info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Visions Umsetzung S.L. |

Exklusivinterview: Herr Jürgen Wermke berichtet über seinen Erfolg mit dem Lifestyle Team

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
30 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Ein ehemaliger Maler und Fliesenleger startet aus gesundheitlichen Gründen nebenberuflich im Online Marketing und wird erfolgreich.

In diesem exklusiven Interview verrät Jürgen Wermke uns sein Erfolgsgeheimnis.



Können Sie sich noch daran erinnern, wie Sie in diese Branche gekommen sind?



Ja, das war, als ich in der Reha gewesen bin. Mein Arzt teilte mir mit, dass ich keinen meiner Berufe weiter ausüben kann. Das war ein Schock wie Sie sich sicherlich vorstellen können. Ich war noch keine 40 Jahre und alles schien vorbei zu sein.



Was begeistert Sie heute an diesem Geschäft am meisten?



Das jeder es schaffen kann. Wenn man es wirklich will und nicht aufgibt, hat jeder die gleichen Chancen! Schauen Sie, es waren immer die Menschen erfolgreich, die ihre Idee nicht beim ersten Problem über den Haufen geworfen haben. Weder Steve Jobs noch Thomas Edison oder Bill Gates haben nur Erfolge gefeiert. Die meiste Zeit hat ihr Umfeld sie als Spinner und Träumer bezeichnet. Doch sie haben an sich geglaubt und weitergemacht. Nur wer nicht aufgibt, hat eine Chance. Wenn man allerdings nicht aufgibt, hat aber auch jeder eine Chance.



Network Marketing wird oft als "Mini-Franchising" bezeichnet. Ist das für Sie zutreffend?



Ganz klar ja, man ist zwar sein eigener Chef und für seinen Erfolg selber verantwortlich, nutzt aber die Logistik und die Erfahrung des Unternehmens was alles für einen erledigt. Nach meiner Meinung ist Network, also Empfehlungsmarketing das fairste Geschäft der Welt. Jede erfolgreiche Empfehlung bringt Umsatz und man kann so viel Menschen einstellen wie man möchte, ohne diese selber bezahlen zu müssen.



Wie funktioniert Network (Empfehlungs-) Marketing?



Das ist genauso wie im echten Leben, man findet ein Produkt, das einem zusagt und empfiehlt es anderen Menschen. Der Unterschied ist, dass man hier dafür bezahlt wird. Wenn man sonst einer anderen Person z.B. sein Lieblings-Restaurant empfiehlt, bekommt man meistens nichts dafür.



Was sind die größten Herausforderungen?



Das ist einfach, die meisten Menschen können sich nicht vorstellen, dass es funktioniert. Sie suchen nach Ausreden und eventuellen Problemen. Die coolste und am häufigsten benutzte Ausrede, die ich gehört habe ist: " Das ist ja ein Pyramidensystem…." Ich antworte dann immer gelassen, dass es so wie in jeder anderen Firma und sogar in der Kirche ist. Es gibt immer jemanden, der Unternehmer ist und jede Firmen- struktur ist eine Pyramide. Auch ist es immer so, dass die Wenigen, die oben stehen, das meiste verdienen. Ich denke, niemand wundert sich bei einer Aktiengesellschaft darüber, dass die Manager mehr verdienen als die Reinigungskräfte. "Was auch immer kommt: Ist das sicher?" Tja das bestimmt man selber, keiner kann das steuern außer einem selbst. Wenn man selber nicht bereit ist, etwas zu tun und bereit ist, zu Arbeiten, dann sollte man die Finger davon lassen. Denn auch Online fliegen einem keine gebratenen Tauben in den Mund. Es ist nur ehrlicher und die Fleißigen werden belohnt.



Wie krisenfest ist Network (Empfehlungs-) Marketing?



Sehr sicher, ich sehe das so wie Robert T. Kiyosaki: "Reiche Menschen suchen und bauen Netzwerke, die restlichen suchen Arbeit". Selbst Bill Gates oder Waren Buffet sehen das so. Bill Gates hat vor Jahren schon gesagt: "2010 wird es nur noch 3 Arten von Geschäften geben: Internetgeschäfte, Empfehlungsgeschäfte (das sind bereits 90 % aller Geschäfte in den USA) und die, die es nicht mehr gibt, weil sie diesen Trend verpasst haben."



Warum haben Sie sich für diese Berufsrichtung entschieden?



Das ist sehr schnell erklärt. Es macht mich frei und unabhängig. Ich kann überall auf der Welt arbeiten, wo ich meinen Laptop einschalten kann. Es ist mir mit diesem System möglich, mein Einkommen von meiner Zeit zu entkoppeln. Sie glauben ja nicht, wie schön das ist, wenn man nach einer Weile 24 Stunden am Tag Geld verdient, unabhängig von der eigenen Leistung. Wenn man einmal Durchhaltevermögen beweist, kann man sehr entspannt in die Zukunft sehen.



Wie sind die Startvoraussetzungen?



