info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V. |

Beraterverbände kooperieren zum Nutzen des Mittelstandes

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Berufsverbände "Die KMU-Berater" und "BDVT" arbeiten künftig eng zusammen, um die Kompetenzen der Mitglieder für die Unterstützung des Mittelstandes weiter auszubauen und zu bündeln.


Mittelständische Unternehmen noch besser zu unterstützen - das ist das Ziel der Kooperation der beiden Berufsverbände "Die KMU-Berater" und "BDVT". In neun Themenfeldern werden die Mitglieder der beiden Berufsverbände ihre Kompetenzen ausbauen und Kooperationsfelder zum Nutzen des Mittelstandes erschließen.

Die Berufsverbände "Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e. V."
und "BDVT e. V. - Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches" werden künftig eng zusammenarbeiten. In Projektgruppen sollen gemeinsame Standards festgelegt und Erfahrungen ausgetauscht werden mit dem Ziel, mittelständische Unternehmen noch effektiver zu unterstützen.

"Die Arbeitsfelder der Mitglieder unserer Verbände ergänzen sich hervorragend, so dass die Beraterinnen und Berater - und in der Zukunft auch ihre Kundinnen und Kunden - von der Zusammenarbeit in hohem Maße profitieren werden. Während die KMU-Berater Unternehmen schwerpunktmäßig in kaufmännischen Themen durch alle Phasen eines Unternehmenslebens von Gründung bis Krise und Nachfolge begleiten und beraten, ist der Schwerpunkt der BDVT-Mitglieder die Weiterbildung besonders in Fragen der Organisations- und Personalentwicklung", sagt Thomas Thier, Vorstandsvorsitzender der KMU-Berater.

In diesem und dem kommenden Jahr werden die Verbände als Auftakt der Zusammenarbeit neun gemeinsame Projekte aufsetzen. "Wir möchten beispielsweise Standards für die Berufsbilder festlegen, unsere Methoden der Erfolgskontrolle verbessern und einen gemeinsamen Modellbaukasten für die Arbeit als Trainer, Berater oder Coach entwickeln. Zudem werden gemeinsame Treffen der Regionalgruppen die Vernetzung vor Ort optimieren und den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern anregen und intensivieren", so BDVT-Präsident Stephan Gingter.

Der BDVT e. V. entwickelt und aktualisiert Berufsbilder, gibt Honorar-Empfehlungen und fördert die Weiterbildung. Seine rund 650 Mitglieder treffen sich in Regional-Clubs, Berufs-, Fach- und Projektgruppen und im BDVT-Camp, um Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, berufliche Themen zu diskutieren und sich weiterzubilden.

Die etwa 160 Mitglieder des Bundesverbandes Die KMU-Berater sind spezialisiert auf die pragmatische Beratung und Betreuung von mittelständischen Unternehmen. Im Verband entwickeln sie Beratungskonzepte und Kooperationen, tauschen sich in Fachgruppen themenspezifisch und in Regionalgruppen fachübergreifend aus. Außerdem haben sich die Mitglieder verpflichtet, in ihrer Arbeit für die Unternehmen gemeinsam entwickelte Beratungsgrundsätze einzuhalten.

Weitere Informationen unter www.kmu-berater.de und www.bdvt.de . Firmenkontakt
Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V.
Carl-Dietrich Sander
Auf'm Tetelberg 7
40221 Düsseldorf
0211-3015633
info@kmu-berater.de
http://www.kmu-berater.de


Pressekontakt
Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V.
Carl-Dietrich Sander
Auf'm Tetelberg 7
40221 Düsseldorf
02131-660413
presse@kmu-berater.de
http://www.kmu-berater.de


Web: http://www.kmu-berater.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carl-Dietrich Sander (Tel.: 0211-3015633), verantwortlich.


Keywords: KMU-Berater, BDVT, Berufsverbände, Mittelstandsberatung

Pressemitteilungstext: 376 Wörter, 3170 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V.

Berufsverband freier Unternehmensberater.
Der Bundesverband Die KMU-Berater ist die Plattform für Erfahrungsaustausch und Weiterentwicklung von Berater/innen mit der Zielgruppe kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
Die 160 Mitglieder bundesweit arbeiten auf verschiedenen Wegen zusammen:
- 10 Fachgruppen
- 6 Regionalgruppen
- 2 Fachtagungen im Jahr
- Kooperationen unter einander (Kooperationsplattform im Intranet)
Darüber hinaus bietet der Verband mit seinen Aktivitäten den Mitgliedern die Möglichkeit, die Mitgliedschaft mit dem Verbands-CI im eigenen Marketing zu nutzen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V. lesen:

Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V. | 08.12.2016

Impulse für die Digitalisierung

Digitalisierung und Industrie 4.0 fordert nicht nur kleine und mittlere Unternehmen (KMU) heraus. Auch das Geschäft der Unternehmensberater entwickelt sich Richtung "Beratung 4.0". Denn nur so können sie Mittelständler dabei unterstützen, die Her...
Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V. | 02.12.2016

Umfrage zur Zukunft der Arbeit

Die Arbeit der Zukunft wird vernetzter, digitaler und flexibler; zeitgleich ist Selbstverwirklichung für junge Arbeitnehmer besonders bedeutsam. Diese unter dem Begriff "Arbeit 4.0" zusammengefassten Trends betreffen auch kleine und mittlere Unterne...
Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e.V. | 28.09.2016

Digitalisierung bei kleinen und mittleren Unternehmen

Digitalisierung, Business 4.0, Internet der Dinge oder smarte Maschinen - für so gut wie alle Wirtschaftsbereiche kündigen diese Schlagworte einen grundlegenden Wandel an. Auf ihrer Herbstfachtagung am 18. und 19. November 2016 in Berlin beschäfti...