info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Actimagine |

ACTIMAGINE präsentiert Mobiclip™

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mobiltelefone werden zu Video-iPods


Paris, 11. Dezember 2006 - Das französische Softwareunternehmen Actimagine führt mit seinem Video-Codec Mobiclip™ eine neue Software auf dem deutschen Markt ein. Die Komprimierungstechnologie stellt Videoinhalte in höchster Auflösung auf mobilen Endgeräten dar und spart dabei ein Vielfaches an Batterie- und Prozessorkapazität im Verhältnis zu bisherigen Lösungen.

Anwendungen von Actimagine überzeugen bereits eine Reihe von führenden OEM’s und Content-Hersteller, wie Nintendo Co. Ltd., Fisher Price, Nokia und Sony Ericsson. Mobiclip stellt Inhalte unterschiedlicher Art dar: Video-, freie oder Premium-Clips gibt die Technologie in DVD-ähnlicher Qualität und mit einer Auflösung von 24fps (Frames per Second) Full-Screen wieder, ohne die Batterielaufzeit der mobilen Geräte zu verkürzen.

Mobiclip basiert auf einem völlig anderen Algorithmus als herkömmliche Video-Codecs. Dadurch sinkt die Auslastung der Prozessoren um ein Vielfaches, was die Batterielaufzeit mobiler Geräte wesentlich verlängert und letztendlich Kosten reduziert. Beispielsweise verbrauchen Inhalte, die mit Mobiclip abgespielt werden, nur halb soviel Batterieleistung wie MPEG4-Dateien und nur ein Achtel der Leistung einer H.264 Baseline. Ein Nokia Mobiltelefon N73 kann mit der Mobiclip-Komprimierung etwa sieben Stunden an hoch-auflösendem Videomaterial abspielen. Der gleiche Inhalt im MPEG4-Format schafft im Vergleich dazu nur eineinhalb Stunden Abspielzeit.

„Unsere Video- und Audio-Kompressionstechnologie verbraucht weit weniger CPU-Leistung als jedes andere Format. Mit Mobiclip können Hersteller sowohl ihre Materialkosten reduzieren als auch die Qualität und Ausstattung ihrer Produkte verbessern. Die Batterielaufzeit bleibt gleich, doch das Erlebnis für den Anwender verbessert sich deutlich“, sagt André Pagnac, CEO von Actimagine.

Durch die längere Batterielaufzeit muss man sich beim Gebrauch von Mobiltelefonen nicht mehr zwischen Telefonieren oder Mulitimedia-Anwendung entscheiden. Anwender können nun über mehrere Stunden jegliche Art von Videomaterial genießen und währenddessen ihr Mobiltelefon jederzeit für Gespräche nutzen: Sie brauchen nur die multimedialen Inhalte auf die SIM/Flash Memory-Karte ihres Mobiltelefons laden oder Content über die Telefonnetze der Mobilfunkanbieter auf ihren Geräten speichern. Ganze Blockbuster werden auf eine Größe von 128Mo reduziert und können mit Mobiltelefonen, die mit einem TV-Ausgang ausgestattet sind, auf größeren Bildschirmen betrachtet werden. Zugleich ist die Anwendung von Mobiclip einfach: Sofern der Datenspeicher aus einer Speicherkarte besteht, muss der Anwender sie nur in sein Mobiltelefon stecken, auf einen Icon klicken und schon beginnt die Wiedergabe des Videos.

Die Actimage Software kann auf jedem Gerät installiert werden, das über einen Prozessor gesteuert wird und ein Display als Ausgabemedium besitzt:

- Elektronische Consumergeräte (MP3-Player, Set-Top-Boxen, tragbare Spielkonsolen, PDAs etc.), Spiele, Digital Signages und Kioske
- Mobiltelefone: Von Multifunktionsgeräten bis zu Smart Phones
- Andere Anwendungen: Heim-, Office- und medizinische Applikationen, On-Board Equipment sowie In-Flight Equipment, …

„Unser Ziel ist es, Mobiclip als de facto Videostandard für mobile Geräte zu etablieren”, erklärt André Pagnac.

Mobiclip ist mit allen verfügbaren Betriebssystemen kompatibel, inklusive Windows Mobile, Linux, Symbian, Brew und Palm OS. Als VGA-fertige Software, bietet Mobiclip eine volle Komprimierung vom QCIF bis zum Full-HD-Auflösung.


Über Actimagine:
Das im März 2003 gegründete Softwareunternehmen Actimagine entwickelt und vertreibt unter dem Namen Mobiclip™ einen patentierten Video-Codec. Die Komprimierungssoftware erweitert die Wiedergabemöglichkeiten von Videomaterial auf mobilen Plattformen, indem sie einzigartige Videoerlebnisse schafft. Mobiclip wird bereits von führenden OEMs und Content-Herstellern eingesetzt. Die Komprimierungssoftware wird den hohen Ansprüchen von Videodarstellungen auf mobilen Plattformen gerecht: Jegliche Art von Videocontent kann durch sie in DVD-ähnlicher Wiedergabequalität – 24fps Full Screen – ohne Einschränkung der Batterielaufzeit wiedergegeben werden.

Durch eine geringere Prozessor- und Speicherauslastung verlängert die Technologie von Actimagine die Batterielaufzeit von Geräten, während sie zugleich die Materialkosten senkt. Sie kann in allen Produkten, die mit einem Farbdisplay ausgestattet sind, eingesetzt werden und ist sowohl mit langsamen als auch mit schnellen Prozessoren kompatibel. Darüber hinaus funktionieren die Softwarelösungen mit und ohne Betriebssystem und benötigen keinen weiteren Videochip.

Actimagine hat seinen Hauptsitz in Paris und besitzt Niederlassungen in Tokio und Singapur. Zu den wichtigsten Kunden zählen Nintendo Co. Ltd., Fisher Price, Nokia und Sony Ericsson.



Web: http://www.actimagine.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Flegel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4572 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Actimagine lesen:

Actimagine | 27.11.2006

Sony, Nintendo und andere setzen auf Actimagine

„Die TV- und Filmindustrie zeigt ein wachsendes Interesse an Mobiltelefonen als Abspielgeräte für mediale Inhalte. Zugleich erleichtert der kontinuierliche technische Forschritt der Mobilfunkindustrie das Vorhaben, die Endkunden mit Content zu ver...