info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clavister |

Clavister erweitert eine SSP Security-Plattform durch eigen entwickeltes System für Intrusion Detection und Prevention

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Clavister stellt eigenes Intrusion Detection-System vor


Hamburg, 23. November 2006 – Der schwedische Firewall-Hersteller Clavister hat seine Security Service-Plattform (SSP) um ein eigen entwickeltes Intrusion Detection- und Prevention-System (IDP) erweitert. SSP stellt eine leistungsfähige xUTM (Extended Unified Threat Management)-Technologie dar, die neue Sicherheitsstandards für die Netzwerk-Security setzt. Mit dieser Lösung steht den Unternehmen eine leistungsfähige Lösung zur Verfügung, die integrierte Funktionen wie Firewall, VPN, Intrusion Protection, Anti-Virus, Content Filtering, Traffic Shaping, User Authentication und viele weitere Features und Technologien unter einer einzigen Plattform vereint. Die SSP-Systeme mit IDP sind ab sofort verfügbar.

Mit seiner aus vier Modellreihen bestehenden Produktfamilie deckt Clavister die Sicherheitsbedürfnisse von kleinen Büros über Unternehmen bis hin zu geclusterten Systemen in Multi-Gigabit-Umgebungen bei Service-Providern ab. Die Security-Systeme benötigen nur eine minimale Wartung, verfügen über ein zentrales Management-Programm und bieten flexible Konfigurationsmöglichkeiten. Zudem können unterschiedliche Sicherheitsservices wie Anti-Virus, IDP und Content-Filtering über Software-Keys je nach Bedarf aktiviert werden.

Was ist IDP?

Das Intrusion Detection & Prevention System bietet einen massiven Schutzwall gegen Attacken auf Netzwerk- und Applikationslevel. Mit diesem eigenen System geht der schwedische Firewall-Hersteller einen Schritt weiter als seine Wettbewerber auf dem Markt, da der Code von Clavister selbst entwickelt wurde und sich so nahtlos in Clavister CorePlus integriert, welche die Kerntechnologie von Clavister SSP darstellt. Die Performance lässt sich durch eine Accelerator-Karte, die für jedes Clavister-System erhältlich ist, zusätzlich steigern.

Clavister IDP bietet einen umfassenden Schutz vor heutigen und zukünftigen Bedrohungen. Ein wichtiger Vorteil den diese Technologie bietet, ist die Tatsache, dass Serversysteme auch dann geschützt sind, wenn sie bekannte Sicherheitslücken aufweisen und die Security-Updates des hierfür verantwortlichen Herstellers noch nicht installiert wurden bzw. zur Verfügung stehen. Somit kann der Anwender seine Hersteller-Sicherheitsupdates in aller Ruhe durchführen, da die Systeme in dieser Zeit durch die Clavister-Technologie geschützt sind.

Neue Signaturen werden kontinuierlich sowie aktuell nach Bekanntwerden von neuen Attacken automatisch vom Clavister Service Provisioning Network (CSPN) downgeloaded. Das Regelset für IDP ist so feingliedrig konzipiert, dass der Anwender exakt entscheiden kann, wie welche Protokolle, Host-Computer und Netzwerke geschützt werden sollen.

„Wir haben das Konzept – weniger ist oftmals mehr – wirklich umgesetzt. Anstatt drei, vier oder fünf unterschiedliche Security-Produkte zu installieren, erfüllt Clavister SSP all diese Aufgaben mit einem einzigen Produkt und ein und demselben Management-System“, erläutert Peter Johansson, President und CEO von Clavister. „Dies spart nicht nur die Lizenz- und Supportkosten ein, sondern reduziert auch den Ausbildungsaufwand für das technische Personal. Gleichzeitig reduziert ein Unternehmen somit auch seine Abhängigkeit von qualifiziertem Fachpersonal.“

Kurzportrait Clavister:
Clavister AB ist ein privat gehaltenes Unternehmen das IT-Security-Produkte herstellt. Das Hauptprodukt stellt die Clavister Security-Service-Plattform dar, eine integrierte Sicherheitsplattform, die den Traffic vom und zum Netzwerk überwacht und vor Eindringlingen, Viren, Würmern, Trojanern und Overload-Attacken schützt. Diese Lösung schützt nicht nur die kritischen Business-Prozesse, sondern blockt auch unerlaubtes Surfen, benötigt nur minimale Wartung und bietet eine zentrale Administration sowie flexible Konfigurationsmöglichkeiten, wodurch alle Anforderungen von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen sowie Telekommunikationsanbietern perfekt erfüllt werden können. Ferner bietet Clavister spezielle Produktversionen für ISPs, Telekommunikationsanbieter und Unternehmen an die Managed Security Services entwickeln. Clavister wurde 1997 in Schweden gegründet, wo sich auch das Headquarter (Örnsköldsvik) sowie das Forschungs- und Entwicklungszentrum befindet. Die Produkte werden über eigene Niederlassungen in Europa und Asien sowie über ein internationales Netz von Distributions- und Reseller-Partnern vertrieben. In Deutschland sind die Produkte über die sysob IT-Distribution (www.sysob.de) und Tworex Trade (www.tworex-trade.de) erhältlich. Die deutsche Clavister-Niederlassung hat ihren Sitz in Hamburg. Weitere Informationen zu Clavister und den Produkten erhalten Sie unter: www.clavister.de.

Weitere Informationen:
Clavister Deutschland
Buelowstraße 20, D-22763 Hamburg

Ansprechpartner:
Marcus Henschel
Tel.: +49 (40) 41 12 59 - 0
Fax: +49 (40) 41 12 59 19
eMail: marcus.henschel@clavister.de
www.clavister.de

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3, D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel
Tel.: +49 (26 61) 91 26 0- 0
Fax: +49 (26 61) 91 26 029
eMail: f.sprengel@sup-pr.de



Web: http://www.sup-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, John Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4469 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Clavister lesen:

Clavister | 20.01.2010

Clavister wird neuer Herstellerpartner der Defense AG

Gemeinsam für mehr Sicherheit: Network-Security-Spezialist kooperiert mit IT-Dienstleister Clavister wird neuer Herstellerpartner der Defense AG Hamburg, 20. Januar 2010 – Ab sofort ergänzen die IP-basierenden Clavister Security- und Unified...
Clavister | 21.12.2009

Clavister erweitert Security Gateway 4300-Serie

Hamburg, 21. Dezember 2009 – Clavister, Spezialist für IP-basierende Security- und Unified-Threat-Management(UTM)-Lösungen, hat seine Security Gateway 4300-Serie um wichtige Hardware-Komponenten erweitert. So ist die UTM-Security-Lösung optional ...
Clavister | 23.11.2009

Clavister Security- und UTM-Lösungen ergänzen Portfolio von MAGELLAN

Hamburg, 23. November 2009 – Clavister, Spezialist für IP-basierende Security- und Unified-Threat-Management(UTM)-Lösungen, ist neuer Herstellerpartner des IT-Dienstleisters MAGELLAN Netzwerke GmbH. Damit erweitert MAGELLAN sein Portfolio um flexi...