info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ThinPrint GmbH |

RDP only: Optimiertes Drucken speziell für Microsoft Terminal Services, jetzt auch mit Thin Client Unterstützung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ThinPrint erweitert seine erfolgreiche .print RDP Engine-Produktreihe und integriert die Unterstützung von Thin Clients


(Berlin, November 2006) ThinPrint, Marktführer für Drucklösungen in verteilten Netzwerken, gibt die Verfügbarkeit seiner neuen RDP Engine 7.0 bekannt, einer Druckmanagementlösung speziell für Microsoft Terminal Services. Die neue Version unterstützt neben Windows PCs und Thin Clients mit embedded XP nun auch alle anderen Thin Clients. Damit können jetzt auch Unternehmen mit Thin-Client-Netzwerken die Druckdatenkomprimierung und Bandbreitenkontrolle der ThinPrint-Lösung nutzen. Die RDP Engine 7.0 ist sowohl für Microsoft Terminal Server einsetzbar als auch für den Zugriff auf einzelne Windows–XP-Rechner per Remote Desktop Connection. Durch die DRIVER FREE PRINTING-Technologie in Verbindung mit der 64-bit-Unterstützung gehören Druckertreiber-Probleme in diesem Umfeld endgültig der Vergangenheit an.

Obwohl Anwender der RDP Engine-Produkte wesentliche Vorteile der .print-Technologie – wie die automatische Unterstützung beliebiger Drucker ohne entsprechende Druckertreiber (DRIVER FREE PRINTING), die schnellere Ausdruckgeschwindigkeit und das um bis 99% reduzierte Datenvolumen – nutzen können, kommt die Software komplett ohne Administration aus. So erkennt z.B. die RDP Engine automatisch, ob ein Thin Client oder ein PC angeschlossen ist und nimmt die entsprechenden Anpassungen vor. Ist ein PC angeschlossen, ist außerdem die automatische Unterstützung erweiterter Druckfeatures, wie Duplex- und Schachtauswahl, inklusive der druckerspezifischen Schachtbezeichnungen, gewährleistet.
Mobile Anwender können Dokumente auch ohne angeschlossenen Drucker in eine Datei drucken, die sich dann später auf jedem beliebigen Drucker ausgeben lässt.

Für die Unterstützung der Thin Clients ist der entsprechende ThinPrint .print-Client notwendig. Dieser ist für mehr als 80% aller Thin Clients verfügbar, muss aber auf der Hardware in der neuesten Version inkl. RDP-Unterstützung installiert sein. Die meisten Geräte der Firma WYSE sind bereits ab Werk mit dem aktuellen Client ausgestattet.

"Mit der neuen RDP Engine entsprechen wir dem Wunsch unserer Kunden, die diese Einstiegslösung auch mit Thin Clients nutzen wollen. Wir sind stolz, dass es mit der Version 7.0 jetzt möglich ist, die beste am Markt verfügbare SBC-Drucktechnologie in Umgebungen mittlerer Komplexität und Größe einzusetzen und gleichzeitig die Druckerverwaltung zu 100% zu automatisieren", so Carsten Mickeleit, Managing Director der ThinPrint GmbH. "Natürlich ist auch uns bewusst, dass immer mehr auch größere Unternehmen mit komplexeren Anforderungen auf reine Microsoft-Terminal-Services-Infrastrukturen setzen; diesen empfehlen wir weiterhin unsere .print Application Server Engine, die von der Netzwerkdrucker-Unterstützung bis hin zur SAP-Integration keine Wünsche offen lässt. Ein Upgrade von der RDP Engine ist jederzeit möglich."

Die RDP Engine 7.0 in den verschiedenen Versionen ist ab sofort weltweit bei über 400 autorisierten Partnern oder über das eChannel-Partnernetzwerk unter http://www.thinprint.de/shop online verfügbar. Dort kann auch eine kostenlose Demoversion heruntergeladen werden. Kunden, die das Produkt online erwerben, gewährt ThinPrint eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Weitere Produktinformationen: http://www.thinprint.de/rdp-engine
Pressefotos finden Sie unter www.thinprint.de/pressefotos

ThinPrint GmbH
ThinPrint ist Spezialist für Softwarelösungen im Bereich Mobile Enterprise Computing und für das Drucken in verteilten Netzwerkumgebungen. Die Lösungen des Softwareherstellers mit Stammsitz in Deutschland und Niederlassungen in den USA und in Australien sind in Unternehmen aller Branchen und Größen weltweit erfolgreich im Einsatz. Mehr als 500 renommierte Distributoren und Reseller in über 80 Ländern vertreiben die Produkte der ThinPrint GmbH. Einen besonderen Stellenwert genießen die strategischen Partnerschaften mit BlackBerry® (RIM), Bluetooth SIG, Citrix Systems, Inc,. Fujitsu Siemens Computers, Lexmark International, Inc., Microsoft, Nokia, Orange, Palm, Inc., Sun Microsystems Inc., Symbian Ltd., VMware, Inc. und der XPS Software GmbH.

Ansprechpartnerin für die Presse: ThinPrint GmbH, Silke Kluckert, Alt-Moabit 91 a/b, D-10559 Berlin/Germany, Phone: +49 (0) 30 39 49 3 166, Fax: +49 (0) 30 39 49 3 199, Email: press@thinprint.com, Internet: www.thinprint.de

Web: http://www.thinprint.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Kluckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3549 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ThinPrint GmbH lesen:

ThinPrint GmbH | 25.03.2009

Erweiterte Druckfunktionen für die RDP-Gemeinde

Die speziell für die Druckoptimierung der Microsoft-Terminal-Services entwickelte .print RDP Engine hat sich seit der Markteinführung Anfang 2005 als weltweit führende Drucklösung für das RDP-Protokoll von Microsoft etabliert. Wichtige Faktoren ...
ThinPrint GmbH | 03.03.2009

Druckoptimierung schont Budget und Ressourcen

Bei Druckkosten denkt man zunächst vor allem an Toner- und Papierverbrauch. Einen mindestens ebenso großen, wenn nicht sogar höheren Anteil haben jedoch die versteckten Kosten. Hier belasten vor allem die Personalkosten für die Administration u...
ThinPrint GmbH | 18.02.2009

Druckaufträge mit Zustellgarantie

Gerade in Unternehmen mit Niederlassungen gehen Druckaufträge durch Leitungsunterbrechungen, Papierstaus oder ausgeschaltete Drucker immer wieder verloren, da sie nach wenigen erfolglosen Zustellversuchen meist automatisch gelöscht werden. Abhilfe ...