info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avrupa Minerals Ltd. |

Avrupa Minerals gibt erste Goldressource für Slivovo (Kosovo) bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Avrupa Minerals gibt erste Goldressource für Slivovo (Kosovo) bekannt


- Erstes NI 43-101-konformes Ressourcenmodell und -schätzung angefertigt

- Angezeigte Mineralressource von 640.000 Tonnen mit 4,8 g/t Gold und 14,68 g/t Silber

- 98.700 Unzen Gold und 302.000 Unzen Silber

- Partner Byrnecut International Ltd. entschließt sich zur Aufnahme der PFS-Phase

5. Mai 2016 - Avrupa Minerals Ltd. (AVU:TSXV) freut sich, bekanntzugeben, dass Giroux Consultants Ltd. (Giroux) eine erste Schätzung der angezeigten Mineralressource in der Hauptzone Peshter Gossan im Goldprojekt Slivovo im Kosovo angefertigt hat. Avrupa ist gegenwärtig zu 25 % über das Joint Venture-Unternehmen Peshter Mining JSC an diesem Projekt beteiligt, das derzeit vom Partner Byrnecut International Ltd. (Byrnecut) betrieben wird. Byrnecut hat das Unternehmen davon in Kenntnis gesetzt, dass es mit der Finanzierung einer Vormachbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study; PFS) für das Projekt Slivovo fortfahren möchte. Byrnecut hat durch die Investition von 2 Millionen Euro (ca. 2,84 Mio. C$) in das Projekt Slivovo seine Verpflichtungen zum Erwerb einer Beteiligung von 75 Prozent erfüllt. Mit der Aufnahme der Arbeiten zur Erstellung einer PFS und der Erfüllung der Voraussetzungen für den Antrag auf eine Bergbaulizenz ist Byrnecut nun im Begriff, die endgültige Beteiligung von 85 % zu erwerben.

Das Projekt Slivovo umfasst eine Reihe von Explorationszielgebieten; der Schwerpunkt der Arbeiten lag jedoch bisher auf der Zone Peshter Gossan. Ein Teil der Bohrungen konzentrierte sich auf die nahegelegene Zone Gossan Extension; diese reichen jedoch nicht aus, um zu diesem Zeitpunkt in der Ressourcenschätzung berücksichtigt zu werden. Im weiteren Jahresverlauf sollen sowohl in der Zone Gossan Extension als auch der Zone Peshter Gossan weitere Abgrenzungsbohrungen durchgeführt werden, die den Mineralbestand erweitern könnten.

Der Erzkörper bei Slivovo ist ein moderat nach Ost-Nordosten einfallender Block Mineralisierungsblock, der nach Südwesten hin zutagetritt und im Nordwesten und Südosten von steilen, postmineralischen Verwerfungen sowie in der Tiefe von einer seichten, nach Ost-Nordosten geneigten postmineralischen Verwerfung begrenzt ist. Die Mineralisierung ist nach Ost-Nordosten entlang des Einfallwinkels offen. Die Edelmetallmineralisierung tritt innerhalb steil einfallender Sedimentschichten auf, die aus sich aus verkieselten und entkalkten Kieselstein-Konglomeraten, Sandstein-Konglomeraten und Sandsteinen zusammensetzen. Der aktuelle Kenntnisstand zur Bewegung der postmineralischen Verwerfungen legt nahe, dass unweit der angezeigten Mineralressource bei Slivovo sowie anderenorts innerhalb der Explorationskonzession weitere Mineralzielgebiete vorliegen.

Die Ergebnisse der Mineralressourcenschätzung sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt. Die angezeigten Mineralressourcen wurden unter Anwendung eines Cutoff-Werts von 1,0 g/t Gold berechnet.


Cutoff-Tonnen > CuGehalt>CutEnthaltenes
Wert t off Metall
off
(g/t Au(Tonnen)
)

Au Ag Au (UAg (Un
(g/t (g/tnzen zen
) ) ) )

0,50 660.000 4,66 14,6198.90310.00
0 0

1,00 640.000 4,80 14,6898.70302.00
0 0

1,50 590.000 5,07 14,8596.20282.00
0 0

2,00 540.000 5,39 15,0993.50262.00
0 0

2,50 490.000 5,71 15,3289.90241.00
0 0

3,00 440.000 6,08 15,5586.00220.00
0 0

3,50 380.000 6,49 15,7579.30192.00
0 0

4,00 340.000 6,87 16,0375.10175.00
0 0

4,50 290.000 7,32 16,1868.30151.00
0 0

5,00 240.000 7,79 16,3960.10126.00
0 0

Die vorangehende Aufstellung der angezeigten Mineralressourcen entspricht den folgenden Definitionen aus National Instrument 43-101 und des CIM (2014): In dieser Rechtsvorschrift haben die Begriffe Mineralressource und angezeigte Mineralressource die vom Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum gemäß den CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves vom Mai 2014, die vom CIM Council übernommen wurden und geändert werden könnten, zugeschriebenen Bedeutungen.

Eine angezeigte Mineralressource ist Teil einer Mineralressource, dessen Menge, Gehalt oder Qualität, Dichten, Form und physische Merkmale mit hinreichender Sicherheit geschätzt wurden, um die Anwendung modifizierender Faktoren in ausreichendem Maße zu ermöglichen, um Minenplanungen und die Bewertung der Wirtschaftlichkeit der Lagerstätte zu stützen. Geologische Nachweise sind aus hinreichend eingehenden und zuverlässigen Explorations-, Probe- und Testmaßnahmen abgeleitet und reichen aus, um die geologische bzw. Gehalts- oder Qualitätskontinuität zwischen zwei Beobachtungspunkten unterstellen zu können. Das Konfidenzniveau einer angezeigten Mineralressource ist geringer als das einer gemessenen Mineralressource und ermöglcht daher lediglich die Umwandlung in eine wahrscheinliche Mineralreserve.

Mineralisierung kann von einem qualifizierten Sachverständigen als angezeigte Mineralressource klassifiziert werden, falls die Art, Qualität, Quantität und Verteilung der vorliegenden Daten eine sichere Interpretation der geologischen Rahmenbedingungen zulassen und die Annahme der Kontinuität der Mineralisierung rechtfertigen. Der qualifizierte Sachverständige muss sich der Bedeutung der angezeigten Mineralressourcenkategorie für die weitere Untersuchung der Machbarkeit eines Projekts bewusst sein. Eine angezeigte Mineralressourcenschätzung ist ausreichend, um eine Vormachbarkeitsstudie zu stützen, die wiederum als Grundlage für bedeutende Erschließungsentscheidungen dienen kann.

Bei den angegebenen Mengen handelt es sich um metrische Tonnen, trocken. Aufgrund von Rundungen zur nächsten angemessenen Zahl können sich geringfügige Abweichungen ergeben. Die Informationen in dieser Pressemeldung, die sich auf die Schätzung und Aufstellung von Mineralressourcen beziehen, wurden von Herrn Gary Giroux, M.Sc., P.Eng.(BC), erarbeitet. Herr Giroux, ein beratender geologischer Ingenieur, der in einem Arbeitsverhältnis mit Giroux Consultants Ltd. steht, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101 für die Schätzung des Mineralbestands bei Slivovo. Er besitzt mehr als 40 Jahre Erfahrung in allen Phasen der Mineralexploration, -erschließung und -produktion. Herr Giroux ist auf die computergestützte Schätzung von Erzreserven spezialisiert und ist sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene auf diesem Gebiet beratend tätig gewesen. Er hat zahlreiche Artikel zu den Themen Geostatistik und Erzreservenschätzung verfasst. Er ist seit 1970 als geologischer Ingenieur tätig und erbringt seit 1976 geostatistische Dienstleistungen. Sowohl Herr Giroux als auch Giroux Consultants Ltd. stehen gemäß NI 43-101in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Unternehmen.

Paul W. Kuhn, President und CEO von Avrupa Minerals, erklärte: Wir sind mit dem konservativen Charakter der von Giroux angefertigten Mineralressourcenschätzung, die lediglich einen Teil der Hauptzone Peshter Gossan abdeckt, sehr zufrieden. Das Projekt Slivovo weist augenscheinlich großes Potenzial für zusätzliche Edelmetallmineralisierung auf. Es stimmt uns sehr zuversichtlich, dass unser Betriebspartner die PFS mit voller Kraft voraus in Angriff nimmt. Zudem sehen wir weiteren Aufwertungen der Lagerstätte in den kommenden Monaten entgegen.

Wie zuvor berichtet wurde, hat Avrupa Minerals das australische Beratungsunternehmen Mining Plus Pty Ltd. (Mining Plus) mit der Erstellung eines NI 43-101-konformen Berichts über das Projekt Slivovo beauftragt, der die von Giroux angefertigte Mineralressourcenschätzung beinhaltet. Der vollständige Bericht wird derzeit von Herrn Richard Buerger zusammengestellt und wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemeldung veröffentlicht werden. Herr Buerger ist ein Vollzeitmitarbeiter von Mining Plus und ist als unabhängiger Berater für den Bericht zu Slivovo tätig gewesen.

Die folgenden Anmerkungen zu den Qualitätssicherungs- und -kontrollmaßnahmen sind im NI 43-101-konformen Bericht von Mining Plus enthalten und beziehen sich direkt auf die Ressourcenschätzung.

Anmerkungen zur Qualitätssicherung und -kontrolle (QA/QC) (aus dem NI 43-101-konformen Bericht)

Sämtliche Proben wurden der Gold- und Silberanalyse unterzogen; Proben aus den Bohrungen bis zu Nummer SLV014 wurden auf ihren Multi-Element-Gehalt analysiert. Die Multi-Element-Analyse wurde ab SLV015 aufgrund von Budgetkürzungen eingestellt. Die Analyse wurde vollständig von ALS in einer Anzahl seiner vollumfänglich zertifizierten Labore durchgeführt.
Probenaufbereitung
Alle Proben wurden an die Probenaufbereitungseinrichtung von ALS in Serbien überstellt, wo sie in das Labor-Informations- und Management-System des Unternehmens eingetragen und für die Analyse vorbereitet wurden. Jede Probe wird in dieses Tracking-System eingebucht, gewogen, getrocknet und um mehr als 70 % auf eine Siebgröße von 2 mm (Tyler 9 Mesh, US Standard Nr. 10) gemahlen. Eine Teilprobe von bis zu 250 Gramm wird entnommen und um 85 % auf eine Siebgröße von 75 Mikrometer (Tyler 200 Mesh, US Standard Nr. 200) pulverisiert. Diese Teilprobe wird dann der Gold-, Silber- und Multi-Element-Analyse unterzogen.
Analyseverfahren
Die Goldanalyse erfolgte im Labor von ALS in Rumänien mittels Brandprobe mit Atomabsorptionsspektroskopie-Abschluss an einer 30-Gramm-Teilprobe. Die obere Nachweisgrenze für dieses Verfahren (Au-AA23) ist auf 10 g/t Gold festgelegt; etwaige Proben mit Werten oberhalb dieser Grenze wurden mittels Brandprobe mit gravimetrischen Abschluss (Au-GRA21) erneut analysiert.

Die Silberanalyse erfolgte im Labor von ALS in Irland mittels Multi-Säuren-Aufschlusses und Salzsäurelaugung mit AAS-Abschluss. Die obere Nachweisgrenze für dieses Analyseverfahren ist auf 100 g/t Silber festgelegt. Keine der Proben ergaben Werte oberhalb dieser Nachweisgrenze.

Die Analyseverfahren für Gold und Silber gelten als geeignet für den im Projekt Slivovo vorliegenden Mineralisierungstyp.
Übersicht über QA/QC
Die QA/QC-Maßnahmen für die Phase-1-Bohrungen bestanden lediglich in der Einreichung von Standard- und Leerproben sowie den vom Labor wiederholten Analysen zur Prüfung der Genauigkeit und Präzision des Analyselabors. Ab SLV009 (Phase 2) wurde ein umfassenderes System eingeführt, das auch die Einreichung von taubem Marmor als Leerprobe zur Prüfung der Probenaufbereitung sowie die regelmäßige Einreichung von Feldduplikaten (Kernviertel) und Trübenduplikaten umfasste. Mining Plus prüfte die QA/QC-Maßnahmen während der Standortbesichtigung und befand, dass sie für die Phase des Projekts allgemein annehmbar sind. Es wurde jedoch angemerkt, dass die Einreichung von Standardproben, die dem durchschnittlichen Goldgehalt der Lagerstätte entsprechen, anstelle der bislang verwendeten Standardproben mit geringen Gehalten zu bevorzugen wäre.


Byrnecut International Limited ist australisches Unternehmen, das auf die Machbarkeit mechanisierter Tiefbaubetriebe, Minenerschließungen und -produktion spezialisiert ist. Zu den Geschäftsfeldern des Unternehmens gehören unter anderem die Schachtabteufung, Betonspritzen, Raisebohrungen, die hochwertige Umrüstung von Equipment, Wartungstechnik, die Einstellung und Ausbildung von Arbeitskräften für den Bergbausektor sowie die Erbringung von Beratungsleistungen im Bereich Bergbautechnik. Die wichtigsten Kunden des Unternehmens sind Minenbetreiber in Industrieländern rund um den Globus.

Avrupa Minerals Ltd. ist ein wachstumsorientiertes Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich intensiv mit der Entdeckung hochwertiger Rohstofflagerstätten in politisch stabilen und aussichtsreichen Regionen Europas (u.a. Portugal, Kosovo und Deutschland) beschäftigt und dabei ein Projektgenerierungsmodell anwendet.

Das Unternehmen besitzt zurzeit 9 Explorationskonzessionen in drei europäischen Ländern, davon 6 in Portugal (3.821 km²), 2 im Kosovo (47 km²) und eine in Deutschland (307 km²). Avrupa hat in Portugal folgende zwei Joint Venture-Projekte:


- das Alvalade JV mit Colt Resources, das aus einer Konzession im Iberischen Pyritgürtel im Süden Portugals (kupferhaltige Massivsulfidlagerstätten) besteht;

- das Covas-JV mit Blackheath Resources, das sich auf eine Konzession im Norden Portugals (intrusionsbezogene Wolfram-Lagerstätten) bezieht.


Avrupa arbeitet derzeit daran, andere Edel- und Basismetallziele in verschiedenen Bereichen seiner anderen Konzessionen bis zur JV-Reife auszubauen, um potentielle Partner für projektspezifische und/oder regionale Explorationsprogramme zu gewinnen. In Portugal sind die Projekte Alvito, Marateca und Mertola für Joint Ventures bereit.

Das Goldprojekt Slivovo im Kosovo wird von Avrupas Partner mit der Finanzierung und Durchführung einer Vormachbarkeitsstudie weiterentwickelt.

Weitere Informationen zu unseren Projekten in Portugal erhalten Sie über Avrupa Minerals Ltd. unter der Rufnummer +1-604-687-3520 oder auf unserer Website unter www.avrupaminerals.com.


Für das Board:

Paul W. Kuhn
----
Paul W. Kuhn, President & Director

Avrupa Minerals Ltd.
410 - 325 Howe Street, Vancouver,
BC Kanada V6C 1Z7--
T: (604) 687-3520-
F: (888) 889-4874
TSX-V: AVU
Frankfurt: 8AM


Diese Pressemitteilung wurde vom Management des Unternehmens erstellt, welches auch die volle Verantwortung für deren Inhalt übernimmt. Paul W. Kuhn, President und CEO von Avrupa Minerals, ein lizenzierter Fachgeologe und eingetragenes Mitglied der Society of Mining Engineers, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 der Canadian Securities Administrators verantwortlich. Er hat die Erarbeitung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überwacht.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Avrupa Minerals Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2202 Wörter, 15066 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avrupa Minerals Ltd. lesen:

Avrupa Minerals Ltd. | 09.09.2016

Avrupa Minerals veröffentlicht Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo, mit denen die Goldmineralisierung in der Tiefe bestätigt werden

Avrupa Minerals veröffentlicht Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo, mit denen die Goldmineralisierung in der Tiefe bestätigt werden - Gold- und Silberuntersuchungsergebnisse der letzten fünf Bohrlöcher: - 26 m mit 1,29 g/t Au und 7,2...
Avrupa Minerals Ltd. | 17.08.2016

Avrupa Minerals gibt neue Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo bekannt

Avrupa Minerals gibt neue Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo bekannt - 15 Erweiterungsbohrungen und eine geophysikalische Bohrung absolviert - Gold- und Silberuntersuchungsergebnisse der ersten 11 Bohrlöcher: - 15 m mit 5,98 g/t Au ...
Avrupa Minerals Ltd. | 22.07.2016

Avrupa Minerals meldet aktuellen Stand des JV-Projekts Covas in Portugal

Avrupa Minerals meldet aktuellen Stand des JV-Projekts Covas in Portugal 21. Juli 2016 - Avrupa Minerals Ltd. (AVU:TSXV) freut sich, über die bisherigen Fortschritte im Jahr 2016 beim im Joint Venture (JV) betriebenen Wolframprojekt Covas in Nordpo...