info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. |

Berufsverband nimmt 'schwarze Schafe' ins Visier

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Datenschutz zu Dumpingpreisen – clever oder unseriös?


Unter diesem Titel veranstaltet der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. einen Workshop am 23.März 2007 in Potsdam.

Das Problem „schwarzer Schafe“ auf dem Markt der Datenschutzberater und Externen Datenschutzbeauftragten ist nicht neu. Zu marktunüblichen Preisen werden ahnungslosen Unternehmern Dienstleistungspäckchen geschnürt, mit denen sie angeblich fast zum Nulltarif die gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz erfüllen können. Pro Forma lassen sich diese Anbieter zu betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellen und passen halbherzig ein paar Mustervorlagen an. Sie vermeiden die regelmäßige Anwesenheit im betreuten Unternehmen ebenso wie jede Anstrengung, die Geschäftsprozesse datenschutzgerecht zu gestalten und dadurch Rechtssicherheit und Rechtsbewusstsein zu stärken. Oftmals sind sie dazu aufgrund ihrer mangelnden Fachkunde auch gar nicht in der Lage.

In der Praxis kommen diese „Schnäppchen“ die Auftraggeber meist teuer zu stehen - spätestens dann, wenn die Aufsichtsbehörden bei ihren Kontrollen oder durch Betroffene auf die ungenügende Umsetzung der Datenschutzvorschriften aufmerksam gemacht werden. Noch schwerer wiegt der Vertrauensverlust bei Kunden, Partnern und Mitarbeitern im Falle einer Datenschutzpanne.

Der BvD greift mit seinem Workshop dieses Thema auf und sucht nach Lösungsansätzen. Dabei kommen die Aufsichtsbehörden als Kontrollinstanz und Partner der Datenschutzbeauftragten mit ihren praktischen Erfahrungen und Problemen ebenso zu Wort wie Politiker, die über ihre Arbeit an der weiteren gesetzlichen Ausgestaltung des Datenschutzes berichten.

Der Workshop findet am 23.März 2007 von 9.30 – 16.30 Uhr im Hotel „NH Voltaire“ in Potsdam statt. Im Preis von 110 Euro sind neben den Tagungsunterlagen Mahlzeiten und Getränke enthalten. BvD-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung. Mehr Informationen unter http://www.bvdnet.de/workshop/2007

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. mit ca. 400 Mitgliedern hat seinen Sitz in Ulm. Weitere Informationen zum Verband erhalten Sie durch die BvD-Geschäftsstelle, Telefon (0 20 43) 4 01 35 77 sowie auf der Internetseite http://www.bvdnet.de

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.
Geschäftsstelle Gladbeck
Hegemannsweg 32
45966 Gladbeck

Weitere Informationen und Rückfragen zum Workshop:
Thomas Spaeing
E-Mail: Thomas.Spaeing@bvdnet.de
Telefon: (0 54 23) 95 13 63 2


Web: http://www.bvdnet.de/workshop/2007


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Steffen Schröder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2350 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. lesen:

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. | 19.10.2016

„Datenschutz geht zur Schule“ veröffentlicht Arbeitsmaterialsammlung für Lehrer anlässlich des Dozententages 2016

Berlin, 19.10.2016 - Zwischen den Meldungen zur Ausstattung der Schulen mit Laptops durch den „Digitalen Pakt“ zwischen Bund und Ländern und der Neuigkeiten auf der Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg präsentiert der Berufsverband der Datenschu...
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. | 19.10.2016

BvD sieht EuGH-Entscheid zu IP-Adressen ambivalent

Berlin, 19.10.2016 - Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD) begrüßt die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Speicherung dynamischer IP-Adressen. „Der EuGH hat klare Kriterien für die Bestimmung des Personenbezugs ...
Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. | 26.01.2015

Sie zahlen mit Ihren Daten?

  Täglich werden wir beim Einkaufen im Laden oder im Internet, bei der Teilnahme an Preisrätseln oder beim kostenlosen Download einer App um unsere Daten gebeten und wir genießen dafür Bonus-Leistungen oder heimsen Rabatte und Gewinne ein. Am Mi...