info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ampeg |

AMPEG Security Lighthouse überwacht jetzt auch Patchmanagement

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Bremen, 12. Oktober 2006 - Die Information-Security-Management-Lösung AMPEG Security Lighthouse enthält ab sofort eine neue Komponente für Patchmanagement. Sie ermöglicht Administratoren eine umfassende Kontrolle über die Verteilung von Software-Updates auf Servern in einem weitverzweigten LAN.

AMPEG, einer der führenden deutschen Anbieter von Lösungen für das Information Security Management, hat nun die Microsoft Windows Server Update Services (WSUS) in AMPEG Security Lighthouse integriert. Security Lighthouse bündelt bereits aktuelle Daten von Antivirenprogrammen und Spamfiltern. Dazu überprüft Security Lighthouse den Sicherheitsstatus aller Clients, Server und Gateways eines Unternehmens, und stellt in kurzen zeitlichen Abständen das Resultat auf einer Security Information Map übersichtlich dar. Die Security Map veranschaulicht so auf einen Blick die Sicherheitslage in überregionalen komplexen LANs.

Mit der Einbindung des WSUS erhalten Administratoren und IT-Manager eine umfassende Kontrolle über die Verteilung von Software-Updates in einem Unternehmensnetzwerk. Dazu liest Security Lighthouse per Software-Agenten die Daten über die Updates (Patches) von den einzelnen Servern am Hauptsitz und in allen Filialen und Zweigstellen eines Unternehmens aus. Sie werden analysiert und stehen anschließend wie alle anderen Sicherheitsinformationen auch in der Security Information Map zur Verfügung. Ein zentraler Aspekt dabei ist der Vergleich der Ist-Werte mit den Soll-Werten, wie sie in den unternehmensweiten Sicherheitsrichtlinien festgelegt wurden.

Administratoren und IT-Manager erhalten mit Security Lighthouse einen Einblick, wie weit das Deployment bestimmter Patches im LAN bis auf Standortebene fortgeschritten ist. Damit lassen sich auch Fragen beantworten wie: Welches Patchlevel wurde nach 240 Minuten Rollout-Zeit im LAN erreicht? Wie viele Rechner haben nicht das derzeit aktuelle Patchlevel? Anwender von Security Lighthouse erkennen mit einem Blick auf die Security Information Map, ob die Systeme die Sicherheitsanforderungen erfüllen und das Netzwerk den Sicherheitsrichtlinien entsprechend ausreichend geschützt ist.

Durch die Erweiterung um Patchmanagement unterstützt AMPEG Security Lighthouse die zentralen Anforderungen des Information Security Management im Unternehmen. Als Frühwarnsystem ermöglicht Security Lighthouse eine umfassende Prüfung, ob das LAN einen Schutzlevel erreicht, der aktuelle Bedrohungen erfolgreich abwehrt und mögliche Schwachstellen schnellstmöglich schließt.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

AMPEG in Bremen ist der führende deutsche Anbieter von Lösungen für Information Security Management. Als intelligentes Frühwarnsystem macht AMPEG Security Lighthouse den Sicherheitszustand eines Unternehmens transparent und prüft automatisch, ob alle relevanten internen und externen gesetzlichen Compliance-Vorschriften eingehalten werden. Security Lighthouse enthält leistungsstarke Funktionen zur Überwachung des IT-Sicherheitszustands in komplexen, überregionalen Netzwerken. Mit der Security Information Map bietet die Software eine einzigartige grafische Darstellung sicherheitsrelevanter Informationen, und schafft so die Basis für ein gezieltes Eingreifen bei Viren-, Spam- und anderen Si-cherheitsproblemen. Weitere Informationen über AMPEG und AMPEG Security Lighthouse sind im Internet verfügbar unter: www.ampeg.de beziehungsweise www.security-lighthouse.de.

Pressekontakte:

AMPEG Technologie und Computer Service GmbH
Wiebke Renzelmann
Marketing
Flughafenallee 24
28199 Bremen
Tel. 0421-525 870
Fax: 0700-26734329
Renzelmann.W@ampeg.de

PR-COM GmbH
Freia Grossmann
Account Manager
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-804
Fax: 089-59997-999
Freia.Grossmann@pr-com.de

Web: http://www.ampeg.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 3562 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ampeg lesen:

Ampeg | 21.05.2007

IT-Security-Roadshow von AMPEG: 'Mit (IT)-Sicherheit ans Ziel kommen'

Die diesjährige IT-Security-Roadshow von AMPEG steht unter dem Motto: „Mit (IT)-Sicherheit ans Ziel kommen". Schwerpunkte der praxisorientierten Veranstaltung mit vielen Live-Demonstrationen bilden die gezielte Erweiterung des Schutzes von Arbeitsp...
Ampeg | 23.04.2007

AMPEG Security Lighthouse: Compliance-Checkliste macht Unternehmensnetzwerke sicher

In seinen IT-Sicherheitsrichtlinien fasst ein Unternehmen selbst definierte Regeln und gesetzliche Vorschriften zusammen, um ein möglichst hohes Sicherheitsniveau zu erreichen. Die Einhaltung dieser Vorgaben ist im Alltag für viele Unternehmen ohne...
Ampeg | 15.03.2007

AMPEG Security Lighthouse integriert die URL-Filter-Lösungen von Websense

Die Security-Information-Management-Lösung AMPEG Security Lighthouse (ASL) überwacht die aktuelle Sicherheitslage in überregionalen Firmennetzen. ASL bündelt und analysiert dazu die Statusinformationen von Virenschutz-, Patch-Management-, Anti-Sp...