Die sind sehr gering, ein internetfähiger PC oder Laptop sowie ein E-Mail Postfach und der Wille, etwas zu verändern, reichen aus. Natürlich muss auch gesagt werden, dass man ein wenig Geld und vor allem Zeit in sich selber investieren muss. Die Faustformel ist ganz einfach, je weniger Geld ich einsetze desto, mehr Zeit muss ich investieren. Hier unterscheidet sich das Internet Marketing nicht wirklich von der Offline Welt. Man kann auch hier keine Firma gründen, die erfolgreich wird, ohne den Einsatz von Zeit und Kapital.



Was glauben Sie, wie wird sich die Branche in den nächsten zehn Jahren entwickeln?



Man kann davon ausgehen, dass es weiter steil nach oben geht. Niedriglöhne und kleine Renten sorgen dafür, dass immer mehr Menschen nach Alternativen suchen. Glauben Sie mir, Empfehlungs-Marketing, sprich Network Marketing, macht wesentlich mehr Spass als Putzen oder bei Wind und Wetter Zeitungen auszutragen. Ich darf das behaupten, denn ich habe es ausprobiert. Nicht nur, dass man online mehr verdient, man kann es von zuhause aus machen!



Welche Eigenschaften sind Ihrer Meinung nach wichtig, um in dieser Branche erfolgreich zu sein?



Durchhaltevermögen, Motivation und der Wille etwas zu ändern.



Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Eigenschaften, die Erfolg von Misserfolg trennen?



Erfolgreich werden immer die Menschen, die ein starkes Warum haben. Wichtig ist, dass man dieses Ziel genau definiert. Es ist kein richtiges Ziel wenn man sagt, ich will reich werden. Besser ist es, wenn man sagt: "Ich werde in 12 Monaten über das Network Marketing 2.000€ nebenberuflich verdienen!" Dann unterteilt man dieses Ziel in Etappen Ich brauche im Monat z.B. 2 neue Partner und helfe diesen, auch 2 Partner im Monat zu gewinnen. Beim Misserfolg ist es genau anders, diese Menschen gehen hin und haben kein klares Ziel. Es wird alles halbherzig ausprobiert und beim kleinsten Hindernis das Geschäft gewechselt in dem Gauben, dass dort alles besser wird. Versprochen, es wird nie besser, wenn man planlos umher irrt.



Was erwarten Sie von Ihren potenziellen Geschäftspartnern?



Ehrlichkeit, Motivation und den absoluten Willen, wirklich etwas zu ändern. Besonders klar muss es diesen Partnern sein, dass es nur an Ihnen liegt, wo die Reise hingeht. Wer nicht bereit ist, etwas für seinen Erfolg zu tun, wird sowieso nie erfolgreich, egal ob online oder offline.



Haben Sie ein berufliches Vorbild?



Ja, ich bin großer Steve Jobs Fan. Er hatte ein klaren Plan und hat unzählige Tiefschläge hinnehmen müssen. Natürlich wurden nachher Produkte wie I-Mac, I-Pad, I-Phone gefeiert, doch viele vergessen, wie hart der Weg war. So war es aber mit allen "Spinnern," es sind genau dieses Menschen, die unsere Welt verändert haben. Ohne diese Menschen hätten wir keine Elektrizität, Autos, Flugzeuge oder gar diese gigantischen kleinen Hochleistungs-Computer. Vor Steve Jobs waren Computer so groß wie Häuser und kosteten mehrere hunderttausend Euro.



Warum wagen es nur so wenige Menschen in Deutschland, Unternehmer zu werden?



Weil uns von Klein auf immer gesagt wurde, was zu machen ist. Auch glauben die Meisten, dass eine Selbständigkeit unsicher ist. Was macht man, man rennt zum nächsten Selbständigen und lässt sich einstellen. Macht das Sinn? Nein, man sollte nie vergessen auch, ihr Chef ist nur ein selbständiger Unternehmer, der Unterschied liegt nur darin, wenn die Firma in Schieflage kommt, verlässt er das unternehmen nach ihnen.



Haben Sie spezielle Arbeitsmethoden?



Ja, so haben wir ein Einstiegsprodukt, das mit einem sehr kleinen Betrag möglich ist. Dazu finden täglich Webinare statt. Das Beste in meinem Team ist, dass wir jedem der mitmacht sogar 3 Webseiten schenken inkl. einem Backoffice zur Interessentenverwaltung. Damit hat jeder sofort die Chance einzusteigen, ohne sich erst mit der Technik zu beschäftigen. Hätte ich das zu Beginn gehabt, wäre ich viel schneller unterwegs gewesen. Ich habe erstmal monatelang gebraucht, so etwas zu erstellen. Mit dieser Arbeitsmethode spielen die neuen Partner sofort in der Champions League. Ich empfehle, sich unser Webinar anzusehen, das dauert in der Regel nicht mal 45 Minuten; das sollte man sich selber Wert sein.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jürgen Wermke (Tel.: 03177 2147483647), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1304 Wörter, 8704 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Visions Umsetzung S.L.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema