info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Podiumsdiskussion zur voll vernetzten Supply Chain mit Spitzengästen aus Politik und Wirtschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die feierliche Verleihung des Telematik Awards findet am Dienstag, den 27. September 2016 um 14:30 Uhr auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover, im ConventionCenter statt.

Hamburg, 05.09.2016.



Die Podiumsdiskussion (Telematik-Talk) ist seit dem ersten Telematik Award fester Bestandteil des Rahmenprogramms. Die prominenten Gäste aus Wirtschaft und Politik konzentrieren sich in diesem Jahr auf die Supply Chain als digitalisiertes Gesamt-Konstrukt.





Telematik wurde vor vielen Jahren noch als eine Art Spielzeug gesehen. Doch die Vorteile waren schnell unverkennbar und durch die neuen Möglichkeiten dieser spannenden Technologie entwickelte sie sich zu einem wertvollen Werkzeug besonders im Transport- und Logistik-Sektor. Heute ist die Bedeutung sogar noch weiter gestiegen: Telematik ist ein existenzielles Gut für Unternehmen - und der Telematik Award zeichnet die besten Lösungen dieser innovativen Branche aus.



Reservieren Sie sich jetzt Ihr kostenloses Ticket zur feierlichen Verleihung (begrenzt auf 220 Plätze).



Es ist daher nur folgerichtig, dass die IAA als die weltweite Leitmesse für Nutzfahrzeuge die Bedeutung dieser Technologie mit der Verleihung des Telematik Awards hervorhebt. Mit diesem Preis zeichnet die Mediengruppe "Telematik-Markt.de" nunmehr bereits zum vierten Mal auf der IAA besonders innovative und nützliche Telematik-Anwendungen aus unter anderem in den Kategorien "Fuhrpark-Telematik", "Lagerlogistik", "Trailer-Telematik", "Fahrstilanalyse" sowie "Vernetzte Produktion".





Telematik Talk - Thema:

"Vom Lager, über Subunternehmer bis zum Kunden - die voll vernetzte Supply Chain"



Gleichzeitig bietet die Veranstaltung auch allen Anbietern und Nachfragern von Telematik-Systemen Gelegenheit zu einem Meinungs- und Informationsaustausch untereinander. Einen Impuls dazu gibt die der Preisverleihung vorgeschalteten Podiumsdiskussion, in deren Rahmen Vertreter aus Politik und Wirtschaft erörtern, wie Telematik-Systeme zu einer optimalen Lieferkette verhelfen, welche Trends sich abzeichnen und welche Herausforderungen sich auch der Politik in Zeiten der Industrie 4.0 stellen.





Die Teilnehmer:

Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen

Dr. Kay Lindemann, Geschäftsführer, Verband der Automobilindustrie (VDA), Berlin

Thomas Piller, Geschäftsführer der idem telematics GmbH

Volker Möller, Leiter "Sales & Marketing Logistics DACH" bei der PTV Group

Ralf Faust, Leiter Service Nutzfahrzeug Gruppe | Geschäftsführer bei der Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG

Moderation: Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de, Hamburg


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 364 Wörter, 3045 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...