info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
hamcos IT Service GmbH |

work@sig – Schüler besuchen hamcos

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Im August hat der IT Dienstleister hamcos wieder an dem Projekt „work@sig“ teilgenommen und Schüler aus der Region zu einem Firmenbesuch eingeladen. Da hamcos junge Leute bei der Berufswahl unterstützen möchte, stellten die Ausbildungsverantwortlichen bei der halbtägigen Veranstaltung folgende Berufe vor: Fachinformatiker/-in (Systemintegration), IT-Systemkaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau



Im August hat der IT Dienstleister hamcos wieder an dem Projekt „work@sig“ teilgenommen und Schüler aus der Region zu einem Firmenbesuch eingeladen. Da hamcos junge Leute bei der Berufswahl unterstützen möchte, stellten die Ausbildungsverantwortlichen bei der halbtägigen Veranstaltung folgende Berufe vor:

 

Fachinformatiker/-in (Systemintegration)

IT-Systemkaufmann/-frau


Industriekaufmann/-frau

 

Die WIS GmbH vermittelt im Rahmen von „work@sig“ zwischen motivierten Jugendlichen und aufgeschlossenen Ausbildungsbetrieben im Landkreis Sigmaringen. Während der Sommerferien haben Schüler ab 13 Jahren die Möglichkeit, verschiedene Unternehmen zu besuchen, um interessante Ausbildungsberufe hautnah zu erleben. Hierbei können die Jugendlichen selber ihre Firmentage planen. Das IT Systemhaus hamcos hat sich über die große Anfrage gefreut und begrüßte am 22.08.2016 insgesamt 8 interessierte Jugendliche in Hohentengen.

Nach einer kurzen Firmenpräsentation der hamcos mit Vorstellung der einzelnen Ausbildungsmöglichkeiten im technischen und kaufmännischen Bereich ging es dann für die Jugendlichen selbst ans Werk. Sie durften der Frage auf den Grund gehen: Aus was besteht ein Rechner? Nach einer kurzen Einführung bekamen die Schüler auseinandergebaute Rechner und sollten in Form von einem PC-Quiz die Einzelteile des Rechners ihren Fachbegriffen zuordnen. Nachdem die Gruppen, das Quiz erfolgreich gelöst hatten, bekamen sie auch kleine Preise.

 

Nun kam der etwas kniffligere Teil, da die Rechner auch wieder zusammengebaut werden mussten. Doch auch das war für die Schüler kein Problem, denn in kürzester Zeit funktionierten alle PCs wieder. Mit Hilfe der Betreuer, konnten sie sogar eine Grundinstallation mit Windows 7 sowie mit Windows 8 vornehmen.

 

Später zeigte und erklärte eine langjährige hamcos Mitarbeiterin, die als Diplom Wirtschaftsinformatikerin in der internen IT arbeitet, ein ausfallsicheres Rechenzentrum sowie den Serverraum. Die jungen Leute waren begeistert, das Herzstück einer IT zu sehen und hatten viele Fragen.

Der Tag war, wie bereits in den letzten Jahren ein voller Erfolg und die Firma hamcos freut sich schon darauf auch im nächsten Sommer wieder ihre Pforten für IT-begeisterte Jugendliche zu öffnen.



Web: http://www.hamcos.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfgang Pfeil (Tel.: 07572 7648-100), verantwortlich.


Keywords: hamcos, IT-Dienstleister, Hohentengen, Bildungspartner, Mengen, Sigmaringen

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2749 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: hamcos IT Service GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von hamcos IT Service GmbH lesen:

hamcos IT Service GmbH | 23.11.2016

Die Veeam Availability Suite 9.5 ist da!

Veeam unterstützt nun vollständig die Microsoft 2016 Servertechnologie! Dies beinhaltet nicht nur die neusten Versionen von Exchange, SharePoint und SQL Server, sondern insbesondere Windows Server 2016 und damit verbunden Hyper-V 2016. Backup &...
hamcos IT Service GmbH | 09.11.2016

Exchange Server 2007 - nächstes Jahr Support Ende

Jeder Exchange Server hat einen Lebenszyklus. Dieser beginnt mit der Produktveröffentlichung und endet, wenn ein Produkt nicht mehr unterstützt wird. Wenn Sie die Stichtage in diesem Lebenszyklus kennen, können Sie fundierte Entscheidungen hinsic...
hamcos IT Service GmbH | 12.10.2016

19 Tipps: Wie Sie Ransomware erkennen

  Meistens handelt es sich um gefälschte Rechnungen oder Gutschriften, die das Interesse des Empfängers wecken sollen. Eine Infektion kann aber auch direkt im Internetbrowser oder über externe Datenträger wie USB-Sticks oder DVDs erfolgen. Kurz ...