info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schloss Trauttmansdorff |

Blütenpracht aus aller Welt – Trauttmansdorff

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Geheimnisse der Natur enthüllen – Schloss bei Meran

Die Natur bietet uns zahlreiche Phänomene, Farben, Arten und Spektakel. Doch kennen Sie die Erklärungen? Wissen Sie wie viele verschiedene Libellenarten es gibt? Oder können Sie Hölzer anhand der Maserungen genau unterscheiden? Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff veranschaulichen solche Themen in den zahlreichen Erlebnisstationen. Begeben Sie sich in der Multimedia Grotte doch einmal auf die Spuren von Erde und Leben oder tauchen Sie in die botanische Unterwelt ab. An der frischen Luft gibt es auch Spannendes zu entdecken, zum Beispiel den Summfelsen, der Ihnen mit einem Echo antwortet.

 

Der goldene Herbst auf Schloss Trauttmansdorff

Die Temperaturen sinken und die Blätter der Bäume beginnen sich in den schönsten Herbstfarben zu kolorieren. Ein Besuch in den Gärten von Schloss Trauttmandorff ist nun ein besonderes Erlebnis. Sie begeben sich auf eine botanische Reise. Exotische Blüten, heimische Pflanzen und wilde Kräuter verwandeln die zwölf Hektar große Gartenfläche zu einer einzigartigen und unvergesslichen Landschaft. Der als „schönste Garten Italiens“ prämierte Park bietet 80 verschiedene Themengärten, von mediterranem Flair bis zu dem majestätischen Ambiente der Kaiserin Sissi gibt es hier einiges zu bewundern. Neben dem botanischen Paradies bietet der Park auch kulturell ein breit gefächertes Angebot. Harmonisch gestaltete Künstlerpavillons, faszinierende Architektur, alpine Tourismusgeschichte und musikalische Veranstaltungen machen Ihren Besuch zu einem Erlebnis. Aufregend wird ein Aufenthalt garantiert. Zahlreiche Erlebnisstationen ermöglichen spannende Einblicke in Naturphänomene oder laden zu einem abenteuerlichen Spaziergang über die Hängebrücke ein.

 

Begegnungen mit exotischen Tieren – Botanischer Garten Meran

Nicht nur die botanische Gestaltung des Schlossparkes sorgt für Highlights. Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff beheimaten auch zahlreiche Tiere. Neben den freilaufenden Zwergziegen, Kaninchen, Enten und Pfauen können hier auch exotische Gesellen bewundert werden. In dem Glashaus lassen sich Insekten, Spinnentiere, Schlangen und Amphibien aus fernen Ländern bestaunen. Wem dieser Nervenkitzel noch nicht genügt, der kann sich in den begehbaren Bienenstock begeben. Hier beobachten Sie die fleißigen kleinen Nutztiere hautnah und gefahrlos bei der Honigproduktion.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.trauttmansdorff.it

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nora Leisig (Tel.: 015124563986), verantwortlich.


Keywords: schloss trauttmansdorff, meran, garten bei meran

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2964 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Schloss Trauttmansdorff


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schloss Trauttmansdorff lesen:

Schloss Trauttmansdorff | 24.11.2016

Der Zauber des Spätherbstes - Schloss Trauttmansdorff

  Ein botanisches Paradies – Trauttmansdorff Rund um das Schloss Trauttmansdorff ist ein atemberaubender botanischer Park angelegt, der mit bunter Blütenpracht und Artenvielfalt überzeugt. Nicht nur im Sommer kann man hier schöne Stunden verb...
Schloss Trauttmansdorff | 27.10.2016

Tauchen Sie ein in ein Blütenmeer – Botanischer Garten Meran

  Schloss Trauttmansdorff Frische Herbstluft und Kultur im Schloss bei Meran Gerade zu dieser Jahreszeit tut es gut einfach mal tief durchzuatmen und die Natur zu genießen. Die Temperaturen sinken und die Blätter der Bäume beginnen sich in den ...
Schloss Trauttmansdorff | 30.08.2016

Ein Ausflug ins Blütenmeer - Schloss Trauttmansdorff

Sommerblüten und Abenteuer rund um das Schloss in Meran Ein Besuch in den Gärten von Schloss Trauttmandorff wird zu einer botanischen Reise. Exotische Blüten, heimische Pflanzen und wilde Kräuter verwandeln die zwölf Hektar große Gartenfläch...