info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sutor Bank |

Sutor Bank veröffentlicht weiteres Video über "Das ideale Portfolio"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit Hilfe der "Goldenen Regel" können Anleger ganz einfach die ideale Gewichtung von Aktien und Anleihen für ihr Portfolio ermitteln.


Wer Geld anlegen möchte, aber nicht weiß, was für ein Anlagetyp er ist, dem hilft die „Goldenen Regel“. Denn mit ihr können Anleger ganz einfach die ideale Gewichtung von Aktien und Fonds für ihr Portfolio ermitteln – und kommen ihrer persönlichen Anlagestrategie ein großes Stück näher. Eine gute Faustregel also für die erste Orientierung.

Es folgt ein neues Video zum Thema "Das ideale Portfolio", womit die SutorBank ihren YouTube Kanal weiter ausbaut.

Das neue Video dreht sich um "Die goldene Regel", eine Faustformel zum selbst ausprobieren. Dabei wird Anlegern unter anderem gezeigt, welcher Anlegertyp sie sind.

Passend zu den Anlagetypen gibt es die entsprechenden Anlagestrategien. Dabei orientiert sich die Sutor Bank an drei "Grundmischungen" von Aktien und Anleihen: konservativ, ausgewogen und dynamisch.

Welche dieser Strategien die richtige ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Der wichtigste hierbei ist sicherlich der Zeithorizont. Denn je länger Anleger ihr Vermögen liegen lassen können, desto eher dürfen sie sich mehr Risiko erlauben. Für die Wahl des richtigen Risikos gibt es eine einfache und erfolgreiche Faustformel, eine "Goldene Regel".

Die "Goldene Regel" lautet: "100 minus Ihr Alter". Damit wird der Aktienanteil in der Anlage in Prozent ermittelt. Ein Beispiel: Wer in der Mitte seines Lebens steht, also etwa 50 Jahre alt ist, dann ergibt die Rechnung laut der "goldenen Regel" ein Aktienanteil von 50 Prozent. Das entspricht der Anlagestrategie "ausgewogen". Sollte ein Anleger im reiferen Alter sein und sich mit einer Anlage befassen, ergibt die Rechnung 100 minus 75 einen Aktienanteil von 25 Prozent. Dies entspricht der Anlagestrategie "konservativ". Anleger ahnen natürlich schon, wie es weitergeht: 100 - 25 Jahre = 75 Prozent, das entspricht in etwa einer "dynamischen" Anlagestrategie Firmenkontakt
Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46
20095 Hamburg
040-82223163
info@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de


Pressekontakt
Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46
20095 Hamburg
040-82223163
presse@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de


Web: https://www.sutorbank.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Malte Rosenthal (Tel.: 040-82223163), verantwortlich.


Keywords: Goldene Regel, Aktienanteil, Aktien und Anleihen, Portfolio

Pressemitteilungstext: 287 Wörter, 2186 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sutor Bank


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sutor Bank lesen:

Sutor Bank | 01.08.2016

So entstehen Aktienkurse

Bei Kursentwicklungen geht es meist um Informationen und um Schnelligkeit. Daher können Sie den Markt gar nicht schlagen - das schaffen ja kaum einmal die Experten. Der Markt wird durch eine Reihe verschiedener Kräfte beeinflusst. So werden Preis...
Sutor Bank | 30.06.2016

Diversifikation in der Geldanlage

Wenn es etwas gibt, das Anleger unbedingt wissen sollten, wenn es um Geldanlagen geht, ist es die Wichtigkeit der Diversifikatio n also die Streuung auf möglichst viele verschiedene Anlageformen. Ein gut gestreutes Portfolio verringert die Anfälli...
Sutor Bank | 22.06.2016

Fonds geschlossen - und nun?

Es kann absehbar sein, es kann die Anleger aber auch völlig überraschen. Wenn eine Fondsgesellschaft sich entschließt, einen ihrer Fonds dicht zu machen, hat das verschiedene Gründe. Die Anlageexperten der Sutor Bank erläutern, was für Anlege...