info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ITA Logistics GmbH |

Wettbewerb eröffnet Preiskampf im deutschen Postmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Deutlicher Druck auf Briefpreise und -margen im deutschen Postmarkt deuten auf bereits entfachten Wettbewerb vor der anstehenden Liberalisierung in 2008


Die von CEP-Research soeben veröffentlichte Studie bietet eine umfassende Übersicht der Strukturen und Besonderheiten des deutschen Postmarkts im Hinblick auf die komplette Liberalisierung in 2008, die Strategien des Monopolisten Deutsche Post und der alternativen Wettbewerber sowie einen Ausblick über die Marktpotentiale und anstehenden Produktinnovationen.

Hamburg, 23. Oktober 2006 – „Von der in 2008 vorgesehenen Liberalisierung des deutschen Briefmarkts sind niedrigere Preise, neue Produkte, verbesserte Dienstleistungen und eine bessere Servicequalität für Versender im Geschäftsbereich zu erwarten“, sagt Björn Sasse, der Projektmanager der Studie „Der deutsche Postmarkt vor der Liberalisierung“. Die individuelle Kundenbetreuung mit Kosteneinsparungspotentialen für Dienstleister und Kunden werden in den Vordergrund treten. Dabei entwickeln sich immer mehr Briefdienstleister zu einer ausgelagerten Poststelle von Unternehmen. So werden spezielle Dienstleistungen, wie etwa das Kuvertieren und Frankieren der Briefsendungen sowie individuell abgestimmte Prozesse angeboten. Privatversender spielen jedoch bisher eine untergeordnete Rolle in den Planungen der Wettbewerber, da diese lediglich einen geringen Anteil von ca. 10 Prozent des Gesamtsendungsaufkommen aufweisen.

Obwohl durch die Exklusivlizenz der DPAG für alternative Wettbewerber bisher nur ein eingeschränkter Handlungsspielraum besteht, sind bereits Paket- und Expressdienstleister, Verlage sowie reine Briefdienstleister im Briefmarkt aktiv. In der Studie werden die wichtigsten Dienstleister und deren strategische Ausrichtung dargestellt. So konzentrieren sich z.B. die finanzkräftigen Wettbewerber, PIN Group AG und TNT Post (EP Europost), auf den Aufbau alternativer bundesweiter Zustellnetze, den sie durch Kooperationen und Zustellpartnerschaften erreichen wollen. Demgegenüber setzt DPAG auf den Ausbau des internationalen Briefgeschäfts, um die möglichen Verluste der Liberalisierung aufzufangen.

„Ein klares Indiz für einen bereits entfachten Preiskampf im deutschen Briefmarkt zeigt die Entwicklung der Umsätze und der Sendungsmengen im Briefsegment seit 1998. In Deutschland wurden im Jahr 2005 mehr Sendungen bei verhältnismäßig weniger Umsätzen transportiert“, erläuterte Björn Sasse (siehe beiliegende Grafik). Die Wettbewerber müssen gerade in der Anfangszeit die Markteintrittsbarrieren, die vor allem in dem Bekanntheitsgrad, der Erfahrung in der bundsweiten Zustellung sowie in der vorhandenen Infrastruktur der DPAG liegen, erkennen und überwinden, um zu ernsthaften Konkurrenten für die DPAG heranzuwachsen. Ausländische Erfahrungswerte belegen, dass in Deutschland ein unausgeschöpftes Wachstumspotential im Hinblick auf die Sendungsmengen existiert.

Zudem enthält die Studie eine ausführliche Zusammenfassung der „Liberalisierungsdiskussion“, die eine vorzeitige Liberalisierung des Teilmarktes „Konsolidierung“ eröffnet. Es werden außerdem die verschiedenen Zugangsebenen für den Netzzugang und die Regulierung der Teilleistungsentgelte näher beschrieben.

Die umfangreiche Analyse über den deutschen Postmarkt, aufbereitet mit anschaulichen Abbildungen und Quellenangaben, ist auf Deutsch geschrieben und umfasst insgesamt 117 Seiten. Sie ist zu einem Preis von € 800,- zzgl. MwSt. erhältlich. Bestellungen online unter wwww.cep-research.com oder telefonisch unter (040) 38 08 79 24.



Über uns

Im Mai 2005 gründete ITA Logistics mit Sitz in Hamburg CEP-Research – die erste Online-Plattform mit ausführlichen Informationen über den Kurier-, Express- und Postmarkt weltweit. CEP-Research veröffentlicht tägliche und wöchentliche branchenspezifische Newsletter sowie Berichte und Studien. Darüber hinaus erstellt CEP-Research kundenspezifische Publikationen und Forschungsanalysen. Das CEP-Research Team besteht aus internationalen Marktforschungsexperten und Analysten mit großer Branchenerfahrung. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cep-research.com.


Kontakt

Daniela Nigro
Marketing Analyst Tel.: +49(040)3 808 79 37 Fax: +49(040)3 808 79 79 Email: dnigro@cep-research.com

CEP-Research
ITA Logistics GmbH
Hans-Henny-Jahnn-Weg 29
22085 Hamburg
www.cep-research.com









Web: htp://www.cep-research.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniela Nigro, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 657 Wörter, 4129 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ITA Logistics GmbH lesen:

ITA Logistics GmbH | 09.10.2006

Der schnell wachsende indische Expressmarkt wird sich weiter konsolidieren

Hamburg, 09. Oktober 2006 – Indien ist zurzeit einer der heißesten Märkte in der internationalen Express- und Paketbranche. Dank des anhaltenden Anstiegs des Bruttoinlandsprodukts und der Liberalisierung der Wirtschaft bewegen sich die zweistellig...