info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zecotek Photonics Inc. |

Zecotek Photonics Inc.: PET-Projekt von CERN bestellt LFS-Kristalle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


PET-Projekt von CERN bestellt LFS-Kristalle

SINGAPUR, 21. April 2016 - Zecotek Photonics Inc. (TSX-V: ZMS; Frankfurt: W1I.F, OTCPK: ZMSPF), ein Entwickler führender Photoniktechnologien für die medizinischen, industriellen und wissenschaftlichen Märkte, freut sich, bekanntzugeben, dass das Projekt für Positronen-Emissions-Tomographie (PET) der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) die patentierten LFS-Szintillationskristalle des Unternehmens für seine Arbeit mit PET-Scannern für den medizinischen Einsatz ausgewählt und bestellt hat. Nach einem langen Prüfungsverfahren wurden die von Zecotek entwickelten LFS-Szintillationskristalle ausgewählt, da sie im Hinblick auf das koinzidente zeitliche Auflösungsvermögen am besten abschnitten. Die LFS-Technologie und -Formulierungen sind im Vergleich zu anderen Konkurrenzprodukten ebenfalls für die zukünftige Entwicklung noch leistungsfähigerer LFS-Versionen gerüstet.

Unsere Tests zeigten, dass die LFS-Szintillationskristalle von Zecotek in hochauflösenden PET-Scannern eine schnellere koinzidente zeitliche Auflösung erzielten, was die Bildqualität verbessert und die Scanzeiten verkürzt sagte Dr. Crispin Williams, ein Physiker des INFN, der bei CERN arbeitet. Der Einsatz einer auf LFS-Kristallen basierenden Array-Konfiguration führt zu Leistungssteigerungen und Kostenvorteilen. Wir sind mit den Ergebnissen, die wir beim Einsatz der von Zecotek entwickelten LFS-Kristalle erzielt haben, sehr zufrieden und haben diese daher für unsere aktuellen und zukünftigen Arbeiten ausgewählt.

Wir freuen uns über die wachsende Akzeptanz unserer patentierten LFS-Kristalle durch die Industrie im Allgemeinen, sagte Dr. A.F. Zerrouk, Chairman, President und CEO von Zecotek Photonics Inc. Originalgerätehersteller und Forscher zeigen sich weiterhin beeindruckt von der Fähigkeit unserer Kristall- und Detektortechnologien um Leistungssteigerungen und Kosteneinsparungen zu erreichen. Keine anderen Kristalle können mit unseren einzigartigen, international patentierten nicht-stöchiometrischen Formulierungen von Lutetiumoxid mit Silikat im Hinblick auf ihre Geschwindigkeit und Leuchtdichte konkurrieren. Darüber hinaus ermöglicht unsere neuartige Technologie die Herstellung noch leistungsfähigerer Versionen, die den Originalgeräteherstellern, die bereits LFS-Kristalle nutzen, zur Verfügung stehen werden, sobald diese neuen Versionen entwickelt wurden. Wir sind stolz, mit CERN und den dazugehörigen Organisationen wie dem INFN an solch einem wichtigen Projekt zusammenzuarbeiten, und freuen uns darauf, sie letztendlich beim Kommerzialisierungsprogramm zu unterstützen.

Wie am 16. Juni 2015 bekanntgegeben wurde, testeten CERN-Forscher LFS-Kristalle mit einer Länge von 15 Millimetern, die ein hervorragendendes koinzidentes zeitliches Auflösungsvermögen von 150 Pikosekunden (ps) aufwiesen. CERN und andere PET-Hersteller wenden sich dank der verbesserten Leistung bei der Patienten-Tomographie verstärkt PET-Scannern nach dem Time-of-Flight-Prinzip zu. Time-of-Flight-PET-Scanner erzielen eine rasche und hohe Auflösung, benötigen jedoch Szintillationskristalle, die über eine sehr hohe Dichte verfügen und rasche Zerfallszeiten nach Absorption der vom Körper des Patienten in Folge einer intravenösen Injektion einer radioaktiven Tracer-Substanz emittierten Gammaphotonen aufweisen. Die von Zecotek entwickelten LFS-Kristalle können in all ihren Formen durch eine hohe Dichte, rasche Zerfallszeiten, eine gute Energieauflösung, geringes Nachleuchten und eine überlegene Strahlungsbeständigkeit überzeugen. Die Strahlungsbeständigkeit ist insbesondere für Anwendungen in der Hochenergiephysik und inneren Sicherheit von wesentlicher Bedeutung.

Über das INFN
Das Istituto Nazionale di Fisica Nucleare (INFN), das Nationale Institut für Kernphysik, ist eine italienische Forschungsgesellschaft, die auf die Untersuchung der Grundbestandteile der Materie und der auf sie wirkenden Kräfte spezialisiert ist. Das Institut untersteht der Aufsicht des italienischen Ministeriums für Bildung, Universität und Forschung. Es betreibt theoretische und experimentelle Forschung auf den Gebieten der subnuklearen, Kern- und Astroteilchenphysik. Alle Forschungsarbeiten des INFN erfolgen im Rahmen des internationalen Wettbewerbs und in enger Zusammenarbeit mit italienischen Universitäten auf der Grundlage langjähriger akademischer Partnerschaften. Die Grundlagenforschung in diesen Bereichen erfordert den Einsatz hochmoderner Technologien und Geräte, die vom INFN in seinen eigenen Laboren und in Zusammenarbeit mit der Industrie entwickelt werden. Das INFN wurde am 8. August 1951 von Gruppen der Universitäten in Rom, Padua, Turin und Mailand gegründet, um die wissenschaftliche Tradition, die in den 1930er Jahren von Enrico Fermi und seiner Schule mit dessen theoretischer und experimenteller Forschung in der Kernphysik begonnen wurde, fortzuführen. In der zweiten Hälfte der 1950er Jahre entwickelte und baute das INFN den ersten italienischen Beschleuniger, den Elektronen-Synchrotron, in Frascati, wo das erste nationale Labor des Instituts eigerichtet wurde. Im selben Zeitraum begann das INFN an den Forschungsarbeiten zum Bau und Einsatz der immer leistungsfähigeren Beschleuniger teilzunehmen, die von CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung mit Sitz in Genf, betrieben wurden. Heute beschäftigt das INFN rund 5.000 Wissenschaftler, deren Tätigkeit nicht nur für ihre Beiträge für verschiedene europäische Labore, sondern auf für zahlreiche Forschungszentren weltweit international anerkannt ist.

Über Zecotek
Zecotek Photonics Inc (TSX-V: ZMS; Frankfurt: W1I) ist ein Photonentechnologie-Unternehmen, das Hochleistungs-Szintillationskristalle, Photodetektoren, PET-Scanner-Technologien, 3D-Autostereoskop-Displays, 3D-Metalldruck und Laser für den Einsatz in der medizinischen Diagnostik, für High-Tech-Anwendungen und industrielle Zwecke entwickelt. Das im Jahr 2004 gegründete Unternehmen setzt sich aus drei unterschiedlichen Geschäftsbereichen zusammen: Imaging Systems (bildgebende Verfahren), Optronics Systems (Lasersysteme) und 3D Display Systems (3D-Darstellung) mit Labors in Kanada, Korea, Russland, Singapur und USA. Die Geschäftsführung konzentriert sich in erster Linie auf den Aufbau von Unternehmenswerten, der einerseits direkt über die Vermarktung von mehr als 50 patentierten und zum Patent angemeldeten neuartigen Photonentechnologien und andererseits über strategische Partnerschaften - wie mit der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN (Schweiz), Beijing Opto-Electronics Technology Co. Ltd. (China), NuCare Medical Systems (Südkorea), der University of Washington (United States) und dem National NanoFab Center (Südkorea) - erfolgt. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Unternehmens-Website www.zecotek.com bzw. auf Twitter (@zecotek).

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Meinungen des Managements basieren. Diese Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und sind mit bestimmten Risiken und Unsicherheiten behaftet, die schwer vorauszusagen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse und Trends können daher wesentlich von den hier getätigten Aussagen abweichen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit des Inhalts dieser Pressemeldung. Wenn Sie in Zukunft regelmäßig die neuesten Informationen über Zecotek erhalten möchten, besuchen Sie bitte die Website unseres Unternehmens auf www.zecotek.com.

Weitere Informationen:
Zecotek Photonics Inc.,
Michael Minder,
T: (604) 783-8291,
ir@zecotek.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Zecotek Photonics Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1012 Wörter, 8574 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zecotek Photonics Inc. lesen:

Zecotek Photonics Inc. | 13.10.2016

Zecotek Photonics Inc.: Chinesischer OEM bestellt LFS-Szintillationskristalle für eine dritte PET-Einheit

Chinesischer OEM bestellt LFS-Szintillationskristalle für eine dritte PET-Einheit Singapur, 13. Oktober 2016 - Zecotek Photonics Inc. (TSX-V: ZMS; Frankfurt: W1I.F, OTCPK: ZMSPF), ein Entwickler führender Photonentechnologien für die medizinische...
Zecotek Photonics Inc. | 10.10.2016

Zecotek meldet aktuelle Umsatzzahlen: Kaufaufträge im Wert von über 2,1 Mio. $

Zecotek meldet aktuelle Umsatzzahlen: Kaufaufträge im Wert von über 2,1 Mio. $ Singapur, 9. Oktober 2016 - Zecotek Photonics Inc. (TSX-V: ZMS; Frankfurt: W1I; OTCPK: ZMSPF), ein Entwickler modernster Photonentechnologien für den Einsatz in Indus...
Zecotek Photonics Inc. | 04.10.2016

Zecotek meldet vorläufigen Umsatz des Geschäftsjahres 2016

Zecotek meldet vorläufigen Umsatz des Geschäftsjahres 2016 Jahresumsatz gegenüber dem Vorjahr um 235 % gestiegen SINGAPUR, 4. Oktober 2016. Zecotek Photonics Inc. (TSX-V: ZMS; Frankfurt: W1I; OTCPK: ZMSPF), ein Entwickler von modernsten Photonen...