wurde im Konzessionsgebiet eine bedeutsame, im Untergrund enthaltene Uranmineralisierung durchschnitten, einschließlich 0,46 % U3O8 auf 1,5 Metern im historischen Bohrloch CLU-01 und 0,17 % U3O8 auf 7,0 Metern im historischen Bohrloch CLU-07.

Die ersten Arbeiten umfassten eine Bodenuntersuchung der Gravität mit insgesamt 434
Stationen, die im Februar 2016 durchgeführt wurde, um zwei Ziele zu erreichen:

1. die noch nicht erprobten nordöstlichen und südwestlichen Streichenerweiterungen des
nordöstlich verlaufenden leitfähigen Hauptabschnitts, wo das Unternehmen im Jahr
2006 im Untergrund enthaltenes Uran durchschnitten hatte

2. eine mittels gleichzeitig durchgeführter elektromagnetischer Flugvermessung
identifizierte Ad-Tau- und magnetische Knopf-Anomalie etwa 1.500 Meter südlich von Gorilla Lake

Die ersten Ergebnisse im Umfeld von Gorilla Lake zeigten einen ausgeprägten, nordöstlich verlaufenden Tiefstwert der Gravität an der nordöstlichen Seite des Untersuchungsgebiets mit äußerst niedrigen Werten der restlichen Gravität bis zu -0,85 Meter. Gals-Link: http://www.alxuranium.com/projects/cluff-lake (Bild 2). Dieser Tiefstwert der Gravität befindet sich jedoch exakt unterhalb eines Bachs, der aus Gorilla Lake fließt, weshalb er mit einem topografischen Merkmal in Zusammenhang stehen könnte. Eine zweite, klar definierte Anomalie der Gravität ist ein Tiefstwert auf der Westseite von Gorilla Lake entlang des nordwestlichen Randes des Untersuchungsgebiets, das in Richtung Westen offen war. Außerdem ergaben Gravitätsarbeiten, die über dem magnetischen Knopf und Ad Tau durchgeführt wurden, einen ausgeprägten, von Nordosten nach Südwesten verlaufenden Tiefstwert der Gravität, der exakt mit dem magnetischen Knopf übereinstimmt, auch wenn dieser nicht so ausgeprägt ist wie jene im Norden.

Im März 2016 wurden weitere Gravitätsarbeiten durchgeführt, um das Raster nach Westen zu erweitern, um die offene Anomalie der Gravität westlich von Gorilla Lake anzupeilen. Es wurden insgesamt 178 zusätzliche Gravitätsstationen gemessen. Die Ergebnisse zeigen einen beträchtlichen, nordöstlich verlaufenden Tiefstwert der Gravität westlich von Gorilla Lake.

Die Daten werden zurzeit hinsichtlich einer endgültigen Interpretation und eines Berichts geprüft. Die Tiefstwerte der Gravität westlich von Gorilla Lake und über dem magnetischen Knopf stellen primäre Bohrziele dar. Vor den Bohrungen werden weitere elektromagnetische, geophysikalische Bodenuntersuchungen empfohlen, um die exakte Beschaffenheit der leitfähigen Abschnitte in beiden Gebieten zu ermitteln.

Mitteilung hinsichtlich NI 43-101

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Sierd Eriks, P.Geo., VP Exploration und eine qualifizierte Person, gemäß den Anforderungen der kanadischen Gesetze (National Instrument 43-101) geprüft und/oder erstellt.

Über das Konzessionsgebiet Gorilla Lake

Das Konzessionsgebiet Gorilla Lake besteht aus zwei aneinandergrenzenden Mineralschürfrechten mit einer Größe von insgesamt 7.552 Hektar (18.661 Acres) in der Carswell Impact Structure im westlichen Teil des Athabasca Basin im Norden von Saskatchewan. Das Konzessionsgebiet ist Teil der Cluff-Lake-Konzessionsgebiete neben dem ehemaligen Minenstandort Cluff Lake, wo im Laufe von 22 Jahren im Rahmen einer Kombination aus drei Tagebauminen und vier Untertageminen von den Vorgängern von AREVA Resources Canada Inc. über 62 Millionen Pfund U3O8 abgebaut wurden.

Das Explorationspotenzial des Konzessionsgebiets Gorilla Lake ist angesichts von Explorationsarbeiten über einen Zeitraum von fast fünf Jahrzehnten in dieser Region bestens bekannt. Zu den wichtigen Attributen eines Uranpotenzials zählen starke Strukturzonen mit bekannter Uranmineralisierung und Tonalteration in Bohrlöchern sowie zahlreiche Leiter, die mittels elektromagnetischen Flugvermessungen und Bodenuntersuchungen (EM) definiert wurden. Im Jahr 2006 entdeckte ALX (ESO) mittels Bohrungen Erweiterungen der bekannten Mineralisierung, die 1979 von Amok in zwei der sechs Bohrlöcher durchschnitten wurde (0,85 % U3O8 auf 2,5 Metern in Bohrloch CAR-425). Bohrloch CLU-01 durchschnitt 0,46 % U3O8 auf 1,5 Metern zwischen 174,0 und 174.5 Meter. Bohrloch CLU-07 durchschnitt zwei Zonen einer Uranmineralisierung: Eine Zone ergab 0,17 % U3O8 auf 7,0 Metern zwischen 153,0 und 160,0 Meter, einschließlich 0,82 % U3O8 auf 1,0 Meter, und eine zweite Zone enthielt 0,20 % U3O8 auf 2,0 Meter zwischen 175,0 und 177,0 Meter. Diese Ausfallbohrlöcher bestätigten das Vorkommen von Uran im Gebiet des früheren Bohrlochs CAR-425. Die in den Bohrlöchern CLU-01 und CLU-07 durchschnittene Uranmineralisierung steht mit einer nahezu unerprobten Struktur in Zusammenhang, die sich über mindestens 700 Meter erstreckt. Diese Struktur ist ein primäres Ziel für weitere Bohrungen.

