info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VTH Verband Technischer Handel e. V. |

Abnehmer profitieren von noch engerer Kooperation des Technischen Handels mit der Zulieferindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Wir liefern Qualität": Auf der Jahrestagung 2016 verabschiedeten die Mitglieder im VTH Verband Technischer Handel e. V. und 25 Markenhersteller eine Neuausrichtung ihres Branchenmarketings.

Um die Marktposition des Technischen Handels auch in Zukunft zu sichern, startet der VTH Verband Technischer Handel e. V. gemeinsam mit 25 renommierten Markenherstellern eine Kommunikationsoffensive mit dem Claim "Wir liefern Qualität". Auf dem Fundament der Neuausrichtung der Marke und des Erscheinungsbildes des Verbandes sowie der Neudefinition der Rolle der assoziierten Markenhersteller als "Qualitätspartner", versprach man den Abnehmern und Anwendern, zu denen insbesondere Kunden aus Industrie, Handwerk und Gewerbe sowie öffentliche Bedarfsträger zählen, ein Plus an Effizienz, Know-how und Sicherheit.

"Das neue VTH-Markenzeichen steht für Qualität, das erstklassige Preis-Leistungsverhältnis und die Vielfalt, die unsere Branche allen Abnehmern bietet", umschrieb der VTH-Vorsitzende Peter Mühlberger das Nutzenversprechen des Technischen Handels auf der VTH-Jahrestagung am 22. und 23. September 2016 in Frankfurt am Main. Die Neupositionierung fördere den Marktauftritt der Technischen Händler mit ihren vielfältigen Services und den Marktzugang der Qualitätspartner mit ihren starken Marken. Der Mehrwert und der Leistungsunterschied zu reinen Preiswettbewerbern werde für alle gewerblichen Endverbraucher klar erkennbar. "Die Neuausrichtung fordert uns gleichzeitig aber auch", mahnte Mühlberger. Denn Qualität stelle sich nicht von selbst ein, sondern müsse täglich aufs Neue gelebt werden - prozess-, produkt-, beratungs- und servicebezogen. Diesem Appell schloss sich VTH-Hauptgeschäftsführer Thomas Vierhaus an: "Wir sind die, die Qualität liefern", laute die Botschaft, die es zu verbreiten gelte.

Für die 25 VTH-QUALITÄTSPARTNER lobte Dr. Jens Reppenhagen, Geschäftsführer der RS Roman Seliger Armaturenfabrik GmbH, das neue Konzept: "Dass sich Lieferanten und Händler in einer Marketinginitiative zusammenschließen und gemeinsam an einem Strang ziehen, ist meines Wissens einzigartig. Durch die Neuausrichtung werden wir zukünftig noch besser die Abnehmer von der Leistungsfähigkeit des Technischen Handels überzeugen können." Er freue sich auf die von den Agenturen KOLLAXO und Thoma+Schekorr konzipierten Maßnahmen, zu denen neben der klassischen und digitalen Medienarbeit auch die Entwicklung eines neuen Internetauftrittes zählt.



ConCar ist "Lieferant des Jahres 2016"



Im Rahmen der VTH-Jahrestagung wurden nicht nur sechs "TOP-Azubis" mit dem VTH-Ausbildungspreis 2016 bedacht, sondern auch der "Lieferant des Jahres 2016" gekürt. Den Preis, der in diesem Jahr für den Sortimentsbereich "Antriebs- und Fördertechnik" vergeben wurde, gewann die ConCar Industrietechnik GmbH aus Hohenkammer, die von den befragten VTH-Mitgliedern mit 3,49 von 4 Punkten am besten bewertet wurde. Die Beurteilung richtete sich nach sieben Kriterien: Händlertreue, Vertriebsunterstützung, Preisgestaltung, Produktpalette, Qualität, Lieferservice und Flexibilität. Für die ConCar-Geschäftsführung nahmen Daniela und Boris Engelbrecht den prestigeträchtigen Preis entgegen. Sie freuten sich über das hervorragende Zeugnis, das ihnen die Technischen Händler ausstellten, und lobten ihrerseits das Leistungsprofil des Technischen Handels. "Hier haben es die Einkäufer mit Menschen zu tun, die sich für andere Menschen und deren Arbeit engagieren, und nicht mit seelenlosen Suchmaschinen. Die Menschlichkeit ist Ihr Trumpf, behalten Sie sie bei", appellierte Boris Engelbrecht an die 160 Besucherinnen und Besucher der Verbandstagung.

Abwechslungsreiches Fachprogramm für 160 Teilnehmer

Die VTH-Jahrestagung bot den Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz neben der Mitgliederversammlung ein anspruchsvolles Fachprogramm. Dazu zählten vier Workshops zu den Themen "Industrie 4.0 als Chance" (Erwin Weis, SKF), "Wie organisiert der industrielle Einkauf seine Zukunft?" (Niklas Panchyrz, Kerkhoff Consulting), "Arbeitswelt 4.0" (Sonja Segger-Heumann, Reiff) und "Digitale Sicherheit" (Oliver Klein, VTH). Commerzbank-Ökonom Dr. Marco Wagner gab den Entscheidern im Technischen Handel zudem wertvolle Daten zur Konjunkturentwicklung an die Hand. Außerdem stellten im Foyer die Oventis GmbH die E-Procurement-Lösung TradeCore Vendor und die IFCC GmbH die Stammdaten-Plattform VTH-eData-Pool an eigenen Ständen vor.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Oliver Klein (Tel.: +49 (0) 211 44 53 22), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4934 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: VTH Verband Technischer Handel e. V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema