info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Imaging Business Machines GmbH |

Scanner von IBML entsprechen den RoHS-Richtlinien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Scanner-Spezialist Imaging Business Machines (IBML) gab heute bekannt, dass seine Produkte vollständig die Anforderungen nach RoHS (engl. Restriction of the use of certain hazardous substances in electrical and electronic equipment, zu deutsch „Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“) erfüllen. Diese sind in der EU-Richtlinie 2002/95/EG festgehalten. IBML hat über ein Jahr lang sämtliche Bauteile seiner ImageTrac Systeme untersucht, um die Richtlinienkonformität sicherzustellen. Damit trägt das Unternehmen zur Reduzierung gefährlicher Substanzen in der Umwelt bei.

Das Verbot bestimmter Substanzen bei der Herstellung und Verarbeitung von elektrischen und elektronischen Geräten und Bauteilen soll unter anderem die bleifreie Verlötung elektronischer Bauteile durchsetzen, giftige Flammhemmer bei der Herstellung von Kabeln verbieten sowie die Einführung entsprechender Ersatzprodukte forcieren. Des weiteren müssen auch die verwendeten Bauteile und Komponenten selbst frei von entsprechenden Stoffen sein. Dafür haben die Ingenieure bei IBML vor über einem Jahr mit ihren Prüfungen begonnen:

“Unser Ziel war es, jedes noch so kleine Teil, das zur Herstellung unserer ImageTrac Produktlinie verwendet wird, auf Gefahrenstoffe hin zu untersuchen. Wir wollten sicherstellen, dass die fertigen Produkte den aktuellen weltweiten Umweltstandards entsprechen, oder deren Grenzwerte sogar unterschreiten“, erklärt Hans D. Baumeister, Business Development Manager von IBML.

Die europäische RoHS-Direktive setzt Standards für andere Länder, die ebenfalls umweltschützerische Standards für Geräte einführen wollen. Derzeit sind rund 20 weitere Länder dabei, ähnliche Direktiven wie die RoHS aufzustellen. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich alle Nationen über die Wichtigkeit des Umweltschutzes und der Einführung entsprechender Standards im klaren sind“, ergänzt Hans D. Baumeister.


Über IBML
Imaging Business Machines wurde 1992 mit Sitz in Alabama (USA) gegründet und beschäftigt weltweit 175 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet intelligente Scan-Technologie für anspruchsvollste Dokumenten-Imaging-Applikationen. Die Scan-Plattform ImageTrac® besteht aus den ImageTrac® Scannern, der Scanner-Anwendungssoftware SoftTrac® sowie einer umfassenden Palette professioneller Installations- und Supportleistungen. Dank des herausragenden Dokumententransports verarbeitet sie auch schwierigstes Beleggut in gemischten Stapeln. Die Scanner der ImageTrac-Familie bieten einen Durchsatz zwischen 140 Seiten/Minute und 800 Belegen/Minute. Als Optionen sind Patchcode- und Barcode-Leser, Imprinter, ICR- und MICR-Erkennung, Sortierfächer sowie Farb , Graustufen- und bitonale Bilderfassung erhältlich. Weltweit sind über 750 ImageTrac-Systeme in 28 Ländern im Einsatz. In Deutschland ist IBML seit Ende 2003 mit einer Vertriebsniederlassung in Konstanz vertreten.
Weitere Informationen unter: www.ibml.com


Ihre Redaktionskontakte:

Imaging Business Machines GmbH
Hans D. Baumeister
Line-Eid-Str. 3
D-78467 Konstanz
Tel.: +49 721 4763477 (home-office)
Fax: +49 721 4763475
E-Mail: hbaumeister@ibml.com
Internet: http://www.ibml.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 343 Wörter, 2857 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Imaging Business Machines GmbH

ibml ist Anbieter von intelligenten Scan- und Dokumentenerfassungslösungen, anhand derer Geschäftsprozessverbesserungen vom Zeitpunkt der ersten Erfassung erzielt werden, sowohl für hochvolumige zentralisierte Betriebe als auch für Remote-Offices. Durch die Kombination von Hardware, Software und Dienstleistungen werden mit den umfassenden Lösungen von ibml die anspruchsvollsten Dokumenten-Applikationen automatisiert, u. a. in den Branchen Banken, Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Behörden, Outsourcing. Jeden Tag nutzen Hunderte ibml-Kunden in 40 Ländern unsere Technologie, um Millionen Dokumenten-Images zu erfassen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Imaging Business Machines GmbH lesen:

Imaging Business Machines GmbH | 31.08.2010

ibml präsentiert neue Website

Das neue Design stützt sich auf Kunden-Feedback und Branchenstandards, damit Besucher die gewünschten Informationen schnell erhalten. Die Website geht heute offiziell weltweit online. „www.ibml.com ist ein globales Fenster in das Unternehmen. Wir ...
Imaging Business Machines GmbH | 02.08.2010

ibml und Kofax vereinbaren strategische Partnerschaft

„Mit der ImageTrac® Scan-Plattform verfügt Kofax jetzt über ein zusätzliches intelligentes Scanangebot im hochvolumigen Bereich. Das Unternehmen kann so dem Bedarf am Markt für den Einsatz mit Zeichenerkennung und Sortierfunktion gerecht werden...
Imaging Business Machines GmbH | 07.05.2010

ibml präsentiert neuartige Analyselösung für unternehmensweite Scanumgebungen

„Berichte und Analysen sind entscheidende Quellen für die IT-Leiter“, sagt Derrick Murphy, Präsident und CEO von ibml. „Bisher gestaltete es sich schwierig, die relevanten Informationen von mehreren Scannern zu extrahieren und diese in eine zeit...