Über ALX Uranium Corp.

ALX Uranium Corp. wurde im Zuge der Zusammenlegung der Unternehmen Lakeland Resources Inc. und Alpha Exploration Inc. gegründet und hat seinen Firmensitz in Vancouver. Die Stammaktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol AL, an der Frankfurter Börse unter dem Börsensymbol 6LLN und im OTCQX-Markt der USA unter dem Symbol ALXEF gehandelt. ALX exploriert derzeit eine Reihe von Konzessionsgebieten im Frühstadium. Die technischen Berichte zu mehreren Konzessionsgebieten, die vom Unternehmen aktiv betriebenen werden, sind auf der SEDAR-Website (www.sedar.com) nachzulesen. ALX prüft kontinuierlich und proaktiv die sich bietenden Möglichkeiten für eine Beteiligung an neuen Konzessionsgebieten durch Abstecken, Joint Ventures oder Übernahmen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.alxuranium.com oder über Roger Leschuk, Corporate Communications (Tel: 604.681.1568 bzw. 1.877.377.6222 (gebührenfrei), E-Mail: rleschuk@alxuranium.com).

Für das Board of Directors:
ALX Uranium Corp.

Jonathan Armes

Jonathan Armes

President, CEO & Director

Mobil: 416.708.0243
Tel: 604.681.1568
Tel: 1.877.377.6222 (gebührenfrei)
E-Mail: jarmes@alxuranium.com


ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:
Aussagen in diesem Dokument, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen und enthalten auch Aussagen, die sich auf Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten für die Zukunft beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten zum Beispiel, jedoch nicht darauf beschränkt, Verweise auf Bodenuntersuchungen, die vor den Bohrungen durchgeführt werden müssen; die zukünftige Bebohrung von Zielen; und dass der angegebene Tiefstwert der Gravität westlich von Gorilla Lake hinsichtlich einer endgültigen Interpretation und eines Berichts geprüft wird. Es muss darauf hingewiesen werden, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Zu den Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem auch wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, behördliche, umwelttechnische und technologische Faktoren, welche die Betriebstätigkeit sowie die Märkte, Produkte und Preise des Unternehmens beeinflussen könnten. Zu den Gründen für eine mögliche deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse zählen: die Fehlinterpretation von Datenmaterial; Nichtverfügbarkeit von benötigten Maschinen und Anlagen bzw. Arbeitskräften; Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln zur Durchführung der geplanten Explorations- und Erschließungsarbeiten; keine Erteilung einer Bohrlizenz; Wittereinflüsse, logistische Probleme oder Gefahren, die eine Exploration verhindern; Gebrechen oder Ausfälle bei Geräten und Anlagen; keine genaue und detaillierte Datenanalyse; die von uns oder anderen ermittelten Ergebnisse an bestimmten Orten lassen sich nicht auf größere Bereiche des Konzessionsgebiets übertragen; kein (zeitgerechter) Abschluss der Umweltverträglichkeitsprüfungen; Marktpreise, die keine kommerzielle Produktion zu vertretbaren Kosten erlauben; trotz vielversprechender Datenlage gibt es in unseren Konzessionsgebieten keine wirtschaftlich förderbare Mineralisierung.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, ALX Uranium Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1209 Wörter, 9904 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ALX Uranium Corp. lesen:

ALX Uranium Corp. | 01.12.2016

ALX Uranium Corp. meldet Ernennung von Chairman und Officers

ALX Uranium Corp. meldet Ernennung von Chairman und Officers Vancouver, 1. Dezember 2016. ALX Uranium Corp. (TSX-V: AL; FSE: 6LLN; OTCQX: ALXEF) (ALX oder das Unternehmen) freut sich, die Ernennung von Warren Stanyer zum Chairman des Unternehmens be...
ALX Uranium Corp. | 30.11.2016

ALX Uranium Corp. und Galena erzielen eine Vereinbarung über die Option auf das Konzessionsgebiet Mikwam

ALX Uranium Corp. und Galena erzielen eine Vereinbarung über die Option auf das Konzessionsgebiet Mikwam Vancouver, BC, 29. November 2016- - ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSX.V: AL; FWB: 6LLN; OTCQX: ALXEF) gibt heute hinsichtlich ...
ALX Uranium Corp. | 09.11.2016

ALX Uranium Corp. ernennt Roger Leschuk zum Vice President, Corporate Development

ALX Uranium Corp. ernennt Roger Leschuk zum Vice President, Corporate Development Vancouver, 9. November 2016 - ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSX.V: AL; FWB: 6LLN; OTCQX: ALXEF) freut sich, die Ernennung von Roger Leschuk zum Vice Pr...