info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NVIDIA |

NVIDIA-Grafikprozessoren beschleunigen Adobe Acrobat 8 und Adobe Reader 8

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München, 12. Dezember 2006 - Grafikprozessoren von NVIDIA, dem weltweit führenden Hersteller von Grafik- und Medienprozessoren, verbessern die Performance und die Bildqualität der neuen Adobe-Anwendungen Acrobat 8 und Reader 8.

Die Adobe-Acrobat-8-Produktfamilie und Adobe Reader 8 bieten einen neuen Rendering-Modus, der auf einen Grafikprozessor angewiesen ist, um das Zeichnen und die Darstellung von Seiten im PDF-Format zu beschleunigen. Auf Basis der Leistungsverbesserungen von Adobe Acrobat 8 und Adobe Reader 8 nutzt Adobe zudem die Power und Programmierfähigkeit eines Grafikprozessors, um die Darstellung von 2D-Inhalten in PDF-Dokumenten zu optimieren.

Die 2D-Grafikbeschleunigung ist nur mit modernen Grafikprozessoren möglich und verbessert die Interaktivität der Seitendarstellung. Zudem erlaubt sie flüssiges Zoomen und Schwenken von komplexen Dokumenten. Das steigert nicht nur die Leistung, sondern erlaubt auch schärfere, klarere Bild- und Textdarstellungen. Mit einem Grafikprozessor lassen sich PDF-Dateien interaktiv und flüssig darstellen, egal, ob es sich dabei um eine U-Bahn-Karte, Architektur-Pläne, Landkarten, Kataloge oder E-Bücher handelt.

„NVIDIAs GeForce- und Quadro-Prozessoren ermöglichen Anwendern, mehr mit ihren PDF-Dateien zu machen, und das viel schneller", sagt Pam Deziel, Director Platform Product Marketing, Adobe Systems Incorporated. „Schwenken, Scrollen oder Zoomen, nahezu jede Hauptfunktion von Adobe Reader 8 profitiert von einem Grafikprozessor und erhält einen Leistungsschub. So lassen sich sogar extrem detaillierte zoomfähige Karten einfach darstellen."

Nähere Informationen zu Adobe Acrobat 8 und Adobe Reader 8 sowie eine Liste der unterstützten Grafikprozessoren gibt es unter www.adobe.de. Mehr Informationen zu NVIDIA-Grafikprozessoren sowie NVIDIA-basierenden Grafikkarten und Motherboards gibt es unter www.nvidia.de.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Weitere Informationen:

NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager Zentraleuropa
Tel. +49-89-6283500-15
Fax +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatar
Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.nvidia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 271 Wörter, 2491 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NVIDIA lesen:

NVIDIA | 29.09.2009

Sony Picture Imageworks setzt auf NVIDIA-Technologie

In den USA hat der auf einem Kinderbuch basierende 3D-Film seit dem 18. September bereits mehr als 60 Millionen US-Dollar eingespielt. Bei „Cloudy With a Chance of Meatballs” fesseln das Publikum insbesondere die Computer-Animation und der Einsatz ...
NVIDIA | 15.09.2009

HP stellt Netbook mit NVIDIA-Plattform ION vor

Die NVIDIA-ION-Plattform basiert auf einer leistungsstarken GPU und einer stromsparenden CPU. Sie wurde speziell für den Einsatz in kompakten und energieeffizienten mobilen Rechnern entwickelt. Bei rechenintensiven Applikationen werden sowohl die GP...
NVIDIA | 05.08.2009

Neil Armstrong betritt Mond dank NVIDIA CUDA in High Definition

Lowry Digital hat mehrere Video-Quellen für die Produktion des Footage-Materials genutzt: zum Beispiel auch Aufnahmen mit geringer Qualität wie TV-Material oder einen 8-mm-Film, der mit einer Videokamera in der NASA Honeysuckle Creek Tracking Stati...