info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tierärztliches Fach- & Überweisungszentrum Dr. Morich |

Kehlkopflähmung bei Hund und Katze | Kleintierchirurgie Dr. Kai Morich [KTCDM#PR#2016]

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Kehlkopflähmung bei Hund und Katze ist eine fortschreitende Lähmung der Kehlkopfmuskulatur, die zu schwerer Atemnot oder sogar zum Tod führen kann. Ein chirurgischer Eingriff kann dies verhindern.

Die Kehlkopflähmung (Synonyme Stimmbandlähmung, Stimmfaltenlähmung) bei Hund und Katze ist eine fortschreitende Lähmung der Kehlkopfmuskulatur, die zu Atembeschwerden, schwerer Atemnot oder sogar Tod durch Ersticken führen kann. Ursache für die Atemnot ist eine Verlegung des Luftröhreneingangs durch die schlaffen Stimmfalten, die aufgrund der Lähmung der Kehlkopfmuskeln bei der Einatmung nicht mehr gespannt resp. geöffnet werden können.



Mittels eines chirurgischen Eingriffes können die Folgen einer Kehlkopflähmung bei Hund und Katze erfolgreich behandelt werden.



URSACHE



Die genaue Ursache der Kehlkopflähmung ist nicht genau bekannt und wird daher "idiopathisch" genannt. Nach derzeitigem Kenntnisstand kommt es zu einer Degeneration des Nervus laryngeus recurrens (Kehlkopfnerv) mit der Folge einer Atrophie (Rückbildung) der Kehlkopfmuskulatur. Hormonelle Erkrankungen bei Hunden oder Katzen wie Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) oder Immunerkrankungen wie Myasthenia gravis werden zwar manchmal gleichzeitig beobachtet, ein ursächlicher Zusammenhang liegt aber nicht vor.



SYMPTOME



Als erste Anzeichen einer Kehlkopflähmung werden oft eine Stimmveränderung (heiseres Bellen), Würgen oder Husten vor allem nach Futteraufnahme beobachtet. Weitere Symptome sind Konditionsschwäche und eine zunehmend erschwerte Atmung. Da der Krankheitsprozess sehr langsam über Monate bis Jahre voranschreitet, treten die Symptome sehr schleichend auf.



Dem Tierbesitzer fällt die Krankheit oft erst auf, wenn sein Tier ungewohnte Atemgeräusche zeigt. Zu diesem Zeitpunkt ist die Erkrankung oft schon weit fortgeschritten. Gerade bei Aufregung, Hitze oder Anstrengung kann es dann zu starker Atemnot mit Zyanose (Blauverfärbung) der Maulschleimhäute und sogar zum Kollaps mit Bewusstlosigkeit kommen.



Leider wird die Kehlkopflähmung häufig nicht erkannt. Oft werden die erkrankten Tieren irrtümlicherweise gegen Herzerkrankungen behandelt.



DIAGNOSE



Für die Diagnose der Kehlkopflähmung muss der Hund bzw. die Katze in eine leichte Narkose versetzt werden und die Bewegung der Stimmfalten bei der Ein- und Ausatmung beobachtet werden. Bei einer Kehlkopflähmung weitet sich die Öffnung zwischen den Stimmfalten während der Einatmung nicht, sondern die Stimmfalten hängen schlaff im Luftstrom und engen die Öffnung zur Luftröhre ein.



Häufig ist sogar eine paradoxe Bewegung sichtbar, bei der die schlaffen Stimmbänder während der Ausatmung passiv nach außen gedrückt werden und damit fälschlicherweise den Eindruck sich öffnender Stimmfalten erwecken.



BEHANDLUNG



Eine Operation ist die Behandlungsmethode der Wahl. Bei dem Eingriff (Lateralisation des Aryknorpels) wird mittels nicht resorbierbaren Nahtmaterials einer der beiden sogenannten Aryknorpel, an dem jeweils eine Stimmfalte befestigt ist, nach außen gezogen und an einem anderen Kehlkopfknorpel (Cricoid oder Thyroid) fixiert. Mit dieser OP-Technik wird die jeweilige Stimmfalte gespannt und dadurch die Öffnung zwischen den Stimmfalten dauerhaft weitgestellt.



In der Folge bekommt der Tierpatient wieder deutlich besser Luft bei der Einatmung. Es reicht in den meisten Fällen aus, nur einen der beiden Aryknorpel zu operieren. Da die Anatomie im Bereich des Kehlkopfes komplex ist, wird dieser Eingriff von spezialisierten Kleintierchirurgen vorgenommen.



Die Operation dauert etwa 30 Minuten, und in 90% der Fälle wird eine Beschwerdefreiheit erreicht. Das operierte Tier kann im Normalfall schon am selben Tag oder spätestens am Folgetag nach Hause entlassen werden.



SIE FINDEN UNS IM INTERNET:



- Tierärztliches Fach- & Überweisungszentrum in Bad Krozingen - Dr. Morich: www.kleintierchirurgie.com



- www.op-coach.de





[Wir zeigen Ihnen weiter unten ein Video nach dem operativen Eingriff. Der Zustand vor dem operativen Eingriff können Sie unserer Webseite entnehmen.]



[KTCDM#PR#2016]



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Kai Morich (Tel.: 07633 92427-88), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 573 Wörter, 4910 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Tierärztliches Fach- & Überweisungszentrum Dr. Morich


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema