info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

Indian Summer auf Deutsch / Goldener Herbst für ABAS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


42 Neukunden im September und Oktober


Karlsruhe, 08. November 2006 – Mit 42 Neukunden aus den verschiedensten Branchen, die die ABAS Software AG und die abas-Software-Partner im September und Oktober 2006 gewinnen konnten, ist der Herbst 2006 für die abas-Gruppe außergewöhnlich und golden.

ABAS gewinnt 42 Neukunden im September und Oktober 2006.
In Nordamerika heißt die frühherbstliche Schönwetterperiode "Indian Summer" und ist berühmt für seine prächtige Laubfärbung. Auch der deutsche Herbst 2006, in dem eine stabile Hochdrucklage für einen außergewöhnlich goldenen Herbst sorgte, kann sich sehen lassen. Mit 42 Neukunden aus den verschiedensten Branchen, die die ABAS Software AG und die abas-Software-Partner im September und Oktober 2006 gewinnen konnten, ist der Herbst 2006 für die abas-Gruppe auch aus wirtschaftlicher Sicht außergewöhnlich und golden. 15 der 42 Neukunden kommen aus dem Ausland. Insgesamt setzen weltweit über 1.750 Unternehmen auf die abas-Business-Software.

Erfolgsgründe: Investitionssicherheit, Internationalität, Automotive und eBusiness
Die Gründe für den goldenen Herbst bei ABAS sind vielfältig:
Dynamisch – so könnte man wohlwollend die Situation am deutschen ERP-Markt beschreiben. Zahlreiche Fusionen, Übernahmen oder Insolvenzen unter den ERP-Anbietern sorgen bei vielen Anwendern der entsprechenden Software-Systeme für Verunsicherung bezüglich der Zukunftssicherheit ihres Systems. Nicht so bei den Anwendern der abas-Business-Software. ABAS steht im Markt für Unabhängigkeit, Kontinuität, Qualität und Kundenzufriedenheit: Das Unternehmen ist gut aufgestellt, die Eigenkapitalquote beträgt stolze 72% - die Unabhängigkeit von Banken und Investoren ist seit vielen Jahren gegeben. Ein weiterer Grund des Erfolgs ist auch die evolutionäre Entwicklungsstrategie der abas-Business-Software. Sie bietet den abas-Anwendern eine zeitlich nicht limitierte Weiterentwicklung des Software-Standards. Werden die Updates regelmäßig genutzt, kann der Anwender der abas-Business-Software durch permanente Technologie-Erneuerung neue Anforderungen und neue Geschäftsprozesse zeitnah in der Software abbilden und nutzen.

In Zeiten von verstärktem Konkurrenzdruck aus Billiglohnländern denkt der deutsche Mittelstand zunehmend international. Es gilt heute, neue Produktionsstätten in Osteuropa oder in Asien zu eröffnen und/oder die Effizienz und Qualität zur Erhaltung der Konkurrenzfähigkeit in den bestehenden Produktionsstätten zu steigern. Beides wird durch den Einsatz der abas-Business-Software optimal unterstützt. ABAS hat Partner und Installationen in über 25 Ländern und ist in vielen Sprachen bedienbar. Neben technischen Aspekten, durch Verwendung des Unicode-Zeichensatzes in der abas-Business-Software können beispielsweise auch chinesische, arabische oder kyrillische Schriften dargestellt werden, ist ein koordiniertes Projektmanagement unabdingbar für den erfolgreichen Verlauf eines internationalen ERP-Projekts. ABAS und die abas-Software-Partner bieten dem Mittelstand mit der in den letzten Jahren entwickelten internationalen Projektmanagementmethodik auch hier maßgeschneiderte Lösungen an.

Eine weitere Triebfeder des Erfolgs ist die Automotive-Branche. Von dieser könne man, so abas-CEO Werner Strub, bezüglich Qualität und Effizienz lernen. Trotz der im internationalen Vergleich hohen Steuern und Löhne am Standort Deutschland ist sie weltweit erfolgreich. Erreicht wird diese Wettbewerbsfähigkeit durch neue innovative Organisationsmodelle wie beispielsweise Just in Time, Just in Sequence oder Technologien wie der Einsatz von EDI (Electronic Data Interchange). Die abas-Business-Software unterstützt, indem diese neuen Organisationsmodelle oder Technologien stetig in den Systemstandard mit einfließen. Namhafte Anwender von abas-ERP/Automotive, wie beispielsweise die BBS Kraftfahrzeugtechnik GmbH aus Schiltach, bestätigen dies.

Ein weiterer Erfolgsgarant ist die eBusiness-Lösung abas-eB. Wurde vor zwei, drei Jahren eBusiness mit einem Internet-Shop gleichgesetzt, so wechselt der Fokus zunehmend auf die Integration von verschiedensten Anwendungen und auf die Abbildung von Prozessen entlang der Wertschöpfungskette wie beispielsweise SCM (Supply Chain Management). abas-eB bietet hier hochflexible Internetlösungen: Auf der Basis vorgefertigter Templates, wie z.B. Auftragsvervolgung oder Servicezentrum, können Anwender Ihre Lösung ganz nach Belieben gestalten und Ihre eigenen Ideen umsetzen. Zur Realisierung der Anwendungslogik steht das komplette abas-ERP-System mit Datenbank, vollem Funktionsumfang und seinen leistungsfähigen Schnittstellen zur Verfügung.

Web: http://www.abas.de/de/aktuelles/06/goldener_herbst.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Team Marketing & Presse, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 529 Wörter, 4420 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

Firmenporträt abas Software AG:

abas bietet dem Mittelstand die besten internationalen ERP-Projekte.

360 IT-Profis unter dem Dach der abas Software AG und rund 600 im Verbund der 41 abas Vertriebs- und Implementierungspartner realisieren in 28 Ländern unter Berücksichtigung der lokalen, rechtlichen, kulturellen und sprachlichen Besonderheiten passgenaue ERP-Lösungen.

Mehr als 3.000 Kunden mit rund 90.000 Anwendern arbeiten mit der abas Business Suite. Die umfangreichen Funktionen von Vertrieb über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion, über Supply-Chain-Abwicklung und Servicemanagement bis hin zu Rechnungswesen und Controlling helfen abas Kunden, schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren und unternehmensinterne- und übergreifende Prozesse zu beschleunigen.

Ein B2B-Webshop und eine B2C-Webshopschnittstelle ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen, z.B. Business Intelligence (BI) und Feinplanung, werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.

abas unterstützt Interessenten schon im Software-Auswahlprozess effizient und verwendet die dort gewonnenen Ergebnisse bei der Einführung der abas Business Suite. Im Mittelpunkt der globalen Implementierungsmethodik abas GIM (Global Implementation Method) stehen die mit der Software-Einführung erwarteten Ziele, die im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen und unter Einhaltung des Budget- und Zeitrahmens realisiert werden. Auch nach dem Echtstart optimiert abas kontinuierlich die Prozesse im Unternehmen und entfaltet so ständig zusätzlichen Nutzen für seine Anwender.

Durch Qualifizierung der Vertriebs-, Implementierungspartner und der Mitarbeiter sichert abas seinen Kunden weltweit einheitliche, höchstmögliche Qualitätsstandards hinsichtlich Software, Projektmanagement und Customer Service. Die hohe Zufriedenheit der Anwender steht bei abas permanent im Fokus.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...