info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

RAD bringt die ersten Gateways auf den Markt, die alle drei Pseudowire-Varianten unterstuetzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hochleistungs-ASIC unterstuetzt ITU-T-, IETF-, MEF- und MFA-Standards


ITU Telecom World 2006 4.-8. Dezember, Hongkong RAD Data Communications – Stand 6003

Muenchen und Tel Aviv, den 21. November 2006: RAD Data Communications (RAD) wird auf der ITU Telecom World 2006 (4.-8. Dezember in Hongkong) die weltweit erste Serie von Gateways praesentieren, die alle TDM-Pseudowire-Varianten unterstuetzen. Die neuen Geraete des Pseudowire-Pioniers verfuegen ueber einen von RAD entwickelten Hochleistungs-ASIC-Chip fuer SAToP (Structure Agnostic TDM over Packet) sowie ueber zwei IETF-konforme de facto RFC-Standards: CESoPSN (Circuit Emulation Service over Packet Switched Network) und TDMoIP (TDM over IP). Zudem folgen die neuen Geraete dem IETF-Standard HDLCoPSN und optimieren die Bandbreite fuer HDLC-basierte Services wie Frame Relay, X.25 und seriellen Datenverkehr ueber paketvermittelte Netze (PSN).

Pseudowires ermoeglichen Carriern und Unternehmen Sprache, Video, und Daten aus bestehenden Geraeten mit Schnittstellen aus der leitungsvermittelten Welt ueber Ethernet-, MPLS- und IP-Netze zu transportieren. Die emulierten Dienste sind voellig transparent, das heisst der Anwender bemerkt hinsichtlich der Features und Funktionalitaeten keinen Unterschied zu der Uebertragung seiner Daten ueber leitungsvermittelte Netze. Auch die CAS- und CCS-Signalisierung wird mit uebertragen. Die Kunden koennen ueber ganz verschiedene Highspeed-Zugangsloesungen mit Pseudowire-Services versorgt werden, seien es drahtlose, DSL-, Kabel-, Glasfaser- oder passive optische Netze. Damit sind konventionelle Mietleitungen, PSTN-Zugang und sogar die Anbindung von Mobilfunk-Basisstationen ueber PSN moeglich.

Breitestmoegliches Serviceportfolio
„Da sie ein komplettes Multiservice-Angebot ueber paketvermittelte Netze ermoeglichen, entwickeln sich Pseudowire-Loesungen zu einem unentbehrlichen Element im Portfolio von Carriern”, bemerkt Ron Agam, Senior Product Line Manager bei RAD. „Die Carrier wollen eine moeglichst grosse Auswahl, um flexibel entscheiden zu koennen, welche TDM-Pseudowire-Variante fuer ihre Anwendungen die beste ist. Daher ist die Unterstuetzung mehrerer Standards fuer sie so wichtig“, erlaeutert Agam. „Die Pseudowire-Funktionalitaet als Hardware in die Geraete zu integrieren, bringt gegenueber softwarebasierten Loesungen viele Vorteile wie geringere Latenz und Verzoegerung durch die Hochleistungs-Datenverarbeitung sowie Kosteneinsparungen.”


TDM-Zeitgebung in PSN
Der wichtigsten Herausforderung bei der Leitungsemulierung ueber PSN, naemlich der Synchronisierung, begegnet die dritte Generation des RAD ASIC mit einem hochentwickelten, adaptiven Mechanismus fuer die Wiederherstellung der Zeitgebung (clock recorey). Dieser erreicht eine Genauigkeit von 16 Parts per Billion und entspricht den G.823-Verkehrs- und Synchronisierungs-Spezifikationen fuer Jitter und Wander ebenso wie den Empfehlungen der Arbeitsgruppe ITU-T G.8261. Auch die fuer die Wiederherstellung der Zeitgebung noetige Rechenleistung ist ein Plus fuer die Hardwareloesung.

Ueber 50.000 Ports ausgeliefert
RAD hat bereits 1998 mit der ersten Generation seiner IPmux-Gateways als erstes Unternehmen die TDMoIP-Pseudowire-Technologie auf den Markt gebracht. Mit seither ueber 50.000 ausgelieferten Ports ist RAD der fuehrende Anbieter von TDM-over-PSN-Geraeten.


Ein Portraetfoto des Zitatgebers Ron Agam steht zum Download bereit
http://www.unicat-communications.de/2_presse/4_bild/2_4_index.html

Ueber das Unternehmen
Gegruendet 1981, blickt RAD Data Communications auf eine 25-jaehrige Unternehmensgeschichte zurueck, die von zahlreichen Weg weisenden Innovationen im Bereich Zugangsloesungen fuer die Daten- und Telekommunikation gepraegt ist. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen des Unternehmens sind zugeschnitten auf die Anforderungen von Service-Providern, etablierten Telekommunikationsgesellschaften, alternativen Carriern sowie Unternehmen. Durch die Senkung der Infrastruktur- sowie der Betriebskosten erhoehen die Loesungen von RAD die Wettbewerbsfaehigkeit und Profitabilitaet. Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die installierte Basis uebersteigt neun Millionen Einheiten. 23 Niederlassungen und mehr als 300 Distributoren betreuen Kunden in 164 Laendern. Hauptsitz des nicht boersennotierten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen.

RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 565 Wörter, 5094 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...