info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

"Smart Antenna" vereint Transceiver, Tuner und Antenne in einer Einheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


geprüfter Systemsupporter der "TOPLIST der Telematik"

Neckartenzlingen, 18.08.2016.



Mit der Smart Antenna präsentiert Hirschmann Car Communication eine Technologie, die Transceiver, Tuner und Antenne in einer Einheit "intelligent" kombiniert. Damit erfüllt die Smart Antenna die Anforderungen für neue Systemarchitekturen: sie verknüpft verschiedene Dienste wie Radio, GPS, Mobilfunk, eCall, TV und Car-to-X außerhalb der Head-Unit an einer zentralen Stelle.





"Unsere Smart Antenna bietet den Automobilherstellern ein effektives technologisches Grundgerüst, um neue Standards, Architekturen und Kundenanforderungen bei Infotainment- und Kommunikationsdiensten schnell, flexibel und skalierbar ins Fahrzeug zu integrieren", sagt Ludwig Geis, Geschäftsführer der Hirschmann Car Communication GmbH. "Sie reduziert Komplexität, anstatt neue zu schaffen. Mit einem namhaften Automobilhersteller haben wir ein umfangreiches Testprogramm absolviert. Alle Kundenforderungen wurden erfolgreich umgesetzt".





Transceiver, Tuner und Antenne vereint



Die Smart Antenna besteht aus einer typischen Dachantenne und einem Steuergerät, das Tuner und Transceiver enthält und die Demodulation sowie die Dekodierung verschiedener Funkdienste übernimmt. Dieser Aufbau verringert die Distanzen, die analoge HF-Signale im Auto zwischen Antenne und Empfangsgerät zurücklegen - was für die Fahrzeuginsassen die Signalqualität beim Telefonieren, Radiohören, Navigieren oder Fernsehen verbessert. Auch für den Empfang von GHz-Signalen für WLAN- und Bluetooth-Verbindungen, etwa für die Car-to-X-Kommunikation, sind die unmittelbare Signalverarbeitung und die Position am Fahrzeugdach ideal. Die Funktionsbündelung an einer zentralen Stelle sorgt außerdem für den Wegfall der Koaxialkabel und unnötiger Schnittstellen im Auto.



Falls das Steuergerät und die Antenne nicht gemeinsam an einer Stelle am Dach montierbar sind - wie etwa bei Cabrios - lassen sich die Komponenten auch entkoppelt verbauen.





Leistungstransfer von der Head-Unit



Die Smart Antenna übernimmt somit Funktionen, die bislang in der Head-Unit verortet waren. Ein kompletter Austausch der Head-Unit ist bei Aktualisierungen der Funkstandards nicht mehr erforderlich. Durch die Skalierbarkeit der Smart Antenna kann sie an unterschiedliche Head-Unit-Varianten angeschlossen werden. Zudem müssen weniger länderspezifische Head-Unit-Varianten bereitgestellt werden, was Entwicklungsaufwände reduziert.



Gesteuert wird die Smart Antenna von der Head-Unit aus, ihre Anbindung erfolgt nur noch über ein digitales Bussystem wie z.B. MOST oder Ethernet. Über die WLAN und Bluetooth Funktion ist eine direkte Verbindung zu Smartphones und Tablets möglich.





Technische Features der Smart Antenna (Auszug):



Mobilfunk: 2G, 3G, 4G

Notruffunktionen mit integriertem Batteriekonzept:

eCall und ERA-GLONASS

Positionsdaten: GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou

Radio und TV: u.a. AM/FM, DAB/DAB+, HD/SiriusXM, DVB-T/-T2, ISDB-T

Bluetooth und Bluetooth Low Energy

WLAN Hotspot

Car-to-X Kommunikation nach 802.11p

Automotive Bussysteme: MOST, Ethernet, CAN





Quelle: Hirschmann Car Communication GmbH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 422 Wörter, 3672 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...