info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Internet Security Systems (ISS) |

ISS eröffnet erstes Support-Center in Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Kunden aus der EMEA- (Europa, mittlerer Osten und Afrika) Region erhalten künftig technischen Support in ihrer Landessprache


Internet Security Systems (ISS) richtet jetzt am Hauptsitz in Brüssel, Belgien, ein technisches Support-Center für die EMEA-Region ein. Zunächst stehen Kunden englisch-, deutsch- oder italienischsprachige Mitarbeiter für die Beantwortung von Fragen oder zur Lösung technischer Probleme zur Verfügung. Im ersten Quartal 2007 wird das Angebot um Französisch, Niederländisch und Spanisch erweitert.

BRÜSSEL, 27. Oktober 2006 - Internet Security Systems (ISS) richtet jetzt am Hauptsitz in Brüssel, Belgien, ein technisches Support-Center für die EMEA-Region ein. Zunächst stehen Kunden englisch-, deutsch- oder italienischsprachige Mitarbeiter für die Beantwortung von Fragen oder zur Lösung technischer Probleme zur Verfügung. Im ersten Quartal 2007 wird das Angebot um Französisch, Niederländisch und Spanisch erweitert.

Mit dem EMEA Support-Center in Belgien eröffnet Internet Security Systems seine dritte Einrichtung weltweit. Im kommenden Jahr soll zudem in Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum jeweils ein weiteres regional ausgerichtetes Support-Center entstehen.

ISS hat bei Service und Support die Nase vorn

Dass ISS auf dem Gebiet Service und Support weltweit gute Arbeit leistet, attestieren unabhängige Beratungshäuser. Beispielsweise zählt das Unternehmen zu einer kleinen Gruppe von Herstellern, deren Leistungen von J.D. Powers and Associates im Rahmen des von den Marktforschern aufgelegten Certified Technology Service and Support-“ (CTSS) Programms einer genauen Prüfung unterzogen wurden. Der Service und Support des Anbieters von Sicherheitslösungen für den unternehmensweiten Einsatz erfüllte die Vorgaben in vollem Umfang und erlangte daher die von den Marktforschern vergebebene Auszeichnung „An Outstanding Customer Service Experience“. Auch die von den Support-Centern rund um den Globus gebotene Unterstützung findet Anerkennung: Neben dem von J.D. Powers and Associates erhaltenen Testat entspricht die Arbeit von ISS auch den Kriterien, die das US-amerikanisch Unternehmen Service Strategies bei seinem „Support Center Practices“- (SPC) Programm anlegt. Hersteller, welche die Zertifizierung erlangen möchten, müssen sowohl den festgelegten strengen Leistungsanforderungen gerecht werden als auch die Einhaltung der besten praxisbewährten Verfahren in der Branche nachweisen.

Zitat

„Nicht liegt ISS mehr am Herzen, als Kunden bestmöglich beim Einsatz unserer Produkte zu unterstützen. Um nicht nur heute, sondern auch künftig die an unseren technischen Support gestellten Erwartungen zu erfüllen, bauen wir unser Leistungsspektrum kontinuierlich aus. Darüber hinaus entwickeln wir unser Angebot stets weiter und berücksichtigen dabei genau die jeweiligen Markterfordernisse. Bester Beweis hierfür ist die Eröffnung eines weiteren Support-Centers in Belgien, dass sich ausschließlich um die Belange unserer Kunden in Europa, dem mittleren Osten und Afrika kümmert. Um auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein, planen wir zudem die Umsetzung des von uns entwickelten „Follow-the-Sun“-Modells. Ziel ist es, insgesamt fünf Support-Center in strategisch wichtigen Regionen zu betreiben – das EMEA Support-Center ist eines davon“, erläutert Georg Isenbürger, Director Sales Deutschland, Internet Security Systems.

Ca. 3.014 Zeichen bei durchschnittlich 65 Anschlägen pro Zeile (inklusive Leerzeichen)

Weitere Informationen:

Internet Security Systems GmbH
Georg Isenbürge
Miramstraße 87
D-34123 Kassel
Telefon: 040.6495.0005
E-Mail: gisenbuerger@iss.net

billo pr GmbH
Tina Billo / Annette Spiegel
Taunusstraße 43
D-65183 Wiesbaden
Telefon: 0611.5802.417 od. 415
Telefax: 0611.5802.434
E-Mail: tina@billo-pr.com annette@billo-pr.com

Kurzprofil Internet Security Systems: Internet Security Systems (ISS) gilt bei renommierten Unternehmen und Regierungsbehörden rund um den Globus als erste Instanz in Sachen Sicherheit. Das Angebot umfasst alle für die präventive Absicherung von Rechnern, Servern und Netzwerken erforderlichen Produkte und garantiert deren unterbrechungsfreien Betrieb. Eine breite Palette an Managed Security Services rundet das Leistungsspektrum ab. Seit seiner Gründung im Jahr 1994 setzt ISS auf ein mehrstufiges Sicherheitskonzept, das den Schutz von Schwachstellen in den Mittelpunkt stellt. Diesem Ansatz folgend, konzentriert sich der Hersteller auf die Entwicklung von Produkten und Services, die frühzeitig sowohl bekannte als auch bislang weniger beachtete Angriffstechniken erkennen und diese automatisch entschärfen, bevor Schaden entsteht. Dabei kommt der ISS-eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung X-Force, die international als Autorität auf dem Gebiet der Schwachstellenermittlung gilt und permanent mit dem Internet in Zusammenhang stehende Bedrohungspotenziale aufdeckt, besondere Bedeutung zu. Von dem Team gewonnene Arbeitsergebnisse fließen permanent in alle von dem Hersteller angebotenen Lösungen ein. Kunden, die auf ISS vertrauen, sind somit stets einen Schritt voraus und können darauf vertrauen, dass ihre geschäftsentscheidenden Ressourcen nicht zum Ziel von über das Internet geführten Angriffen werden. Neben seinem Hauptsitz in Atlanta, USA, ist ISS auf allen Kontinenten vertreten. Sitz der deutschen Niederlassung ist Kassel. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.iss.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tanja Detig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 613 Wörter, 4972 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema