info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DS Smith Packaging |

Alles aus einer Hand: Verpackung und vollautomatisierte Versandstraße für monatlich 110.000 Strahlendosimeterfilme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


DS Smith sorgt für mehr Effizienz im Postversand und garantiert lückenlose Rückverfolgbarkeit sämtlicher Packprozesse


Für das Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA NRW) hat DS Smith ein Verpackungskonzept entwickelt, das den monatlichen Postversand von rund 110.000 Strahlendosimeterfilmen samt Zubehörteilen effizienter gestaltet. Die neue Verpackung in drei Größen spart Zeit und Kosten und eröffnet den Kunden des MPA NRW eine komfortable und gleichermaßen sichere Rücksendung von getragenen Messfilmen.

Fulda, 23. Juni 2016 - Für das Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA NRW) hat DS Smith ein Verpackungskonzept entwickelt, das den monatlichen Postversand von rund 110.000 Strahlendosimeterfilmen samt Zubehörteilen effizienter gestaltet. Die neue Verpackung in drei Größen spart Zeit und Kosten und eröffnet den Kunden des MPA NRW eine komfortable und gleichermaßen sichere Rücksendung von getragenen Messfilmen. Aufgerichtet, bestückt und elektronisch dokumentiert werden die Verpackungen im Briefformat vollautomatisiert in einer hochmodernen Verpackungs- und Versandlinie im Neubau der amtlichen Personendosismessstelle des MPA NRW in Dortmund.

Das integrierte Verpackungskonzept von DS Smith vereinfacht um ein Vielfaches den Versand der Strahlenmessfilme und Zubehörteile beim Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA NRW). Die Dortmunder Personendosismessstelle stattet Personen, die in ihrem Beruf Strahlung ausgesetzt sind, mit tragbaren Dosimetern aus, die mittels Filmen die Strahlenbelastung am Arbeitsplatz dokumentieren. Die rund 12.000 betroffenen Einrichtungen schicken die getragenen Messfilme ihrer Mitarbeiter monatlich zur Auswertung an das MPA NRW und erhalten im Gegenzug neues Filmmaterial mitsamt den vormonatlichen Untersuchungsergebnissen zurück.

Für die Verpackung haben die Designer von DS Smith eine Wellpapp-Lösung in F-Welle entwickelt, die im Gegensatz zur bisherigen Folientasche nicht nur den Hin-, sondern auch den Rückversand schadlos übersteht. Ausgestattet mit Aufreißfaden und Selbstklebeband ermöglicht sie den Kunden des MPA NRW ein einfaches Handling beim Öffnen und Wiederverschließen. Die Versandverpackung im Briefformat DIN-lang ist in Außenhöhen von 10, 20 und 50 mm verfügbar und somit optimal an unterschiedliche Inhaltsmengen angepasst. Dies gewährleistet sowohl geringstmögliche Portokosten als auch einen sicheren Postversand des sensiblen Transportguts. In den größeren Verpackungen mit bis zu rund 150 Messfilmen pro Lieferung verhindern zusätzliche Folienblister ein Verrutschen der Ware. Außen sorgt ein Logoaufdruck des MPA NRW für einen konsistenten Markenauftritt.

Optimal abgestimmt auf die neue Verpackungslösung ist die vollautomatische Versandstraße, die DS Smith in enger Zusammenarbeit mit dem Automatisierungsspezialisten PKM Packaging GmbH in Pirmasens konzipierte. "Vom Aufrichten der Wellpappzuschnitte bis zum Verkleben der Versandkartons erbringt die Anlage alle Schritte in einem Prozess", beschreibt Matthias Hornung, Business Support Manager bei DS Smith, die Innovation. "Und das, obwohl die kleinste der drei Verpackungslösungen eine Außenhöhe von nur 10 mm besitzt. Wir setzen damit neue Maßstäbe. Maschinell aufgerichtet wurde bislang keine niedrigere Verpackung", betont Hornung nicht ohne Stolz.

Über die Software-Schnittstelle des MPA NRW erhält die Maschine in beliebiger Reihenfolge die Einzelaufträge, wählt daraufhin die jeweils passende Verpackungsgröße aus, bestückt die Versandboxen mit Dosimeterfilmen, druckt inline sämtliche Lieferdokumente und Auswertungsbögen und stößt die Verpackungen schließlich versandfertig frankiert aus. Die elektronische Dokumentation aller Schritte stellt jederzeit eine lückenlose Rückverfolgbarkeit sicher. Im Vergleich zur vormals halbautomatischen Konfektionierung erhöht sich hier wesentlich die Effizienz des Packprozesses. Ihren Dienst verrichtet die neue Anlage seit August 2015 im Neubau des Materialprüfungsamtes in Dortmund. Firmenkontakt
DS Smith Packaging
Anja Röhrle
Bellingerstraße 7–9
36043 Fulda
+49 6 61 / 88 - 130
anja.roehrle@dssmith.com
http://www.dssmith-packaging.de


Pressekontakt
FAKTUM I MARKETING I KOMMUNIKATION PUBLIC RELATIONS
Annette Lautenbach
Friedrich-Ebert-Anlage 27
69117 Heidelberg
+49 62 21 / 45 89-13
a.lautenbach@faktum-kommunikation.de
http://www.faktum-kommunikation.de


Web: http://www.dssmith-packaging.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Röhrle (Tel.: +49 6 61 / 88 - 130), verantwortlich.


Keywords: Ds Smith Fulda, Verpackungskonzept, Verpackungslinien, Versandlinien

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 4052 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DS Smith Packaging


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DS Smith Packaging lesen:

DS Smith Packaging | 09.08.2016

Auf virtueller Entdeckungstour

Fulda, 09. August 2016 - Brille aufsetzen und eintauchen in die virtuelle Display- und Verpackungswelt, heißt es bei DS Smith auf der diesjährigen FachPack in Nürnberg. In Halle 5, Stand 239 präsentiert das Unternehmen, welche beeindruckende Mög...
DS Smith Packaging | 04.08.2016

Für die perfekte Fußballparty

Fulda, 04. August 2016 - Ganz auf Ballhöhe präsentierte sich der Süßwarenhersteller Storck diesen Sommer mit seiner P.O.S.-Platzierung zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Das aufmerksamkeitsstarke Wellpapp-Display stammt aus der Kreat...
DS Smith Packaging | 11.07.2016

Aus Sechs mach Drei

Fulda, 11. Juli 2016 - Die Messung und Steuerung des pH-Werts ist in zahlreichen Prozessen der Pharma-, Chemie-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie unverzichtbar - METTLER TOLEDO bietet mit seinen InLab pH-Elektroden für jede Anwendung den perfekt...